Europäische Union, Handelsbilanz n.s.a. (European Union Trade Balance n.s.a.)

Land:
Quelle:
Sektor:
Handel
Mittel €-11.7 B €-41.0 B
€-27.0 B
Letzte Veröffentlichung Bedeutung Aktuell Prognose
Vorherige
€-25.0 B
€-11.7 B
Nächste Veröffentlichung Aktuell Prognose
Vorherige
  • Übersicht
  • Chart
  • Geschichte
  • Widget

Die Handelsbilanz n.s.a. spiegelt die Veränderungen zwischen Im- und Exporten in der Eurozone im betrachteten Zeitraum. Ökonomen verwenden die Handelsbilanz, um die Struktur und Intensität der Handelsströme zwischen den Ländern zu bewerten. Zunächst wird die Handelsbilanz für die einzelnen Mitgliedstaaten der Eurozone berechnet, dann werden die Salden in einer einzigen Zahl zusammengefasst. Die Berechnung ist kompliziert, da für die Erhebung von Daten und die Berechnung von Indikatoren in verschiedenen EU-Ländern unterschiedliche Methoden verwendet werden. Die Handelsbilanz gilt jedoch als wichtiger Indikator für die Entwicklung und als Vektor der Handelsströme.

Ein Handelsdefizit entsteht, wenn mehr Waren und Dienstleistungen importiert als exportiert werden. Für hoch entwickelte Volkswirtschaften wie die Eurozone bedeutet dies, dass die arbeitsintensive Produktion ins Ausland verlagert wird, was die Inflation bremst und den hohen Lebensstandard aufrechterhält. Ein Handelsdefizit wird in diesen Fällen durch andere Methoden der wirtschaftlichen Interaktion abgedeckt, beispielsweise durch die Ausgabe von Schuldtiteln.

Wenn die Exporte die Importe übersteigen, entsteht ein Handelsüberschuss. Es ist ein Zeichen für ein hohes Produktionsniveau. Es zeigt auch, dass die Nation mehr Güter und Dienstleistungen produziert, als sie konsumieren kann.

Die Auswirkungen der Handelsbilanz auf die Eurokurse sind nicht eindeutig und hängen vom Kontext der Konjunkturzyklen und anderer Wirtschaftsindikatoren wie der Produktionsdynamik ab. Zum Beispiel beginnen die Länder unter den Bedingungen der Rezession mehr zu exportieren, um Arbeitsplätze zu schaffen. Umgekehrt, wenn die Wirtschaft schnell wächst, ziehen es die entwickelten Länder vor, Importe zu entwickeln, um einen Preiswettbewerb zu gewährleisten. Diese Entwicklungen beeinflussen dementsprechend den Euro.

Grafik der letzten Werte:

aktuelle Werte

Prognosewerte

Die Grafik der gesamten verfügbaren Historie des makroökonomischen Indikators "Europäische Union, Handelsbilanz n.s.a. (European Union Trade Balance n.s.a.)". Die gepunktete Linie zeigt Prognosewerte des Wirtschaftskalenders für die angegebenen Tage

Eine erhebliche Abweichung eines tatsächlichen Wertes vom Prognosewert kann eine kurzfristige Stärkung oder Schwächung einer nationalen Währung auf dem Devisenmarkt verursachen. Eine besondere Position nehmen Schwellenwerte von Indikatoren ein, die auf die Annährung an einen kritischen Zustand der Wirtschaft eines Landes (einer Region) hinweisen.

