MetaTrader 5 herunterladen
Nachschlagewerk MQL5MQL5 Funktionenliste 

MQL5 Funktionenliste

Alle MQL5 Funktionen in alphabetischer Reihenfolge.

Funktion

Aktion

Sektion

AccountInfoDouble

Gibt den wert des Typs double der entsprechenden Eigenschaft des Kontos zurück

Kontoinformation

AccountInfoInteger

Gibt Wert des ganzzahligen Typs (bool,int oder long) der entsprechenden Eigenschaft des Kontos zurück

Kontoinformation

AccountInfoString

Gibt den Wert des Typs string der entsprechenden Eigenschaft des Kontos zurück

Kontoinformation

acos

Gibt arccos x in Radianen zurück

Mathematische Funktionen

Alert

Gibt Meldungen in einem separaten Fenster aus

Allgemeine Funktionen

ArrayBsearch

Ermittelt den angegeben Wert in einem aufsteigend sortierten mehrdimensionalen Array

Operationen mit Arrays

ArrayCompare

Gibt das Ergebnis eines Vergleichs um zwei Arrays von einfachen Typen oder angepassten Strukturen ohne komplexe Objekte zurück

Operationen mit Arrays

ArrayCopy

Kopiert ein Array in das andere Array

Operationen mit Arrays

ArrayFill

Füllt das numerische Array mit den angegeben Wert

Operationen mit Arrays

ArrayFree

Befreit Puffer jedes dynamischen Arrays und stellt die Größe der ersten Null-Dimension auf 0.

Operationen mit Arrays

ArrayGetAsSeries

Prüft die Richtung des Arrayindizierens

Operationen mit Arrays

ArrayInitialize

Setzt alle Elementen des nummerischen Arrays auf Größe

Operationen mit Arrays

ArrayIsDynamic

Prüft, ob das Array dynamisches Array ist

Operationen mit Arrays

ArrayIsSeries

Prüft, ob das Array Timeserie ist

Operationen mit Arrays

ArrayMaximum

Ermittelt das maximale Element in der ersten Dimension eines mehrdimensionalen Arrays

Operationen mit Arrays

ArrayMinimum

Ermittelt das minimale Element in der ersten Dimension eines mehrdimensionalen Arrays

Operationen mit Arrays

ArrayRange

Gibt die Zahl der Elementen in der gegebenen Dimension des Arrays zurück

Operationen mit Arrays

ArrayResize

Stellt die neue Größe in der ersten Dimension des Arrays ein

Operationen mit Arrays

ArraySetAsSeries

Stellt die Richtung der Indizierung im Array ein

Operationen mit Arrays

ArraySize

Gibt die Zahl von Elementen im Array zurück

Operationen mit Arrays

ArraySort

Sortiert das mehrdimensionale Array aufsteigend in der ersten Dimension

Operationen mit Arrays

asin

Gibt arcsin x in Radianen zurück

Mathematische Funktionen

atan

Gibt arctg x in Radianen zurück

Mathematische Funktionen

Bars

Gibt die die entsprechende PeriodeAnzahl der Bars in der Geschichte für das entsprechende Symbol und die entsprechende Periode

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

BarsCalculated

Gibt die Anzahl der berechneten Daten im Anzeigerpuffer oder -1 beim Fehler (Daten sind noch nicht berechnet)

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

ceil

Gibt den ganzzahligen Wert,  der der naechste von oben ist, zurück

Mathematische Funktionen

CharArrayToString

Wandelt Symbolcode (ansi) in Einsymbolzeile um

Datenverarbeitung

ChartApplyTemplate

Verwendet Schablone zum bezeichneten Chart der bezeichneten Datei

Operationen mit Charts

ChartClose

Schliesst den bezeichneten Chart ab

Operationen mit Charts

ChartFirst

Gibt den Identifier des ersten Client-Terminals zurück

Operationen mit Charts

ChartGetDouble

Gibt den Wert der entsprechenden Eigenschaft des bezeichneten Charts zurück

Operationen mit Charts

ChartGetInteger

Gibt den Ganzwert der entsprechenden Eigenschaft des bezeichneten Charts zurück

Operationen mit Charts

ChartGetString

Gibt den Stringwert der entsprechenden Eigenschaft des bezeichneten Charts zurück

Operationen mit Charts

ChartID

Gibt den Indikator des laufenden Charts zurück

Operationen mit Charts

ChartIndicatorAdd

Setzt Indikator mit dem angegebenen handle ins angegebene Fenster der graphischen Darstellung zu

Operationen mit Charts

ChartIndicatorDelete

Löscht Indikator mit angegebenem Namen aus dem angegebenen Chartfenster

Operationen mit Charts

ChartIndicatorGet

Gibt das Handle des Indikators mit dem angegebenen Kurznamen im angegebenen Chart-Fenster zurück

Operationen mit Charts

ChartIndicatorName

Bringt Kurzname des Indikators beim Nummer in der Indikatorenliste des Chartfensters zurück

Operationen mit Charts

ChartIndicatorsTotal

Bringt die Anzahl aller Indikatoren am angegebenen Chartfenster

Operationen mit Charts

ChartNavigate

Verschiebt den angegebenen Chart um die angegebene Anzahl der Bars in Bezug auf die angegebene Position des Charts

Operationen mit Charts

ChartNext

Bringt Identifikator des Charts, das dem bezeichneten Chart folgt, zurück

Operationen mit Charts

ChartOpen

Oeffnet einen neuen Chart mit dem bezeichneten Symbol und mit der bezeichneten Periode

Operationen mit Charts

CharToString

Umwandlung des Symbolcodes in die Einsymbolzeile

Datenverarbeitung

ChartPeriod

Gibt den Periodenwert des bezeichneten Chart zurück

Operationen mit Charts

ChartPriceOnDropped

Gibt die Preiskoordinate des Punktes zurück, wohin dieser Script oder Expert mit der Maus versetzt wurde  

Operationen mit Charts

ChartRedraw

Ruft Zwangsumzeichnen des bezeichneten Charts auf

Operationen mit Charts

ChartSaveTemplate

Speichert aktuelle Chart-Einstellungen in einer Schablone mit einem bestimmten Namen

