Europäische Union, Lohnkosten j/j (European Union Wage Costs y/y)

Land:
Quelle:
Sektor:
Arbeit
Mittel 2.4% 1.6%
2.1%
Letzte Veröffentlichung Bedeutung Aktuell Prognose
Vorherige
2.0%
2.4%
Nächste Veröffentlichung Aktuell Prognose
Vorherige
  • Übersicht
  • Chart
  • Geschichte
  • Widget

Der Indikator Lohnkosten y/y zeigt eine Veränderung des durchschnittlichen Stundenlohns der EU-Beschäftigten im angegebenen Quartal gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres. Er ist eine der beiden Komponenten des Arbeitskostenindex. Zu den Löhnen gehören Direktvergütungen an Arbeitnehmer, Boni und Zulagen (Geld und Sachleistungen), ungenutzte Urlaubstage, Sachkosten (Mahlzeiten, Tee, Treibstoff, Reisekosten, wenn der Arbeitgeber sie bezahlt).

Die Lohnstatistiken in den EU-Mitgliedstaaten werden monatlich, vierteljährlich und jährlich erhoben. Die Studie beinhaltet eine sehr detaillierte Befragung, durchgeführt alle vier Jahre. Unternehmen, die 10 oder mehr Mitarbeiter beschäftigen, nehmen an der Umfrage teil. Die Studie umfasst alle Wirtschaftszweige mit Ausnahme der Landwirtschaft, der Fischerei, der öffentlichen Verwaltung und der privaten Haushalte.

Die Ergebnisse werden dann durch Hochrechnung auf Basis des Leistungsfaktors. Die Vollversion des Berichts enthält aggregierte Daten für die Eurozone (19 Länder), die Europäische Union (28 Länder) und jeden Staat einzeln.

Der Indikator ermöglicht die Bewertung der Inflation und die Prognose des Wachstums der Konsumausgaben. Die Arbeitskosten sind ein wichtiger potenzieller Indikator der Inflation. Der Indikator wird von Ökonomen genau beobachtet, da er bei der Vorbereitung der Geldpolitik der Eurozone verwendet wird. Sie ist auch in der Wirtschaftsanalyse wichtig.

Das Lohnwachstum erlaubt es, einen Anstieg der Konsumausgaben und ein inflationäres Wachstum zu prognostizieren. Dies wirkt sich positiv auf die Eurokurse aus.

Grafik der letzten Werte:

aktuelle Werte

Prognosewerte

Die Grafik der gesamten verfügbaren Historie des makroökonomischen Indikators "Europäische Union, Lohnkosten j/j (European Union Wage Costs y/y)". Die gepunktete Linie zeigt Prognosewerte des Wirtschaftskalenders für die angegebenen Tage

Eine erhebliche Abweichung eines tatsächlichen Wertes vom Prognosewert kann eine kurzfristige Stärkung oder Schwächung einer nationalen Währung auf dem Devisenmarkt verursachen. Eine besondere Position nehmen Schwellenwerte von Indikatoren ein, die auf die Annährung an einen kritischen Zustand der Wirtschaft eines Landes (einer Region) hinweisen.

Datum (GMT)
Referenz
Aktuell
Prognose
Vorherige
3 Q 2018
2.4%
1.6%
2.1%
2 Q 2018
1.9%
1.9%
1.8%
1 Q 2018
1.8%
1.8%
1.6%
4 Q 2017
1.7%
1.6%
1.6%
3 Q 2017
1.6%
1.4%
2.1%
2 Q 2017
2.0%
1.4%
1.3%
1 Q 2017
1.4%
1.6%
4 Q 2016
1.6%
1.5%
3 Q 2016
1.6%
0.9%
2 Q 2016
0.9%
1.7%
1 Q 2016
1.8%
1.5%
4 Q 2015
1.5%
1.5%
3 Q 2015
1.4%
2.0%
2 Q 2015
1.9%
2.0%
1 Q 2015
2.2%
1.1%
4 Q 2014
1.0%
1.4%
3 Q 2014
1.4%
1.4%
2 Q 2014
1.2%

Wirtschaftskalender-Widget für Ihre Webseite

Erstellen Sie einen personalisierten Wirtschaftskalender. Geben Sie einfach die gewünschte Größe und einen Anzeigezeitraum ein. Sie können das Widget auf Ihrer Webseite frei nutzen, dafür bitten wir Sie aber, den zur Verfügung gestellten Code unverändert beizubehalten.

Die Daten des Kalenders werden ohne Veränderungen bereitgestellt. Die Häufigkeit und Erscheinungstermine sowie wirtschaftliche Parameter können sich ohne unser Wissen ändern. Sie können die zur Verfügung gestellten Daten nutzen, dabei akzeptieren Sie alle Risiken in Verbindung mit dem Treffen von Handelsentscheidungen, die auf den Daten des Wirtschaftskalenders basieren.

Anzeigefläche

Typ des Widgets

Anzeige der Information

Kalenderzeitraum standardmäßig

Sprache des Widgets

Date format

Ihr Code zum Einfügen

Widget-Code kopierenKopiert

Vorschau