die Monster_EA - Seite 3

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
Emanuel Baltensperger
359
Emanuel Baltensperger  

@man1axx


Du wolltest doch eine Monster EA als community kreieren. Aber jetzt präsentiesrst du nur deine eigene Strategie und willst, dass dir geholfen wird. Im Anfang dieses Forumbeitrag warst du als Betrüger angeprangt worden, welcher Aufträge erteilt und die zahlung nicht leistet. Dazu hast du auch nicht Stellung genommen. Und nun spamst du noch meinen Beitrag zu, indem du behauptest 10% kapitalgewinn täglich zu erwirtschaften, was eine progressive Profitrechnung von 1$-1 Million in ca 1-2 jahr bringt.


Die Idee von Monster EA finde ich toll. Ich finde aber, dass dann doch mehr Community beitragen müsste und Codes als öffentlich betrachtet werden sollten. Zur zeit machst du einfach dein eigenes Ding und hast noch nicht einmal Vertrauen verdient. Das ist meine Meinung.

man1axx
522
man1axx  
Emanuel Baltensperger:

@man1axx


Du wolltest doch eine Monster EA als community kreieren. Aber jetzt präsentiesrst du nur deine eigene Strategie und willst, dass dir geholfen wird. Im Anfang dieses Forumbeitrag warst du als Betrüger angeprangt worden, welcher Aufträge erteilt und die zahlung nicht leistet. Dazu hast du auch nicht Stellung genommen. Und nun spamst du noch meinen Beitrag zu, indem du behauptest 10% kapitalgewinn täglich zu erwirtschaften, was eine progressive Profitrechnung von 1$-1 Million in ca 1-2 jahr bringt.


Die Idee von Monster EA finde ich toll. Ich finde aber, dass dann doch mehr Community beitragen müsste und Codes als öffentlich betrachtet werden sollten. Zur zeit machst du einfach dein eigenes Ding und hast noch nicht einmal Vertrauen verdient. Das ist meine Meinung.

Es haben sich keine gemeldet um mit mir diesen Weg zu bestreiten. Ich warte ja auch nicht auf andere wenn ich was vor habe.
Zum 2. habe ich 20 Programmierung dem gleichen Typen im Auftrag gegeben und bei einem waren wir uns nicht einig. Der hat keines der Jobs "bewertet" gehabt, dann Allesamt schlecht. Habe mein Programmierer geändert und verlange jedesmal die Bewertung wenn seiner Meinung nach alles gut gelaufen ist. 

Zum 3. Ich behaupte 10% pro Tag die ich auch einhalte. Ich werde keines deiner Beiträge mehr kommentieren, komm runter!... Antworten werde ich auf so einen unhöflichen Typen wie dir auch überhaupt nicht mehr. punkt. 

Emanuel Baltensperger
359
Emanuel Baltensperger  
Ich finde die Anmerkung war angebracht und werde zu diesen Aussagen stehen bleiben. Ich finde einfach, dass der Forumbeitrag beim Thema bleiben sollte, ein öffentliches Produkt öffentlich einsehbar bleiben sollte, Vertrauensbruch unkommentiert im Raum stehen lassen wurde, ein eigenes Produkt in eigenen Forumbereich gehört und nicht in fremden Forumbeiträgen die Werbetrommel geschwungen werden darf.


@man1axx

Weiter interessiere ich mich auch nicht für dein persönliches EA. Bleibe doch beim Thema Monster EA, weil diese Idee als öffentliche Community finde ich toll. Dann stelle aber keine persönlichen Ansprüche bitte.



MfG. Emanuel Baltensperger.
Emanuel Baltensperger
359
Emanuel Baltensperger  
@man1axx
In meinem veröffentlichten Code sind übrigens einige Programmierungen welche du zB. für Trailingstop nach Bollingerbands Mittelliniedistanz brauchen könntest. Monster EA ist eine tolle Idee. Urheberrecht mache ich mit ''.CC Creative Commons''.
man1axx
522
man1axx  
Emanuel Baltensperger:
@man1axx
In meinem veröffentlichten Code sind übrigens einige Programmierungen welche du zB. für Trailingstop nach Bollingerbands Mittelliniedistanz brauchen könntest. Monster EA ist eine tolle Idee. Urheberrecht mache ich mit ''.CC Creative Commons''.

Hi..

In der Tat wäre Trailingstop nach BollingerBand-Mittelliniedistanz sehr interesannt für mich. Danke für deine Offenheit.

Stephan Benik
279
Stephan Benik  

Hallo Leute,


also ich hatte ja bereits meine Bereitschaft signalisiert, Programmierkenntnisse und organisatorische Leistung mit einzubringen.

Die Idee einer Synergie finde ich sehr wertvoll und das nicht der eigene Profit für z.B. eine Programmierung im Vordergrund steht, sondern individuelle Kenntnisse auszunutzen.