Operationen mit Charts

ChartScreenShot

Screenshot des angegebenen Charts in Format GIF, PNG oder BMP je nach angegebenen Erweiterung

Operationen mit Charts

ChartSetDouble

Ordnet double-Typ Wert der entsprechenden Eigenschaft des bezeichneten Charts zu

Operationen mit Charts

ChartSetInteger

Ordnet Ganzwert  (datetime, int, color, bool oder char) der entsprechenden Eigenschaft des bezeichneten Charts zu

Operationen mit Charts

ChartSetString

Ordnet string-Typ Wert der entsprechenden Eigenschaft des bezeichneten Charts zu

Operationen mit Charts

ChartSetSymbolPeriod

Verändert die Werte des Symbols und der Periode des angegebenen Charts

Operationen mit Charts

ChartSymbol

Bringt den Symbolnamen des bezeichneten Chart zurück

Operationen mit Charts

ChartTimeOnDropped

Bringt die Preiskoordinate des Punktes zurück, wohin dieser Expert oder Script mit der Maus versetzt wurde.

Operationen mit Charts

ChartTimePriceToXY

Konvertiert die Koordinaten des Charts aus der Darstellung von Zeit/Geld in die X- und Y- Koordinaten

Operationen mit Charts

ChartWindowFind

Gibt die Nummer des Subfensters, in dem Indikator war, zurück

Operationen mit Charts

ChartWindowOnDropped

Gibt die Nummer des Subfensters zurück, wohin der vorliegende Expert, Script, Objekt oder Anzeiger mit der Maus versetzt wurden sind

Operationen mit Charts

ChartXOnDropped

Gibt die X-Koordinate zurück, wohin dieser Expert oder Script mit der Maus versetzt wurde

Operationen mit Charts

ChartXYToTimePrice

Konvertiert die X- und Y-Koordinate des Charts in Zeit und Preis

Operationen mit Charts

ChartYOnDropped

Gibt die Y-Koordinate zurück, wohin dieser Expert oder Script mit der Maus versetzt wurde

Operationen mit Charts

CheckPointer

Gibt den Typ eines Objekts zurück

Allgemeine Funktionen

CLBufferCreate

Erstellt einen OpenCL-Puffer

Arbeit mit OpenCL

CLBufferFree

Löscht einen OpenCL-Puffer

Arbeit mit OpenCL

CLBufferRead

Liest einen OpenCL-Puffer in ein Array

Arbeit mit OpenCL

CLBufferWrite

Schreibt ein Array in einen OpenCL-Puffer

Arbeit mit OpenCL

CLContextCreate

Erstellt einen Kontext für OpenCL

Arbeit mit OpenCL

CLContextFree

Löscht den Kontext von OpenCL

Arbeit mit OpenCL

CLExecute

Führt OpenCL-Programm

Arbeit mit OpenCL

CLGetDeviceInfo

Erhielt die Geräteeigenschaft aus dem OpenCL-Treiber

Arbeit mit OpenCL

CLGetInfoInteger

Gibt den Wer des ganzzahligen Eigenschafts für ein OpenCL-Objekt oder Gerät zurück

Arbeit mit OpenCL

CLHandleType

Gibt den Typ des OpenCL-Handles als ein Wert aus Enumeration ENUM_OPENCL_HANDLE_TYPE zurück

Arbeit mit OpenCL

CLKernelCreate

Erstellt eine Funktion des Starts von OpenCL

Arbeit mit OpenCL

CLKernelFree

Löscht die Funktion des Starts von OpenCL

Arbeit mit OpenCL

CLProgramCreate

Erstellt ein OpenCL-Programm aus dem Quellcode

Arbeit mit OpenCL

CLProgramFree

Löscht das OpenCL-Programm

Arbeit mit OpenCL

CLSetKernelArg

Setzt den Parameter für die OpenCL-Funktion

Arbeit mit OpenCL

CLSetKernelArgMem

Setzt einen OpenCL-Puffer als ein Parameter der OpenCL-Funktion

Arbeit mit OpenCL

ColorToARGB

Konvertiert den Typ color in den Typ uint, um Farbdarstellung ARGB zu erhalten.

Datenverarbeitung

ColorToString

Wandelt den Farbenwert  in die Zeile der Art  "R,G,B" um

Datenverarbeitung

Comment

Gibt eine Meldung in der linken oberen Ecke des Preischarts aus

Allgemeine Funktionen

CopyBuffer

Bekommt Daten des angegebenen Puffers vom angegebenen Anzeiger im Feld

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

CopyClose

Bekommt im Feld historische Daten über den Schlusspreis der Bars für das angegebene Symbol und Periode

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

CopyHigh

Bekommt im Feld historische Daten über den maximalen Preis der Bars für das angegebene Symbol und Periode

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

CopyLow

Bekommt im Feld historische Daten über den minimalen Preis der Bars für das angegebene Symbol und Periode

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

CopyOpen

Bekommt im Feld historische Daten über die Eroeffnungszeit der Bars für das angegebene Symbol und Periode

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

CopyRates

Bekommt historische Daten der Struktur Rates für das angegebene Symbol und Periode

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

CopyRealVolume

Bekommt im Feld historische Daten über Handelsvolumen der Bars für das angegebene Symbol und Periode

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

CopySpread

Bekommt im Feld historische Daten über Spreads für das angegebene Symbol und Periode

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

CopyTicks

Erhält für die aktuelle Arbeitssitzung angesammelten Ticks ins Array ticks_array

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

CopyTickVolume

Bekommt im Feld historische Daten über Tickvolumen der Bars für das angegebene Symbol und Periode

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

CopyTime

Bekommt im Feld historische Daten über die Eroeffnungszeit der Bars für das angegebene Symbol und Periode

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

cos

Gibt Kosinus zurück

Mathematische Funktionen

CryptDecode

Führt eine Rückumwandlung der Daten eines Arrays aus

Allgemeine Funktionen

CryptEncode

Wandelt Daten eines Quell-Arrays in ein Empfänger-Array anhand der angegebenen Methode um

Allgemeine Funktionen

DebugBreak

Programmhaltepunkt beim Debugging

Allgemeine Funktionen

Digits

Gibt die Anzahl der Dezimalzeichen, die Genauigkeit der Berechnung des Preiswertes des laufenden Charts bestimmt

Prüfung des Status

DoubleToString

Umwandlung des numerishen Wertes in die Textzeile mit der angegebenen Genauigkeit  

Datenverarbeitung

EnumToString

Umwandlung der Enumerationwert beliebigen Typs in ein String

Datenverarbeitung

EventChartCustom

Generiert das Benutzerereignis für den angegebenen Chart.

