MetaTrader 5 herunterladen

Die Entwicklung der Trading-Taktiken für FOREX

10 Februar 2016, 10:16
Victor Chebotariov
0
397

Trading-Taktiken


Nach der Marktanalyse muss der Trader wissen, ob er um einen Aufstieg oder einen Abstieg spekulieren wird. Außerdem muss er zu diesem Zeitpunkt entscheiden, welches Teil seines Kapitals er in einen Trade investiert. Und schließlich der letzte Schritt ist der Kauf oder Verkauf eines Kontrakts. Das ist die schwierigste Phase des Handelns auf margenstarken Märkten, wo die konkrete Festlegung beim Öffnungsmoment und Schließungsmoment der Positionen sehr wichtig ist. Die endgültige Entscheidung dafür, wie und wann man in den Markt eintreten soll, müssen auf der Kombination von technischen Faktoren basiert sein, Beteiligungsmanagement und Auftragsart.

Die Besonderheit bei der Zeitbestimmung auf Basis von technischen Analysenauf, in den Markt einzugehen oder den Markt zu verlassen, besteht darin, dass solche Analyse eine sehr kurzfristige Natur hat und es wird innerhalb von Tagen, Stunden sogar Minuten bestimmt, und nicht von Wochen oder Monaten. In allen Fällen werden aber die gleichen technischen Hilfsmitteln eingesetzt. Die am häufigsten verwendeten Prinzipien dieser Analyse werden unten gezeigt.

  1. Die Taktik bei Price Breaks.

    Es gibt drei Varianten des Händlersvorgehens bei Price Breaks:

    • Eine Position im Voraus zu nehmen, wenn Sie die Price Break im Voraus sehen;

    • eine Position zu öffnen, wenn der Bruch im Gange ist;

    • auf den Rückgang warten, der unbedingt nach dem Bruch kommt.

    Es gibt Vor- und Nachteile für jede oben genannte Ansätze, manchmal wird ein kombinierter Ansatz verwendet. Wenn der Händler mit mehreren Lots arbeitet, kann der Händler eine Position bei jedem drei Stufen eröffnen. Man kann eine kleine Position vor dem geplanten Bruch öffnen, dann noch etwas nach dem Bruch kaufen, und schließlich zusätzliche Positionen bei einem unbedeutenden Preisfall während der Korrektur öffnen, die den Bruch folgt. Wenn der Trader mit kleinen Positionen handelt, dann werden zwei Fragen seine Entscheidung beeinflussen:

     

    • Welche Geldmenge kann er in diesem Handel riskieren?;

    • wie aggressiv wird er handeln?

    Der meisten konservative Trader wird in dieser Situation eine Long-Position beim Rückgang der Preisen öffnen. Doch so paradox es ist, die Abwartungstaktik  kann auch riskant sein, was bedeutet, dass man bei der Erwartung den Markt während des Rückgangs zu verlassen, kann überhaupt diesen Moment versäumen.

  2. Die Kreuzung der Trendlinie

    Diese Warnung ermöglicht in den Markt früh einzugehen oder zu verlassen, vor allem, wenn eine erhebliche "zuverlässige" Trendlinie überschritten wird. Natürlich soll man auch nicht an anderen technischen Faktoren vergessen.

    Wenn eine Trendlinie als Unterstützung / Widerstand Ebene verwendet wird, werden Long-Positionen beim Preisfall bis zu dieser Ebene geöffnet, in der eine stabile aufwärts Trend-Linie beginnt und die Short-Positionen werden dann geöffnet, wenn die abwärts Trend-Linie beginnt.

  3. Die Verwendung der Unterstützung / Widerstand Levels

    Ein Bruch der Widerstandslinie kann als ein Signal dienen, um eine Long-Position zu eröffnen, die dann mit einer Stop-Order geschützt werden kann. Es kann unter dem nächsten Unterstützungslevel platziert werden oder für mehrere Sicherheit direkt unter dem Bruchslevel, der nun die Unterstützungsfunktion durchführen wird.

    Der Aufstieg der Preise bis zum Widerstandslevel bei dem Abwärtstrend und der Preisfall bis zum Unterstützungslevel bei einem steigenden Tendenz können für die neue Positionseröffnungen verwendet werden, und Lots zu den bestehenden profitablen Positionen hinzuzufügen. Bei der Auswahl der Schutzstop-Ebenen, ist es wichtig, die Unterstützungs- / Widerstandslevels zu berücksichtigen.