Ich fände es wichtig, organisiert und systematisch an die Sache heranzugehen. Zunächst muss erst einmal ein Arbeitskreis enstehen, wo jeder weiß, was der andere für Fähigkeiten und Stärken hat. MMn ist da ein Forum nicht unbedingt die richtige Plattform. Man muss sich auch in so einem Kreis organisieren, dass z.B. die Programmierer sich in Ihrer Fachsprache unterhalten könnten, Code hochladen können. Ich denke da an Projektionierung, Versionierung, Modularisierung, Fehlersuche, Entwicklungsstadien. Zwar so einfach wie möglich, aber so professionell wie nötig, je wahrscheinlicher ist es, dass am Ende ein vernünftiges Produkt heraus kommt. Für mich ist so ein Projekt zwar weitestgehend Hobby, aber man kann ja seine berufliche oder fachliche Erfahrung einbringen. Auch ist die Kernidee ja eine offene Gruppe, aber es wird nicht funktionieren, wenn jeder Interessent da eine Woche mit "rumfuscht" und dann wieder verschwindet. Auch auf einer offenen Plattform braucht man gewisse Regeln, wenn Open Source Projekte in Gemeinschaftsleistung entstehen sollen.

Was die EA-Idee angeht:  Super ist ja schon mal, dass man1axx schon ein Setup hat. Ich denke, dass man im Laufe der Zeit einige Setups hat, die man testet und umsetzt und versucht zu optimieren. Dies habe ich zu genüge getan. Idee gehabt, umgesetzt, simulieren lassen, mit Echtgeld getestet, aber leider immer für schlecht befunden. Es gab auch viele Systeme, die eine Zeit lang funktionierten und dann nicht mehr. Systeme, die im Backtesting funktionierten, aber jetzt im Echtbetrieb nicht mehr. Die Börse ändert sich ständig. Auch "Charttechnikgesetze" werden auf einmal ausgehebelt und funktionieren nicht mehr, Märkte spielen verrückt. Es wird nicht DAS Setup geben, was mit Gemeinschaftsleistung umgesetzt wird und uns alle wohlhabend machen wird. Es wird ein stetiger Prozess werden.

Der synergetische Effekt ist aber, dass man (hoffentlich) Leute hat, die die Märkte kennen, die Erfahrungen mit Charttechnik, mit Instrumenten, mit Strategien, mit EAs, mit Programmierung, mit Indikatoren, mit Bauchgefühl für Marktveränderungen haben und sich gegenseitig unterstützen können.

Wenn man das so angehen würde, wäre ich sehr gerne dabei.

Ich kann anbieten, eine passende Plattform zu finden und habe auch Ressourcen, die ich kostenlos zur Verfügung stellen würde. (Webserver, Softwarelizenzen, diverse Ressourcen)

Grüße!


Benki

man1axx
522
man1axx  
Stephan Benik:

Hallo Leute,


also ich hatte ja bereits meine Bereitschaft signalisiert, Programmierkenntnisse und organisatorische Leistung mit einzubringen.

Die Idee einer Synergie finde ich sehr wertvoll und das nicht der eigene Profit für z.B. eine Programmierung im Vordergrund steht, sondern individuelle Kenntnisse auszunutzen.

Ich fände es wichtig, organisiert und systematisch an die Sache heranzugehen. Zunächst muss erst einmal ein Arbeitskreis enstehen, wo jeder weiß, was der andere für Fähigkeiten und Stärken hat. MMn ist da ein Forum nicht unbedingt die richtige Plattform. Man muss sich auch in so einem Kreis organisieren, dass z.B. die Programmierer sich in Ihrer Fachsprache unterhalten könnten, Code hochladen können. Ich denke da an Projektionierung, Versionierung, Modularisierung, Fehlersuche, Entwicklungsstadien. Zwar so einfach wie möglich, aber so professionell wie nötig, je wahrscheinlicher ist es, dass am Ende ein vernünftiges Produkt heraus kommt. Für mich ist so ein Projekt zwar weitestgehend Hobby, aber man kann ja seine berufliche oder fachliche Erfahrung einbringen. Auch ist die Kernidee ja eine offene Gruppe, aber es wird nicht funktionieren, wenn jeder Interessent da eine Woche mit "rumfuscht" und dann wieder verschwindet. Auch auf einer offenen Plattform braucht man gewisse Regeln, wenn Open Source Projekte in Gemeinschaftsleistung entstehen sollen.

Was die EA-Idee angeht:  Super ist ja schon mal, dass man1axx schon ein Setup hat. Ich denke, dass man im Laufe der Zeit einige Setups hat, die man testet und umsetzt und versucht zu optimieren. Dies habe ich zu genüge getan. Idee gehabt, umgesetzt, simulieren lassen, mit Echtgeld getestet, aber leider immer für schlecht befunden. Es gab auch viele Systeme, die eine Zeit lang funktionierten und dann nicht mehr. Systeme, die im Backtesting funktionierten, aber jetzt im Echtbetrieb nicht mehr. Die Börse ändert sich ständig. Auch "Charttechnikgesetze" werden auf einmal ausgehebelt und funktionieren nicht mehr, Märkte spielen verrückt. Es wird nicht DAS Setup geben, was mit Gemeinschaftsleistung umgesetzt wird und uns alle wohlhabend machen wird. Es wird ein stetiger Prozess werden.