Arbeit mit Ereignissen

EventKillTimer

Setzt auf dem laufenden Chart die Zeitgebergenerierung von Ereignissen still

Arbeit mit Ereignissen

EventSetMillisecondTimer

Startet den Generator der hochauflösenden Ereignissetimer mit einer Periode von weniger als 1 Sekunde für den aktuellen Chart

Arbeit mit Ereignissen

EventSetTimer

Läuft Generierer der Timerereignisse mit dem angegebenen Abruf für den laufenden Chart ab

Arbeit mit Ereignissen

exp

Gibt Exponente der Zahl zurück

Mathematische Funktionen

ExpertRemove

Stoppt den Expert Advisor und entfernt ihn vom Chart

Allgemeine Funktionen

fabs

Gibt absoluten Wert (Modulus) der angegebenen Zahl zurück

Mathematische Funktionen

FileClose

Schließt die früher geöffnete Datei

Dateioperationen

FileCopy

Kopiert die Ausgangsdatei aus dem lokalen oder gesamten Ordner in eine andere Datei

Dateioperationen

FileDelete

Entfernt die angegebene Datei

Dateioperationen

FileFindClose

Schließt die Suche Handle  

Dateioperationen

FileFindFirst

Fängt die Suche der Dateien im entsprechenden Verzeichnis nach dem angegebenen Filter an

Dateioperationen

FileFindNext

Setzt die Suche fort, die durch die Funktion FileFindFirst() angefangen wurde

Dateioperationen

FileFlush

Speicher auf der Platte alle Daten, die im Dateipuffer Eingabe-Ausgabe noch bleiben

Dateioperationen

FileGetInteger

Ruft eine ganzzahlige Eigenschaft der Datei

Dateioperationen

FileIsEnding

Bestimmt das Ende der Datei im während des Lesens  

Dateioperationen

FileIsExist

Prüft, ob die Datei existiert

Dateioperationen

FileIsLineEnding

Bestimmt Zeilenende während des Lesens  

Dateioperationen

FileMove

Bewegt oder benennt die Datei um

Dateioperationen

FileOpen

Öffnet die Datei mit dem angegebenen Namen und mit der angegebenen Flagge

Dateioperationen

FileReadArray

Liest Arrays verschiedener Typen außer Zeilentypen (es kann ein Strukturarray sein ohne Zeilen und die dynamische Arrays) aus der binären Datei von der laufenden Position des Dateiindikators

Dateioperationen

FileReadBool

Liest aus der Datei des Typs CSV die Zeile von der laufenden Position bis zum Begrenzer (oder bis zum Ende der Textzeile) und wandelt die gelesene Zeile in den Wert des Typs bool

Dateioperationen

FileReadDatetime

Liest aus der Datei des Typs CSV die Zeile eines der Formate: "YYYY.MM.DD HH:MI:SS", "YYYY.MM.DD" oder "HH:MI:SS" - und wandelt sie in den Wert des Typs datetime um

Dateioperationen

FileReadDouble

Liest die Zahl der doppelten Genauigkeit mit dem Fließpunkt (double) aus der binären Datei von der laufenden Position des Dateiindikators

Dateioperationen

FileReadFloat

Liest den Wert float von der laufenden Position des Dateianzeigers

Dateioperationen

FileReadInteger

Liest den Wert des Typs int, short oder charvon der laufenden Position des Dateianzeigers abhängig von der angegebenen Länge in Bytes

Dateioperationen

FileReadLong

Liest den Wert des Typs long von der laufenden Position des Dateianzeigers

Dateioperationen

FileReadNumber

Liest aus der Datei des Typs CSV die Zeile von der laufenden Position zum Begrenzer (oder bis zum Ende der Textzeile) und wandelt die gelesene Zeile in den Wert des Typs double um

Dateioperationen

FileReadString

Liest die Zeile aus der Datei von der laufenden Position des Dateianzeigers

Dateioperationen

FileReadStruct

Liest Inhalt aus der binären Datei in die Struktur, die als Parameter übertragen wurde

Dateioperationen

FileSeek

Bewegt die Position des Dateiindikators um die angegebene Zahl der Bytes gegen die angegebene Position

Dateioperationen

FileSize

Gibt die Größe der entsprechenden geöffneten Datei zurück

Dateioperationen

FileTell

Gibt die laufende Position des Indikators der entsprechenden geöffneten Datei zurück

Dateioperationen

FileWrite

Schreibt Daten in die Datei des Typs CSV oder TXT

Dateioperationen

FileWriteArray

Schreibt in die Datei des Typs BIN Arrays aller Typen außer Zeilentypen  

Dateioperationen

FileWriteDouble

Schreibt den Parameterwert des Typs double von der angegebenen Position des Dateianzeigers in die binäre Datei

Dateioperationen

FileWriteFloat

Schreibt den Parameterwert des Typs float von der angegebenen Position des Dateianzeigers

Dateioperationen

FileWriteInteger

Schreibt den Parameterwert des Typs int in die binäre Datei von der laufenden Position des Dateianzeigers

Dateioperationen

FileWriteLong

Schreibt den Parameterwert des Typs long in die binäre Datei von der laufenden Position des Dateianzeigers

Dateioperationen

FileWriteString

Schreibt den Parameterwert des Typs string in die Datei des Typs BIN oder TXT von der laufenden Position des Dateianzeigers

Dateioperationen

FileWriteStruct

Schreibt den Inhalt der Struktur, die als Parameter übertragen wurde, in die binäre Datei von der laufenden Position des Dateianzeigers

Dateioperationen

floor

Gibt den ganzzahligen Wert, der der naechste von unten ist, zurück

Mathematische Funktionen

fmax

Gibt maximalen Wert der zwei numerischen Werte

Mathematische Funktionen

fmin

Gibt minimalen Wert der zwei numerischen Werte

Mathematische Funktionen

fmod

Gibt reellen überbleibsel der Division der zwei Zahlen

Mathematische Funktionen

FolderClean

Entfernt alle Dateien im angegebenen Ordner  

Dateioperationen

FolderCreate

Erzeugt ein Verzeichnis im Ordner Files (abhängig von dem Wert common_flag)

Dateioperationen

FolderDelete

Entfernt das angegebene Verzeichnis. Wenn der Ordner nicht leer ist, kann er entfernt werden

Dateioperationen

FrameAdd

Fügt einen Frame mit Daten hinzu

Arbeit mit Ergebnisse der Optimierung

FrameFilter

Setzt den Filter der Lesung des Frames und verschiebt den Zeiger auf den Anfang

Arbeit mit Ergebnisse der Optimierung

FrameFirst

Verschiebt einen Zeiger der Lesung des Frames auf den Anfang und rücksetzt den zuvor angegebenen Filter

Arbeit mit Ergebnisse der Optimierung

FrameInputs

Empfängt Input-Parameter, auf die der Frame gebildet ist

Arbeit mit Ergebnisse der Optimierung

FrameNext

Liest einen Frame und verschiebt den Zeiger auf das nächste

Arbeit mit Ergebnisse der Optimierung

GetLastError

Gibt den wert des letzten Fehlers zurück

Prüfung des Status

GetPointer

Gibt den Anzeiger des Objektes zurück.

Allgemeine Funktionen

GetTickCount

Gibt die Anzahl der Millisekunden zurück, die seit dem Start des Systems vergangen sind

Allgemeine Funktionen

GlobalVariableCheck

Prueft, ob die globale Variable mit dem angegebenen Namen existiert

Globalvariablen des Client-Terminals

GlobalVariableDel

entfernt globale Variable

Globalvariablen des Client-Terminals

GlobalVariableGet

Fordert den Wert der globalen Variable an

Globalvariablen des Client-Terminals

GlobalVariableName

Gibt den Namen der globalen Variable nach der laufenden Nummer in der Liste der globalen Variable

Globalvariablen des Client-Terminals

GlobalVariablesDeleteAll

Entfernt globale Variablen mit dem angegebenen Praefix im Namen

Globalvariablen des Client-Terminals

GlobalVariableSet

Stellt den neuen Wert der globalen Variable fest

Globalvariablen des Client-Terminals

GlobalVariableSetOnCondition

Stellt den neuen Wert der existierenden globalen Variable nach Bedingung

Globalvariablen des Client-Terminals

GlobalVariablesFlush

Speichert den Inhalt aller Variablen auf der Platte zwangsmaessig  

Globalvariablen des Client-Terminals

GlobalVariablesTotal

Gibt die ganze Zahl der globalen Variablen zurück

Globalvariablen des Client-Terminals

GlobalVariableTemp

Stellt den neuen wert der globalen Variable fest, die nur während der laufenden Terminalsitzung existiert

Globalvariablen des Client-Terminals

GlobalVariableTime

Gibt die Zeit des letzten Zuganges zur globalen Variable zurück

Globalvariablen des Client-Terminals

HistoryDealGetDouble

Gibt die angeforderte Eigenschaft des Deals in der Geschichte zurück (double)

Handelsfunktionen

HistoryDealGetInteger

Bringt die angeforderte Eigenschaft des Deals in der Geschichte zurück (datetime oder int)

Handelsfunktionen

HistoryDealGetString

Bringt die angeforderte Eigenschaft des Deals in der Geschichte zurück (string)

Handelsfunktionen

HistoryDealGetTicket

Wählt das Deal für die weitere Verarbeitung und bringt Ticket des Deals in der Geschichte zurück

Handelsfunktionen

HistoryDealSelect

Wählt das Deal in der Geschichte für ihre weitere Anwendung durch entsprechende Funktionen

Handelsfunktionen

HistoryDealsTotal

Bringt die Dealszahl in der Geschichte zurück

Handelsfunktionen

HistoryOrderGetDouble

Bringt die angeforderte Eigenschaft der Order in der Geschichte zurück (double)

Handelsfunktionen

HistoryOrderGetInteger

Bringt die angeforderte Eigenschaft der Order in der Geschichte zurück (datetime oder int)

Handelsfunktionen

HistoryOrderGetString

Bringt die angeforderte Eigenschaft der Order in der Geschichte zurück (string)

Handelsfunktionen

HistoryOrderGetTicket

Bringt Ticket der entsprechenden Order in der Geschichte  zurück

Handelsfunktionen

HistoryOrderSelect

Wählt Order in der Geschichte für die weitere Arbeit damit

Handelsfunktionen

HistoryOrdersTotal

Bringt die Orderzahl in der Geschichte zurück

Handelsfunktionen

HistorySelect

Fordert die Deals- und Ordergeschichte für die angegebene Periode der Severzeit an

Handelsfunktionen

HistorySelectByPosition

Fordert die Geschichte der Deals und der Order mit dem angegebenen Identifikator der Position an

Handelsfunktionen

iAC

Accelerator Oscillator

Technische Indikatoren

iAD

Accumulation/Distribution

Technische Indikatoren

iADX

Average Directional Index

Technische Indikatoren

iADXWilder

Average Directional Index by Welles Wilder

Technische Indikatoren

iAlligator

Alligator

Technische Indikatoren

iAMA

Adaptive Moving Average

Technische Indikatoren

iAO

Awesome Oscillator

Technische Indikatoren

iATR

Average True Range

Technische Indikatoren

iBands

Bollinger Bands®

Technische Indikatoren

iBearsPower

Bears Power

Technische Indikatoren

iBullsPower

Bulls Power

Technische Indikatoren

iBWMFI

Market Facilitation Index by Bill Williams

Technische Indikatoren

iCCI

Commodity Channel Index

Technische Indikatoren

iChaikin

Chaikin Oscillator

Technische Indikatoren

iCustom

Benutzerindikator  

Technische Indikatoren

iDEMA

Double Exponential Moving Average

Technische Indikatoren

iDeMarker

DeMarker

Technische Indikatoren

iEnvelopes

Envelopes

Technische Indikatoren

iForce

Force Index

Technische Indikatoren

iFractals

Fractals

Technische Indikatoren

iFrAMA

Fractal Adaptive Moving Average

Technische Indikatoren

iGator

Gator Oscillator

Technische Indikatoren

iIchimoku

Ichimoku Kinko Hyo

Technische Indikatoren

iMA

Moving Average

Technische Indikatoren

iMACD

Moving Averages Convergence-Divergence

Technische Indikatoren

iMFI

Money Flow Index

Technische Indikatoren

iMomentum

Momentum

Technische Indikatoren

IndicatorCreate

Gibt handle des angegebenen technischen Anzeigers zurück, das vom Feld des Typs Parameter MqlParam erzeugt wurde

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

IndicatorParameters

Basierend auf das angegebenen Handle gibt Anzahl von Eingabeparametern des Indikators, sowie die Werte und Type der Parameter zurück

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

IndicatorRelease

Entfernt handle des Anzeigers und befreit den Berechnungsteol des Anzeigers, wenn niemand den verwendet

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

IndicatorSetDouble

Gibt den Wert des Indikators vor, der den Typ double hat

Benutzerindikatoren

IndicatorSetInteger

Gibt Eigenschaftswert des Indikators vor, der den Typ int hat

Benutzerindikatoren

IndicatorSetString

Gibt Eigenschaftswert des Indikators vor, der den Typ string hat

Benutzerindikatoren

IntegerToString

Umwandlung des ganzzahligen Wertes in die Zeile der vorgegebenen Laenge

Datenverarbeitung

iOBV

On Balance Volume

Technische Indikatoren

iOsMA

Moving Average of Oscillator (MACD histogram)

Technische Indikatoren

iRSI

Relative Strength Index

Technische Indikatoren

iRVI

Relative Vigor Index

Technische Indikatoren

iSAR

Parabolic Stop And Reverse System

Technische Indikatoren

IsStopped

Gibt true zurück, wenn mql5-Programm befielt, das Programm zu beenden

Prüfung des Status

iStdDev

Standard Deviation

Technische Indikatoren

iStochastic

Stochastic Oscillator

Technische Indikatoren

iTEMA

Triple Exponential Moving Average

Technische Indikatoren

iTriX

Triple Exponential Moving Averages Oscillator

Technische Indikatoren

iVIDyA

Variable Index Dynamic Average

Technische Indikatoren

iVolumes

Volumes

Technische Indikatoren

iWPR

Williams' Percent Range

Technische Indikatoren

log

Gibt Napierschen Logarithmus zurück

Mathematische Funktionen

log10

Gibt Dezimallogarithmus zurück

Mathematische Funktionen

MarketBookAdd

Sorgt für Eroeffnung von DOM für das gewaehlte Symbol, und subskribiert auf Nachrichten über DOM Veränderung

Marktinformation erhalten

MarketBookGet

Gibt Feld des Typs Strukturen MqlBookInfo, das Aufzeichnungen von DOM des angegebenen Symbols enthält

Marktinformation erhalten

MarketBookRelease

Sorgt für Schliessen von DOM für das gewaehlte Symbol und annulliert Subskription auf Nachrichten über DOM Veränderung

Marktinformation erhalten

MathAbs

Gibt absoluten Wert (Modulus) der angegebenen Zahl zurück

Mathematische Funktionen

MathArccos

Gibt arccos x in Radianen zurück

Mathematische Funktionen

MathArcsin

Gibt arcsin x in Radianen zurück

Mathematische Funktionen

MathArctan

Gibt arctg x in Radianen zurück

Mathematische Funktionen

MathCeil

Gibt den ganzzahligen Wert,  der der naechste von oben ist, zurück

Mathematische Funktionen

MathCos

Gibt Kosinus zurück

Mathematische Funktionen

MathExp

Gibt Exponente der Zahl zurück

Mathematische Funktionen

MathFloor

Gibt den ganzzahligen Wert, der der naechste von unten ist, zurück

Mathematische Funktionen

MathIsValidNumber

Prueft Richtigkeit der Realzahl

Mathematische Funktionen

MathLog

Gibt Napierschen Logarithmus zurück

Mathematische Funktionen

MathLog10

Gibt Dezimallogarithmus zurück

Mathematische Funktionen

MathMax

Gibt maximalen Wert der zwei numerischen Werte

Mathematische Funktionen

MathMin

Gibt minimalen Wert der zwei numerischen Werte

Mathematische Funktionen

MathMod

Gibt reellen überbleibsel der Division der zwei Zahlen

Mathematische Funktionen

MathPow

Erhebt die Basis in die angegebene Potenz

Mathematische Funktionen

MathRand

Gibt die pseudozufällige Zahl im Bereich von 0 bis 32767 zurück

Mathematische Funktionen

MathRound

Rundet die Zahl bis die naechste Ganzzahl

Mathematische Funktionen

MathSin

Gibt sin der Zahl zurück

Mathematische Funktionen

MathSqrt

Gibt Quadratwurzel zurück

Mathematische Funktionen

MathSrand

Stellt Anfangszustand für Geberieren der pseudozufälligen Realzahlen

Mathematische Funktionen

MathTan

Gibt tg der Zahl zurück

Mathematische Funktionen

MessageBox

Erzeugt und exponiert Meldungsfenster und auch verwaltet es

Allgemeine Funktionen

MQLInfoInteger

Gibt den Wert des ganzzahligen Typs der entsprechenden Eigenschaft des eingesetzten mql5-Programms zurück

Prüfung des Status

MQLInfoString

Gibt den Wert des Typs string der entsprechenden Eigenschaft des eingesetzten mql5-Programms

Prüfung des Status

NormalizeDouble

Runden der Zahl mit dem Fliesspunkt bis der angegebenen Genauigkeit

Datenverarbeitung

ObjectCreate

Erzeugt das Objekt  des vorgegebenen Typs auf dem vorgegebenen Chart

Graphische Objekte

ObjectDelete

Entfernt das Objekt mit dem angegebenen Namen vom angegebenen Chart (vom angegebenen Subfenster des Charts)

Graphische Objekte

ObjectFind

Sucht Objekt mit dem angegebenen Identifikator nach dem Namen  

Graphische Objekte

ObjectGetDouble

Gibt den Wert des Typs double der entsprechenden Eigenschaft des Objekts zurück.