Datum (GMT)
Referenz
Aktuell
Prognose
Vorherige
Nov 2022
€-11.7 B
€-41.0 B
€-27.0 B
Okt 2022
€-26.5 B
€-48.9 B
€-34.4 B
Sep 2022
€-34.4 B
€-49.5 B
€-52.4 B
Aug 2022
€-50.9 B
€-47.9 B
€-34.0 B
Jul 2022
€-34.0 B
€-16.4 B
€-24.6 B
Jun 2022
€-24.6 B
€-18.2 B
€-26.3 B
Mai 2022
€-26.3 B
€-26.0 B
€-32.4 B
Apr 2022
€-32.4 B
€-22.8 B
€-16.4 B
Mrz 2022
€-16.4 B
€-8.5 B
€-7.6 B
Feb 2022
€-7.6 B
€-17.3 B
€-27.2 B
Jan 2022
€-27.2 B
€-17.8 B
€-4.6 B
Dez 2021
€-4.6 B
€10.5 B
€-1.5 B
Nov 2021
€-1.5 B
€15.6 B
€3.6 B
Okt 2021
€3.6 B
€19.3 B
€7.3 B
Sep 2021
€7.3 B
€16.8 B
€4.8 B
Aug 2021
€4.8 B
€8.6 B
€20.7 B
Jul 2021
€20.7 B
€22.5 B
€18.1 B
Jun 2021
€18.1 B
€12.0 B
€7.5 B
Mai 2021
€7.5 B
€8.0 B
€10.9 B
Apr 2021
€10.9 B
€5.4 B
€15.8 B
Mrz 2021
€15.8 B
€28.0 B
€17.7 B
Feb 2021
€17.7 B
€16.6 B
€6.3 B
Jan 2021
€6.3 B
€18.7 B
€29.2 B
Dez 2020
€29.2 B
€28.4 B
€25.7 B
Nov 2020
€25.8 B
€27.8 B
€30.0 B
Okt 2020
€30.0 B
€29.2 B
€24.8 B
Sep 2020
€24.8 B
€14.4 B
€14.7 B
Aug 2020
€14.7 B
€17.0 B
€27.9 B
Jul 2020
€27.9 B
€21.3 B
€21.2 B
Jun 2020
€21.2 B
€15.4 B
€9.4 B
Mai 2020
€9.4 B
€12.8 B
€2.9 B
Apr 2020
€2.9 B
€15.9 B
€28.2 B
Mrz 2020
€28.2 B
€24.5 B
€23.0 B
Feb 2020
€23.0 B
€20.0 B
€1.7 B
Jan 2020
€1.3 B
€3.9 B
€23.1 B
Dez 2019
€23.1 B
€21.4 B
€20.7 B
Nov 2019
€20.7 B
€27.8 B
€28.0 B
Okt 2019
€28.0 B
€17.0 B
€18.7 B
Sep 2019
€18.7 B
€17.4 B
€14.7 B
Aug 2019
€14.7 B
€15.4 B
€24.8 B
Jul 2019
€24.8 B
€17.3 B
€20.6 B
Jun 2019
€20.6 B
€19.4 B
€22.2 B
Mai 2019
€23.0 B
€14.5 B
€15.7 B
Apr 2019
€15.7 B
€8.8 B
€22.5 B
Mrz 2019
€22.5 B
€19.9 B
€17.9 B
Feb 2019
€17.9 B
€12.3 B
€1.5 B
Jan 2019
€1.5 B
€-8.0 B
€17.0 B
Dez 2018
€17.0 B
€20.2 B
€19.0 B
Nov 2018
€19.0 B
€24.0 B
€14.0 B
Okt 2018
€14.0 B
€12.5 B
€13.1 B

Wirtschaftskalender-Widget für Ihre Webseite

Erstellen Sie einen personalisierten Wirtschaftskalender. Geben Sie einfach die gewünschte Größe und einen Anzeigezeitraum ein. Sie können das Widget auf Ihrer Webseite frei nutzen, dafür bitten wir Sie aber, den zur Verfügung gestellten Code unverändert beizubehalten.

Die Daten des Kalenders werden ohne Veränderungen bereitgestellt. Die Häufigkeit und Erscheinungstermine sowie wirtschaftliche Parameter können sich ohne unser Wissen ändern. Sie können die zur Verfügung gestellten Daten nutzen, dabei akzeptieren Sie alle Risiken in Verbindung mit dem Treffen von Handelsentscheidungen, die auf den Daten des Wirtschaftskalenders basieren.

Verwenden Sie das offizielle Plugin für WordPress-Websites

Verwenden Sie das offizielle Plugin für WordPress-Websites

Herunterladen
Typ des Widgets
Sprache
Farbschema
Datumsformat
Größe
×
Anzeige der Information
Kalenderzeitraum standardmäßig
Ihr Code zum Einfügen