  4. Die Anwendung der Preiskorrektur

    Die zwischenzeitlichen Preisfälle beim Aufwärtstrend, welche Prozentsätze aus dem vorherigen Wachstum von Fibonacci bilden, können für die Eröffnung der neuen oder zusätzlichen Long-Positionen verwendet werden. Es soll beachtet werden, dass die Prozentsätze-Analyse der Korrektur-Länge sich in diesem Fall auf sehr kurzen Zeiträumen von Marktbewegungen bezieht.

    Ein richtiger Moment für eine Long-Position-Eröffnung wäre ein 38-%-gen Preisrückgang, der nach einem Bull-Bruch unter dem Aufwärtstrend passierte. Es ist eher angemessener, die Short-Positionen zu öffnen, wenn bei einem Abwärtstrend die Preise aufspringen, und dabei holen den Abstand des vorherigen Preisfalls von 38 bis 62% ein.

  5. Die Anwendung der Lücken

    Die Preislücken, die auf Bars-Charts gebildet werden, können auch bei der Auswahl des richtigen Eröffnungsmoments oder Schließungsmoments der Positionen verwendet. Zum Beispiel, Die Lücken, die während des Preisaufstiegs gebildet werden, werden danach oft als Unterstützungslevels verwendet. Deshalb ist es vernünftig, wenn die Preisfälle bei einem Aufwärtstrend an der oberen Grenze der Lücke oder etwas darunter liegen, die Long-Positionen zu öffnen. Eine Stop-Order kann man unter der Lücke platzieren. Bei einem Abwärtstrend soll eine Short-Position in dem Moment geöffnet werden, in dem die Preise die untere Grenze der Lücke oder ein wenig darüber erreichen. Die schützende Stop-Order wird in diesem Fall über der Lücke platziert.

  6. Mittelwertbildung

    Die Mittelwertbildung ist eine Handelsstrategie. Wenn man einen Fehler gemacht hat oder einen Handel (das erste, was in den Sinn kommt) und der Preis bewegt sich danach entgegen, und man macht eine neue Operation des gleichen Typs, aber in einem profitablen Preis. Der wichtigste Nachteil der Mittelwertbildung ist, dass man nicht im Voraus weisst, bis zu welchem ​​Preis der Markt gegenüber dem Händler gehen wird. Und die Mittelung verlangt jedes Mal doppelt mehr Geld zu investieren, im Vergleich zur ersten Einzahlung. Aber wenn Sie eine Menge Geld haben - können Sie sich die Kursbewegung in 100, 200 und noch mehr Pips leisten. Obwohl solche Fortschritte auf dem Markt selten auftreten - schließlich ist es keine beste Strategie, vor allem, wenn Sie sehen, dass Sie einen Fehler bei der Definition der Trend-Richtung gemacht haben.

     


Praktikable Strategien


Die erste Strategie besteht in der langen Unterstützung der Positionen, die vor einigen Tagen bis vor mehreren Monaten geöffnet wurden. Diese Strategie wird von strategischen Investoren und semiprofessionellen Händlern benutzt. Es ist am effektivsten auf entstehenden Trends und es ist am wenigsten profitabel auf seitwärts und langsamen Trends. Diese Strategie braucht eine zusätzliche Sicherung und die entsprechende Arbeit im Optionsmarkt. Bei der Arbeit mit Long-Positionen, ist es auch wichtig, sowohl technische als auch fundamentale Analysen zu machen. Der Anteil der Long-Positionen bei der praktischen Arbeit des Händlers darf nicht mehr als 15% des gesamten Aktienkapitals übersteigen. Die Analyse für die Öffnung der Long-Positionen hilft Ihnen bei einem kürzeren Spiel, und eben:

die langfristige Unterstützung / Widerstandslevels zu definieren:

  • ein starker langer Trend wird Sie warnen, wenn Sie gegen ihn auf Short-Positionen arbeiten;

  • Sie bekommen dadurch Selbstvertrauen, wenn sie mit einer Short-Position in der langen Trendrichtung spielen.

Eine zweite andere Strategie besteht in der Arbeit an den mittelfristigen Trends, die bis auf ein paar Tage dauern. Es ist auch erwünscht, mit Optionen Sicherung anzuwenden. Die sind für die Amateur-Händler am attraktivsten. Die mittlere Positionen sind stabil, um Gewinne zu bekommen, zwar eine Analyse bei der Entscheidung für ein solches Spiel ist komplizierter. Die Handelsqualität hängt auch von der Fähigkeit ab, ein kurzfristiges Spiel zu spielen (den richtigen Zeitpunkt zur Öffnung / Schließung einer Position auszuwählen). Bei einer mittelfristigen Positionseröffnung wird eine technische Analyse durchgeführt, aber es werden auch Neuigkeiten aufmerksam durchgeguckt: damit man irgendwelche fundamentalen Nachrichten vor der Positionsschließung nicht verpasst, und ob alle regionalen Märkte zu diesem Zeitpunkt geschlossen sind. Psychologische Faktoren werden nachgelassen. Trotz aller seinen äußeren Stabilität muss der Markt genau beobachtet werden, da es alle möglichen Überraschungen in falscher Zeit kommen können. Wenn Sie ein mittelfristiges Spiel durchführen, welches auf fundamentalen Faktoren basiert ist, dann achten Sie auch darauf, damit die technische Analyse Ihren Positionen nicht widerspricht.

Die dritte Strategie besteht in einer kurzfristigen Positionseröffnung, die von einigen Minuten bis zu einigen Stunden dauert. Diese Strategie wird von Profis verwendet. Vorteile: es besteht keine Gefahr von ungünstigen Fundamentaldaten und Preisänderungen während Ihrer Abwesenheit. Nachteile: hohe Kosten (Provisionen, Verbreitung, Internet-Bereitstellung, etc.), hohe Wahrscheinlichkeit der ungünstigen Kursschwankungen, die Notwendigkeit der stetigen Überwachung, Konzentration und Anstrengung während des Arbeitstages. Die Haupthilfe ist bei der Arbeit, werden die oszillierenden Methoden der technischen Analyse sein(Sie sollen die Wahl-Regeln der Öffnungszeit folgen). Sie sollen nicht auf kleine Gewinne freuen, die durch diese Strategie erhalten werden. Sie sind in Gefahr, alle Gewinne zu verlieren, die über eine lange Zeit und durch viele Trades gewonnen wurden.


Praktische Empfehlungen für die Entwicklung der Trading-Taktiken auf dem FOREX


Jede Trading-Taktik besteht aus fünf Schritten:

  1. Die Definition des Trends;
  2. Die Erkennung des Rückgangs-anfangs;
  3. Die Erwartung des Rückgangs-Endes;
  4. Die Bestätigung von einem anderen Indikator oder System bekommen;
  5. Der Eintritt in den Markt mit Stop-Order und TP platzieren.

Lassen Sie uns alle diese Stufen durch das Beispiel einer Trading-Taktik betrachten, die auf MACD basiert ist. Lassen Sie uns MACD mit Perioden von 5, 13, 8 verwenden.

Wir gehen davon aus, dass:

  • es der Aufwärtstrend ist, wenn der Mittelwert auf der MACD über Null ist, und es gibt kein Stier-Divergenz mit dem Preis, das heißt, jede neue Spitze im Kurs-Chart wird mit dem nächsten Höhepunkt der Anzeige bestätigt (der Mittelwert auf der MACD);
  • es der Abwärtstrend ist, wenn der Mittelwert auf der MACD unter Null ist, und es gibt kein Bär-Divergenz mit dem Preis, das heißt, jeder neue Tiefe im Kurs-Chart wird von der nächsten Tiefe des Indikators bestätigt(der Mittelwert auf der MACD);
  • Lassen Sie uns davon ausgehen, dass der Rückgang seinen Anfang nach unten da hat, wo die langsame Linie durch die schnelle Linie von oben nach unten kreuzt. Das erfordert aber einen Aufwärtstrend, das heißt, der Mittelwert auf der MACD liegt über Null und es gibt keinen Stier-Divergenz;
  • Lassen Sie uns davon ausgehen, dass der Rückgang seinen Anfang nach oben da hat, wo die langsame Linie durch die schnelle Linie von unten nach oben kreuzt. Das erfordert aber einen Abwärtstrend, das heißt, der Mittelwert auf der MACD liegt unter Null und es gibt keinen Bär-Divergenz.


Stufe 1. Die Definition des Trends auf einem Tageschart.

Zum Beispiel ist es der Aufwärtstrend in Abb. 1, da jede nachfolgende Spitze höher als die vorherige ist, ist jede nachfolgende Tiefe größer als die vorherige (nach der Dow Theorie). Zur gleichen Zeit gibt es keinen Stier-Divergenz auf der langsamen Linie MACD. Dies bestätigt die Stärke des Aufwärtstrends.

Abb. 1.



Stufe 2. Die Bestimmung des Rückgang-anfangs.

Zur gleichen Zeit zeigt die Abbildung 1, dass die schnelle Linie die langsame Linie von oben nach unten gekreuzt hat. Dies bestätigt den möglichen Rückgang-anfangs nach unten. Wir können es bestätigen, wenn wir in einen kleineren Zeitrahmen gehen, zu dem 4-Stunden-Chart (Bild 2).

Abb. 2.




Da es einen Stier-Divergenz auf dem Mittelwert des MACD auf dem 4-Stunden-Chart gibt, wird wirklich den Rückgang-Anfang auf der Tagesperiode bestätigen.


Stufe 3. Die Bestimmung des Rückgang-Endes.

Das Rückgang-Ende kann entweder durch Bär-Divergenz auf dem Mittelwert des MACD auf einem 4-Stunden-Chart oder Bär-Divergenz auf dem Mittelwert des MACD auf einem 1-Stunden-Chart bestätigt werden. Das Signal aus dem 4-Stunden-Chart wird selbstverständlich stärker sein. Aber die einstündige Divergenz wird auch genug. Im Abb. 3 (Ein-Stunden-Chart), die Bär-Divergenz bedeutet, dass der Rückgang endet.


Stufe 4. Die Bestätigung von einem anderen Indikator oder System bekommen.

Warten wir zum Beispiel auf die Bestätigung von Parabolic SAR. Die Kreuzung des Preises mit der parabolischen Linie wird eben das Kaufsignal (blaue Bar in Abb. 3). Kaufen wir mit dem Schlusskurs dieses Bars (horizontale rote Linie) - 123.86. 

Abb. 3.





Stufe 5. Platzieren die Stop-Order und TP.

Die Stop-Order wird unter der aktuellen Tiefe, etwa 15 Pips unterhalb (der "Aktien Rauschen" auszuschließen) platziert werden. Take Profit wird auf dem doppel weiteren Abstand platziert. Dies bedeutet, dass der Gewinn / Verlust-Verhältnis 2/1 ist. In unserem Beispiel ist die Tiefe bei 122,83. Aus diesem Grund werden wir 15 Pips niedriger platzieren - bei 122,68. Take Profit wird bei 123,86 + 2 * (123,86 bis 122,68) = 126,22 platziert.

Das Ergebnis unserer Operation ist in Abb. 4 gezeigt. Die Auslösung des Take-Profits brachte uns einen Gewinn von 236 Pips, die in Geld USD1870 auf Forex ist(USD187 - auf Mini Forex).

Abb 4.




Hinweise über das Handeln.

Ein solches Handeln bricht die empfohlenen Geld-Management-Regeln, denn die berauschende Dynamik auf dem blauen Bar (Abb. 3) führte dazu, dass die Stop-Order ganz weit von dem Eintrittspunkt gesetzt werden musste. Außerdem gab es einen Versuch, in den Markt zu springen, direkt nach einer Ausschlagsbewegung, also versuchen "in den fahrenden Zug einzusteigen". Das alles führte zu unwohlen Stunden, in den der Preis sich zu dem Stopp näherte. Dieses Handeln soll nach den Geld-Management-Regeln übersprungen werden.

Diese Taktik kann auf kleineren Zeiträumen verwendet werden, jedoch ist es notwendig, sich daran zu erinnern, dass je kleiner der Zeitrahmen ist, desto weniger es vorhersehbar ist, aufgrund der Marktrauschen.


Übersetzt aus dem Russischen von MetaQuotes Software Corp.
Originalartikel: https://www.mql5.com/ru/articles/1428

Test-Visualisierung: manuelles Handeln Test-Visualisierung: manuelles Handeln

Die Testen der "manuellen" Strategien auf History. Überprüfen Sie Ihren Algorithmus des Handelns, ohne Programmierung!

Zehn "Fehler" eines Traderanfängers? Zehn "Fehler" eines Traderanfängers?

Der Artikel beschreibt die Vorgehensweise zum Aufbau des Handelssystems als Folge des Öffnens und Schließens der entsprechenden Orders in Abhängigkeit von der aktuellen Situation - der Preis und der aktuelle Wert des Gewinns / Verlusts in jeder Order, und nicht nur von den traditionellen "Signalen". Ein Beispiel für die konkrete Realisierung eines solchen einfachen Handelssystems.

Die Konstruktion der fraktalen Linien Die Konstruktion der fraktalen Linien

In diesem Artikel wird der Bau der fraktalen Linien von verschiedenen Arten beschrieben, die mit Hilfe von Trend-Linien und Fraktalen konstruiert werden.

Geheimnisse des Client Terminals MetaTrader 4: Die Dateibibliothek in MetaEditor Geheimnisse des Client Terminals MetaTrader 4: Die Dateibibliothek in MetaEditor

Bei der Erstellung seines eigenen Programms hat einen wichtigen Sinn der Editor des Codes. Je mehr Funktionen der Editor bietet, desto einfacher und schneller wird das Programm erstellt. Viele Programme werden auf bestehenden Code basiert. Sie verwenden einen Indikator oder einen Skript, aber Sie sind nicht mit allem in ihm zufrieden? Laden Sie den Code für dieses Programm von unserer Website und ändern Sie ihn nach Ihrem Geschmack.