Graphische Objekte

ObjectGetInteger

Gibt den ganzzahligen Wert der entsprechenden Eigenschaft des Objekts zurück.

Graphische Objekte

ObjectGetString

Gibt den Wert des Typs string der entsprechenden Eigenschaft des Objekts

Graphische Objekte

ObjectGetTimeByValue

Gibt Zeitwert für den angegebenen Preiswert des Objekts zurück

Graphische Objekte

ObjectGetValueByTime

Gibt Preiswert des Objekts für die angegebene Zeit zurück

Graphische Objekte

ObjectMove

Verändert die Koordinaten des angegebenen Bezugspunktes des Objekts.

Graphische Objekte

ObjectName

Gibt den Namen des Objekts des entsprechenden Typs im angegebenen Chart zurück (im angegebenen Fenster des Charts)

Graphische Objekte

ObjectsDeleteAll

Entfernt alle Objekte des angegebenen Typs vom angegebenen Chart (vom angegebenen Subfenster des Charts)

Graphische Objekte

ObjectSetDouble

Stellt den wert der entsprechenden Eigenschaft des Objekts ein

Graphische Objekte

ObjectSetInteger

Stellt den wert der entsprechenden Eigenschaft des Objekts ein

Graphische Objekte

ObjectSetString

Stellt den wert der entsprechenden Eigenschaft des Objekts ein

Graphische Objekte

ObjectsTotal

Gibt die Anzahl der Objekte des angegebenen Typs im angegebenen Chart (angegebenen Subfenster des Charts) zurück.

Graphische Objekte

OrderCalcMargin

Berechnet die Größe der Marge, die für den angegebenen Typ der Order notwendig ist, in der Währung des Kontos

Handelsfunktionen

OrderCalcProfit

Berechnet die Größe des Gewinns aufgrund der übertragenen Parameter, in der Währung des Kontos

Handelsfunktionen

OrderCheck

Prüft, ob es genug Geld ist, um die notwendige Handelsoperation auszuführen.

Handelsfunktionen

OrderGetDouble

Bringt die angeforderte Eigenschaft der Order zurück (double)

Handelsfunktionen

OrderGetInteger

Bringt die angeforderte Eigenschaft der Order zurück (datetime oder int)

Handelsfunktionen

OrderGetString

Bringt die angeforderte Eigenschaft der Order zurück (string)

Handelsfunktionen

OrderGetTicket

Bringt Ticket der entsprechenden Order zurück

Handelsfunktionen

OrderSelect

Wählt Order für die weitere Arbeit damit

Handelsfunktionen

OrderSend

Sendet Handelsanforderungen auf das Sever

Handelsfunktionen

OrderSendAsync

Asynchron sendet Handelsanforderungen, ohne auf die Antwort des Handelsservers zu warten

Handelsfunktionen

OrdersTotal

Bringt die Zahl der Ordern zurück

Handelsfunktionen

ParameterGetRange

Empfängt die Information über den Bereich der Werte und den Schritt der Veränderung für input-Variable bei der Optimierung eines Expert Advisors in Strategie-Tester

Arbeit mit Ergebnisse der Optimierung

ParameterSetRange

Erstellt Regeln für die Verwendung von input-Variable bei der Optimierung eines Expert Advisors in Strategie-Tester: Wert, Schritt der Veränderung, Anfangs-und Endwerte

Arbeit mit Ergebnisse der Optimierung

Period

Gibt den Wert von Timeframe des laufenden Charts zurück

Prüfung des Status

PeriodSeconds

Gibt Sekundenanzahl in der Periode zurück

Allgemeine Funktionen

PlaySound

Spielt Audiodatei ab

Allgemeine Funktionen

PlotIndexGetInteger

Gibt Zeilenwert des Indikators zurück, der den ganzzahligen Typ hat

Benutzerindikatoren

PlotIndexSetDouble

Gibt Zeilenwert des Indikators vor, der den Typ double hat

Benutzerindikatoren

PlotIndexSetInteger

Gibt Zeilenwert des Indikators vor,der den Typ int hat

Benutzerindikatoren

PlotIndexSetString

Gibt Zeilenwert des Indikators vor, der den Typ string hat

Benutzerindikatoren

Point

Gibt den Wert des Punktes des laufenden Instrumentes in der Quotationswaehrung zurück.

Prüfung des Status

PositionGetDouble

Bringt die angeforderte Eigenschaft der offenen Position zurück (double)

Handelsfunktionen

PositionGetInteger

Bringt die angeforderte Eigenschaft der offenen Position zurück (datetime oder int)

Handelsfunktionen

PositionGetString

Bringt die angeforderte Eigenschaft der offenen Position zurück (string)

Handelsfunktionen

PositionGetSymbol

Bringt das Symbol der entsprechenden offenen Position zurück

Handelsfunktionen

PositionSelect

Wählt die offene Position für die weitere Arbeit damit

Handelsfunktionen

PositionsTotal

Bringt Anzahl der offenen Positionen zurück

Handelsfunktionen

pow

Erhebt die Basis in die angegebene Potenz

Mathematische Funktionen

Print

Gibt die Meldung ins Magazin aus

Allgemeine Funktionen

PrintFormat

Formatiert und druckt Schriftsatz und Werte in die Log-Datei aus entsprechend dem vorgegebenen Format

Allgemeine Funktionen

rand

Gibt die pseudozufällige Zahl im Bereich von 0 bis 32767 zurück

Mathematische Funktionen

ResetLastError

Stellt den Wert der vorbestimmten Variable _LastError auf Null

Allgemeine Funktionen

ResourceCreate

Erstellt eine Ressource eines Bildes basierend auf dem Datensatz

Allgemeine Funktionen

ResourceFree

Löscht dynamisch erstellte Ressource (freit den Speicher)

Allgemeine Funktionen

ResourceReadImage

Liest Daten einer Grafik-Ressource, die von der Funktion ResourceCreate() erstellt war oder in EX5-Datei beim Kompilieren gespeichert war

Allgemeine Funktionen

ResourceSave

Speichert die Ressource in eine angegebene Datei

Allgemeine Funktionen

round

Rundet die Zahl bis die naechste Ganzzahl

Mathematische Funktionen

SendFTP

Sendet Datei an die Adresse, angegeben im Fenster der Einstellungen im Registerblatt  "Publikation"

Allgemeine Funktionen

SendMail

Sendet E-mail an die Adresse, angegeben im Fenster der Einstellungen im Registerblatt  "Post"

Allgemeine Funktionen

SendNotification

Sendet Push-Benachrichtigungen zu mobilen Terminals, deren MetaQuotes-IDs in das Optionen-Fenster auf der Registerkarte "Benachrichtigungen" angegeben sind

Allgemeine Funktionen

SeriesInfoInteger

Gibt die Information über den Zustand der historischen Daten zurück

Zugang zu Zeitreihen und Indikatoren

SetIndexBuffer

Verbindet den Indikatorpuffer mit dem eindimensionalen dynamischen Feld Feld des Typs double

Benutzerindikatoren

ShortArrayToString

Kopiert Teil des Feldes in die Zeile

Datenverarbeitung

ShortToString

Umwandlung des Symbolcodes (unicode) in die Einsymbolzeile

Datenverarbeitung

SignalBaseGetDouble

Gibt den Wert des Eigenschafts vom Typ double für das gewählte Signal zurück

Trade Signals

SignalBaseGetInteger

Gibt den Wert des Eigenschafts vom Typ integer für das gewählte Signal zurück

Trade Signals

SignalBaseGetString

Gibt den Wert des Eigenschafts vom Typ string für das gewählte Signal zurück

Trade Signals

SignalBaseSelect

Wählt ein Signal aus der Basis der Handelssignale, die im Terminal erhältlich sind

Trade Signals

SignalBaseTotal

Gibt die Anzahl der im Terminal verfügbare Signale zurück

Trade Signals

SignalInfoGetDouble

Gibt den Wert des Eigenschafts vom Typ double aus der Kopiereinstellungen des Handelssignals zurück

Trade Signals

SignalInfoGetInteger

Gibt den Wert des Eigenschafts vom Typ integer aus der Kopiereinstellungen des Handelssignals zurück

Trade Signals

SignalInfoGetString

Gibt den Wert des Eigenschafts vom Typ string aus der Kopiereinstellungen des Handelssignals zurück

Trade Signals

SignalInfoSetDouble

Setzt den Wert des Eigenschafts vom Typ double in Kopiereinstellungen des Handelssignals

Trade Signals

SignalInfoSetInteger

Setzt den Wert des Eigenschafts vom Typ integer in Kopiereinstellungen des Handelssignals

Trade Signals

SignalSubscribe

Abonniert auf ein Handelssignal

Trade Signals

SignalUnsubscribe

Abbestellt Subscription auf ein Handelssignal

Trade Signals

sin

Gibt sin der Zahl zurück

Mathematische Funktionen

Sleep

Hemmt die Ausführung des laufenden Experten oder Script für bestimmte Zeit

Allgemeine Funktionen

sqrt

Gibt Quadratwurzel zurück

Mathematische Funktionen

srand

Stellt Anfangszustand für Geberieren der pseudozufälligen Realzahlen

Mathematische Funktionen

StringAdd

Fuegt ein String in den Platz der angegebenen Unterzeile

Stringfunktionen

StringBufferLen

Gibt die Größe des Puffers zurück, der für den String verteilt wurde

Stringfunktionen

StringCompare

Vergleicht zwei Strings und gibt 1 zurück, wenn der erste String größer als der zweite ist, 0 - wenn sie gleich sind; -1 (minus eins) - wenn der erste String kleiner als der zweite ist

Stringfunktionen

StringConcatenate

Formiert einen String aus übertragenen Parametern  

Stringfunktionen

StringFill

Fuellt den angegebenen String durch die gewaehlten Symbole aus

Stringfunktionen

StringFind

Suche des Teilstrings im String

Stringfunktionen

StringFormat

Wandelt Zahl in die Zeile entsprechend dem vorgegebenen Format um

Datenverarbeitung

StringGetCharacter

Gibt den Wert des Symboles, das in der angegebenen Position des Strings liegt

Stringfunktionen

StringInit

Initialisiert den String durch die gewaehlten Symbole und stellt die angegebene Stringgroesse bereit

Stringfunktionen

StringLen

Gibt die Zahl der Symbole im String zurück

Stringfunktionen

StringReplace

Ersetzt alle Substrings im String mit einer bestimmten Abfolge von Symbole

Stringfunktionen

StringSetCharacter

Gibt die Kopie des Strings mit dem veränderten Wert des Symboles in der angegebenen Position

Stringfunktionen

StringSplit

Bekommt Teilstrings durch einen angegebenen Trennzeichen aus dem angegebenen String, gibt die Anzahl der Teilstrings zurück

Stringfunktionen

StringSubstr

Extrahiert die Substring aus dem Textstring, die mit der angegebenen Position beginnt

Stringfunktionen

StringToCharArray

Kopiert die Zeile, die aus Unicode in ANSI umgewandelt wurde, in den gewaehlten Platz des Typs uchar

Datenverarbeitung

StringToColor

Wandelt Zeile des Typs  "R,G,B" oder Zeile mit Farbennamen in den Wert des Typs  color um

Datenverarbeitung

StringToDouble

Umwandlung der Zeile mit der Symboldarstellung der Zahl in die Zahl des Typs  double

Datenverarbeitung

StringToInteger

Umwandlung der Zeile mit der Symboldarstellung der Zahl in die Zahl des Typs  int

Datenverarbeitung

StringToLower

Wandelt alle Symbole des angegebenen Strings in kleine Symbole um

Stringfunktionen

StringToShortArray

Kopiert die Zeile in den gewaehlten Platz des Feldes des Typs ushort

Datenverarbeitung

StringToTime

Umwandlung der Zeile mit Zeit und/oder Datum im Format "yyyy.mm.dd [hh:mi]", in eine Zahl des Typs datetime

Datenverarbeitung

StringToUpper

Wandelt alle Symbole des angegebenen Strings in grosse Symbole um

Stringfunktionen

StringTrimLeft

Entfernt Zeilenvorschub, Spaces und Tabs am Anfang des Strings

Stringfunktionen

StringTrimRight

Entfernt Zeilenvorschub, Spaces und Tabs am Ende des Strings

Stringfunktionen

StructToTime

Wandelt Variable des Typs der Strukturen MqlDateTime in den Wert des Typs datetime um

Datum und Zeit

Symbol

Gibt Symbolname des laufenden Charts.

Prüfung des Status

SymbolInfoDouble

Gibt den Wert des Typs double des angegebenen Symbols für die entsprechende Eigenschaft zurück

Marktinformation erhalten

SymbolInfoInteger

Gibt den Wert des ganzzahligen Typs (long, datetime, int oder bool) des angegebenen Symbols für die entsprechende Eigenschaft zurück

Marktinformation erhalten

SymbolInfoMarginRate

Gibt die Margin je nach Ordertyp und -richtung zurück

Marktinformation erhalten

SymbolInfoSessionQuote

Ermöglicht die Anfangszeit und die Abschlusszeit der angegebenen Kotierungssession für das angegebene Symbol und für den angegebenen Wochentag

Marktinformation erhalten

SymbolInfoSessionTrade

Ermöglicht die Anfangszeit und die Abschlusszeit der angegebenen Handelssession für das angegebene Symbol und für den angegebenen Wochentag

Marktinformation erhalten

SymbolInfoString

Gibt den Wert des Typs string des angegebenen Symbols für die entsprechende Eigenschaft zurück

Marktinformation erhalten

SymbolInfoTick

Gibt laufende Preise für das angegebene Symbol in der Variable des Typs MqlTick

Marktinformation erhalten

SymbolIsSynchronized

Überprüft ob die Daten des angegebenen Symbol mit Daten auf dem Handelsserversynchronisiert sind

Marktinformation erhalten

SymbolName

Gibt den Namen des bezeichneten Symbols zurück

Marktinformation erhalten

SymbolSelect

Waehlt das Symbol im Fenster MarketWatch oder entfernt das Symbol aus dem Fenster

Marktinformation erhalten

SymbolsTotal

Gibt die Anzahl zugaenglicher  (gewaehlter in MarketWatch oder aller) Symbole zurück

Marktinformation erhalten

tan

Gibt tg der Zahl zurück

Mathematische Funktionen

TerminalClose

Sendet dem Terminal Adressbefehl, Arbeit zu beenden

Allgemeine Funktionen

TerminalInfoDouble

Gibt den Wert vom Typ double der entsprechenden Eigenschaft der Umgebung eines mql5-Programms zurück

Prüfung des Status

TerminalInfoInteger

Gibt den Wert des ganzzahligen Types der entsprechenden Eigenschaft der Umwelt des mql5-Programms zurück

Prüfung des Status

TerminalInfoString

Gibt den Wert desw Typs string der entsprechenden Eigenschaft der Umwelt des mql5-Programms zurück

Prüfung des Status

TesterStatistics

Es gibt den Wert der statistischen Parameter, der nach Testergebnisse berechnet ist, zurück

Allgemeine Funktionen

TextGetSize

Gibt die Breite und Höhe der Zeile mit den aktuellen Schrifteinstellungen zurück

Graphische Objekte

TextOut

Gibt den Text in einem benutzerdefinierten Array (Puffer), der für die Erstellung von grafischen Ressource benutzt wird, aus

Graphische Objekte

TextSetFont

Setzt die Schrift für die Textausgabe durch Zeichnenmethoden (die Standardschriftart ist Arial 20)

Graphische Objekte

TimeCurrent

Bringt den letzten bekannten Serevernamen (Zeit der letzten Kotierung) in datetime Format zurück

Datum und Zeit

TimeDaylightSavings

Gibt Zeichen des überganges zur Sommer-/Winterzeit zurück

Datum und Zeit

TimeGMT

Bringt  GMT Zeit in Format datetime mit Rücksicht auf Übergang zur Sommer-/Winterzeit für lokale Zeit des Computers mit dem Client-Terminals

Datum und Zeit

TimeGMTOffset

Gibt die laufende Differenz zwischen Zeit  GMT und lokaler Zeit des Computers in Sekunden mit Rücksicht übergang zur Sommer-/Winterzeit

Datum und Zeit

TimeLocal

Bringt die lokale Computerzeit in datetime Format zurück

Datum und Zeit

TimeToString

Umwandlung des Wertes mi t der Zeit in Sekunden, die seit 01.01.1970 vergangen hat, in die Zeile mit Format  "yyyy.mm.dd hh:mi"

Datenverarbeitung

TimeToStruct

Wandelt einen Wert des Typs datetime in eine Variable des Typs der Strukturen MqlDateTime um

Datum und Zeit

TimeTradeServer

Bringt den laufenden Berechnunngszeitrzum des Handelsservers zurück

Datum und Zeit

UninitializeReason

Gibt den Kode des Deinitialisierungsgrundes

Prüfung des Status

WebRequest

Sendet eine HTTP-Anfrage an den angegebenen Server

Allgemeine Funktionen

ZeroMemory

Nullt die Variable aus, die durch Referenz übertragen wird. Typ der Variable kann verschieden sein, Ausnahmen bilden nur Klassen und Strukturen mit Konstrukteuren

Allgemeine Funktionen