Der synergetische Effekt ist aber, dass man (hoffentlich) Leute hat, die die Märkte kennen, die Erfahrungen mit Charttechnik, mit Instrumenten, mit Strategien, mit EAs, mit Programmierung, mit Indikatoren, mit Bauchgefühl für Marktveränderungen haben und sich gegenseitig unterstützen können.

Wenn man das so angehen würde, wäre ich sehr gerne dabei.

Ich kann anbieten, eine passende Plattform zu finden und habe auch Ressourcen, die ich kostenlos zur Verfügung stellen würde. (Webserver, Softwarelizenzen, diverse Ressourcen)

Grüße!


Benki

Super Beitrag, danke dir dafür.

Ich stimme dir vollkommen zu dass diese nicht im Forum realisierbar ist. Ich kenne mich zwar mit Management-Systemen recht wenig aus habe jedoch schon einige male im Bitrix24 umgebung gearbeitet.
Dann würde ich vorschlagen fangen wir hier mit der Erstellung des Arbeitskreises an. Wir brauchen aber vorerst Vorschläge die uns mehr oder weniger "garantieren" dass nicht jeder rein und rausgeht wie es ihm vermag. sprich: wenn die, die einen Arbeitskreis beitreten von sich aus was "opfern" bzw. "beitun" was das auch sein mag (ich rede nicht von Geld), soll es Support fürs Arbeiten und Resistance fürs Aussteigen dienen :D. Damit eine angefangene Arbeit zumindest zu Ende gemacht wird.

Haben wir hierzu Paar Ideen?

Emanuel Baltensperger
359
Emanuel Baltensperger  
man1axx:

Hi..

In der Tat wäre Trailingstop nach BollingerBand-Mittelliniedistanz sehr interesannt für mich. Danke für deine Offenheit.

Hallo man1axx Ich kann dir gerne meine Codes senden, von meinem eigenen EA.

Da ist das eingebaut aber es wird nicht die Mittellinie als Stop verwendet sondern die vertikale Distanz als abstand für Trailingstop. Bollingerbands ist integriert und so kann dann noch eingestellt werden. Du kannst das mal kopieren und testen.

Programmieren kann ich aber nicht selber. Ich habe das beauftragt und verstehe nichts davon. Ich wollte nur meine eigene Strategie umsetzen und anwenden.


Beilage: 


Bildschirfoto Einstellungen

Crashprofits1.14.mq4

AMA_Bands.mq4

Einstellung Crashprofits


AMA_Bands ist nicht mein Eigentum aber das brauchst du um meine zu kompilieren.

man1axx
522
man1axx  
Emanuel Baltensperger:

Hallo man1axx Ich kann dir gerne meine Codes senden, von meinem eigenen EA.

Da ist das eingebaut aber es wird nicht die Mittellinie als Stop verwendet sondern die vertikale Distanz als abstand für Trailingstop. Bollingerbands ist integriert und so kann dann noch eingestellt werden. Du kannst das mal kopieren und testen.

Programmieren kann ich aber nicht selber. Ich habe das beauftragt und verstehe nichts davon. Ich wollte nur meine eigene Strategie umsetzen und anwenden.


Beilage: 


Bildschirfoto Einstellungen

Crashprofits1.14.mq4

AMA_Bands.mq4

Einstellung Crashprofits


AMA_Bands ist nicht mein Eigentum aber das brauchst du um meine zu kompilieren.

Vielen dank! :-)

Stephan Benik
279
Stephan Benik  

Ich denke, dass man  keine Verpflichtung auferlegen sollte. Man kann auf Dauer eh nur Leute gebrauchen, die einen eigenen Antrieb haben, dort Dinge zu bewegen und zu entwickeln. Wenn man das auf einem gewissen Niveau und mit Qualität macht, wird es automatisch einen Eigenantrieb entwickeln. Allerdings wird es auch immer Situationen geben, wo Leute ganz, teilweise oder zeitweise aussteigen, neu einsteigen und merken, dass es nichts für sie ist. Damit muss man leben. Jeder hat ja auch sein 'normales' Leben und Familie, Beruf, Urlaub, Krankheit oder einfach andere Dinge zu tun, die mehr Aufmerksamkeit verlangen.

Mit Bitrix24 habe ich interessanter Weise derzeit, bzw. sehr bald (testweise) beruflich etwas zu tun, sodass mir das als Plattform durchaus zusagen könnte. Ich schaue mir es mal genauer an.

Grundsätzlich würde ich für ein Portal einen geschlossenen Bereich anlegen, wo jeder Interessent anfragen kann. So hat man aber keinen Wildwuchs und die Kontrolle, wer dabei ist. Wenn es komplett offen wäre, leidet sicherlich die Qualität und Übersicht.

Ich habe jetzt eine Organisation angelegt: openea.bitrix24.de

Schaus dir mal an. Ich denke, da kann man was mit machen...


Benki

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben