MetaTrader 5 herunterladen

MetaTrader 5: Handelsprognosen und Umsatzzahlen per E-Mail in Blogs, sozialen Netzen und auf thematischen Webseiten veröffentlichen

8 März 2016, 09:19
investeo
0
270

Einleitung

Die automatische Veröffentlichung von Handelsprognosen im Internet hat sich zu einem verbreiteten Trend im Börsenhandel entwickelt. Einige Börsenhändler oder Unternehmen nutzen das Internet für den Verkauf von Handelssignalen auf Bestellung, einige verwenden eigene Blogs, um über ihre Börsengeschäfte zu informieren, andere tun dies, um Berater- oder Programmierdienste anzubieten. Und wieder andere veröffentlichen Signale aus Ruhmsucht oder zum Vergnügen.

Dieser Beitrag zielt darauf ab, gebrauchsfertige Lösungen für die Veröffentlichung von Prognosen mittels MetaTrader 5. Er behandelt eine Reihe von Gedanken: von der Verwendung thematischer Webseiten zur Veröffentlichung von MetaTrader-Meldungen über die Erstellung einer eigenen Webseite ohne Erfahrung in Sachen Webprogrammierung bis hin zur abschließenden Einbindung in den Mikrobloggingdienst eines sozialen Netzes, die zahlreichen Leserinnen und Lesern ermöglicht, die Prognosen zu lesen und zu verfolgen.

Alle hier vorgestellten Lösungen sind hundertprozentig kostenlos und können von allen eingerichtet werden, die über E-Mail- und FTP-Grundkenntnisse verfügen. Dem Einsatz derselben Verfahren für berufsmäßige Webhosting- und gewerbliche Handelsprognosedienste steht nichts entgegen.

1. MetaTrader 5 für die Arbeit mit E-Mails einrichten

1,1. Schritt 1: Anlegen eines externen E-Mail-Kontos

Um mit der automatischen Veröffentlichung von Handelsprognosen mittels MetaTrader 5 beginnen zu können, muss man zunächst ein externes E-Mail-Konto eröffnen und einrichten. Für die Zwecke dieses Beitrags wurde einer der größten und bekanntesten E-Mail-Dienstanbieter gewählt: Gmail von Google. In der Annahme, dass nicht alle Leser über ein Konto bei Gmail verfügen, sehen wir uns Schritt für Schritt an, wie es angelegt und eingerichtet wird.

Zur Eröffnung eines Gmail-Kontos muss in die Adresszeile des jeweiligen Webbrowsers der URL http://gmail.com eingegeben und anschließend die Schaltfläche „Konto erstellen“ betätigt werden:

Abb.1 Schaltfläche zum Anlegen eines neuen Kontos bei gmail.com

Google fragt folgende Daten ab: Vorname, Nachname, gewünschter Nutzername, Passwort sowie eine Sicherheitsfrage zur Wiederherstellung des Passworts.


Abb. 2 Maske zur Erstellung eines Gmail-Kontos

Nach Eingabe des CAPTCHA-Schlüssels und der Annahme der Nutzungsbedingungen wird das Konto eröffnet. Es kann sofort genutzt werden.

In diesem Beitrag wird mql5signals@gmail.com Haupt-E-Mail-Adresse verwendet werden. Diese Adresse wurde zu Schulungszwecken eingerichtet und dient nicht zur Veröffentlichung echter Handelsprognosen.

Um auf das Konto zuzugreifen, müssen die Zugangsdaten sowie das Passwort in das entsprechende Fenster des Browsers eingegeben werden.

In dem Posteingang sollten sich einige Begrüßungsnachrichten befinden.

Abb. 3 Begrüßungsnachrichten von Gmail.com

Nach der Einrichtung des Gmail-Kontos ist es an der Zeit, es in MetaTrader 5 einzubinden.

1,2. Schritt 2: E-Mail in MetaTrader 5 einrichten

Nach dem Aufrufen von MetaTrader 5 ist sicherzustellen, dass die Programminstanz auf dem Ausgabegerät (Terminal) ordnungsgemäß verbunden und synchronisiert ist. Das Protokoll im Fenster „Werkzeuge“ (Tools) muss Zeilen wie die folgenden enthalten:

2010.04.26 21:49:38 Netzwerk '80360': Ausgabegerät synchronisiert mit MetaQuotes Software Corp.

2010.04.26 21:49:38 Netzwerk '80360': zugelassen auf MetaQuotes-Demo

Nachdem sichergestellt ist, dass unser Ausgabegerät verbunden ist, drücken wir Strg + O (CTRL+O) oder wählen „Einstellungen“ (Options) im Untermenü „Hilfe“ (Service) des Hauptmenüs. Folgendes Dialogfeld sollte sich öffnen:

Abb. 4 Dialogfeld „Einstellungen“

Die Registerkarte „E-Mail“ beinhaltet die in die entsprechenden Felder einzugebenden Parameter:

Abb. 5 Registerkarte „E-Mail“

Zur Änderung der Postfacheinstellungen ist das Kontrollkästchen „Zulassen“ zu aktivieren. Die Felder für die Postfacheinstellungen müssen enthalten:

  1. den SMTP-Server: smtp.gmail.com – ein von Google für den Versand von E-Mail-Nachrichten bereitgestellter Standard-SMTP-Server

  2. die SMTP-Anmeldung: mql5signals@gmail.com – geben Sie bitte anstelle von myforexsignal@gmail.com Ihr eigenes oder ein anderes Konto an, wenn Sie einen anderen E-Mail-Server nutzen.

  3. das SMTP-Passwort - das von Ihnen bei der Einrichtung dieses Gmail-Konto festgelegte Passwort

  4. den Absender („Von“): mql5signals@gmail.com – das Feld mit der Adresse des Absenders

  5. den Empfänger („An“): mql5signals@gmail.com – das Feld mit der Adresse des Empfängers

Betätigen Sie zur Prüfung der Einstellungen die Schaltfläche „Test“. War die Verbindungsherstellung erfolgreich, sollte zweierlei geschehen:

Im Protokoll muss eine Zeile zu sehen sein in der Art wie:

2010.04.26 23:17:50 MailDispatcher send e-mail complete 'MetaTrader SendMail Test'

und in Ihrem Gmail-Posteingang sollte sich folgende oder eine ähnliche Nachricht von MetaTrader befinden:

Betreff: MetaTrader SendMail Test

Von: mql5signals@gmail.com

An: mql5signals@gmail.com

Datum: Mon, Apr 26, 2010, 23:17 Uhr

Hauptteil der SendMail-Testnachricht von MetaTrader

Wenn es funktioniert, können Sie aus MetaTrader 5 E-Mails über den SMTP-Server von Gmail Nachrichten an jede E-Mail-Adresse der Welt versenden.

Dabei kann es sich um Handelsprognosen oder jede andere Information handeln.

Zum Versenden einer Nachricht aus einem MQL5-Programm an die Adresse des gewünschten Empfängers kann die Funktion SendMail verwendet werden. Ein einfaches Anwendungsbeispiel bietet das folgende Skript. Die Funktion SendMail kann in das Expert-System eingebunden werden, damit dieser jedes Mal, wenn ein Handelssignal erzeugt wird, eine entsprechende Nachricht versendet.

Dieses Vorgehen kann auch zum Versand von Signalen in Form von Veröffentlichungen auf Webseiten, in Blogs oder zu gewerblichen Zwecken verwendet werden. Wir werden uns weiter unten damit befassen.

//+------------------------------------------------------------------+
//|                                                     SendMail.mq5 |
//|                                      Copyright 2010, Investeo.pl |
//|                                                      Investeo.pl |
//+------------------------------------------------------------------+
#property copyright "2010, Investeo"
#property link      "http://Investeo.pl"
#property version   "1.00"
//+------------------------------------------------------------------+
//| Script program start function                                    |
//+------------------------------------------------------------------+
void OnStart()
  {
//---
   if (SendMail("MQL5Script", "E-MAIL from MQL5")==false)
      Print(GetLastError());
   else Print("E-mail sent.");
   
  }
//+------------------------------------------------------------------+

2. Thematische Webseiten zur Veröffentlichung von MetaTrader-Umsatzdaten in Echtzeit

In den letzten Jahren ist aufgrund der großen Nachfrage eine neue Form von Diensten zur Sicherung, Analyse, Veröffentlichung und Speicherung von MetaTrader-Umsatzdaten entwickelt worden. Diese Dienste werden ständig verbessert und stellen eine gute Ergänzung zu unserem Umsatzprotokoll dar, da sie die Durchführung einer gründlichen Analyse der Gewinne und Verluste auf unseren Handelskonten ermöglichen.

MetaTrader 5 wird beispielsweise bereits von der Webseite MT Intellingence unterstützt: http://mt4i.com. Die Veröffentlichung einer Meldung kann entweder über den FTP-Server von MetaTrader erfolgen oder mithilfe eines Expert-Systems zur Veröffentlichung (Letzteres war, als dieser Beitrag verfasst, wurde nur für MetaTrader 4 verfügbar).

Um eigene Meldungen zu veröffentlichen, muss man ein Konto auf der Webseite von MT Intelligence anlegen und in MetaTrader 5 die entsprechenden FTP-Einstellungen einrichten.

Der Einbindungsvorgang beinhaltet den Zugang zu dem FTP-Server des MT Intelligence-Portals, deshalb müssen unter der Registerkarte „Veröffentlichung“ im Dialogfeld „Einstellungen“ der Benutzername, das Passwort und die Kontonummer eingegeben werden:

Abb. 6 Registerkarte „Veröffentlichung“

Wenn die Verbindung korrekt hergestellt worden ist, versendet MetaTrader 5 alle n Minuten eine aktualisierte Meldung über das Dateiübertragungsprotokoll (FTP) an die Webseite von MT Intelligence.

Nach der Anmeldung bei der Webseite http://mt4i.com müssen diese Umsatzdaten angezeigt werden:


Abb. 7 Umsatzdaten

Die vollständige Beispielmeldung finden Sie unter: http://www.mt4i.com/users/mql5signals

Der Dienst MT Intelligence bietet darüber hinaus Widgets, die Sie in Ihre Webseite einbauen können. Diese handlichen Helfer enthalten wichtige Angaben zu Gewinnen sowie zu Gewinn- und Verlustpositionen und zahlreiche weitere passend eingerichtete Meldungen.

Abb. 8 Kumulierter Tagesnettogewinn zu jedem Kürzel und für jede Richtung (erstellt von der Webseite der MT Intelligence)

Abb. 9 Verbuchter Tagesnettogewinn/-verlust (erstellt von der Webseite der MT Intelligence)

Abb. 10 Anzahl der Gewinn- und Verlustpositionen nach Kürzeln (erstellt von der Webseite der MT Intelligence)

 

Abb. 11 Anzahl der geschlossenen Positionen nach Kürzeln (erstellt von der Webseite der MT Intelligence)

Eine der schönen von mt4i gebotenen Funktionen ist der RSS-Dienst mit aktuellen Angaben zum Konto und einer Aufstellung aller eröffneten Positionen:

Abb. 12 Eröffnete Positionen des Kontos mql5signals (erstellt von der Webseite der MT Intelligence)

Als Beispiel ist die Webseite der MT Intelligence abgebildet.

Zwei weitere Dienste verdienen unsere Aufmerksamkeit:http://mt4live.com und http://mt4stats.com. Ich bin sicher, dass entweder beide MetaTrader 5 unterstützen oder aber Entsprechungen für MT5 (http://mt5live.com oder http://mt5stats.com) entwickelt werden.

3. Veröffentlichen von Prognosen auf Webseiten unter Verwendung von zwei der besten Plattformen für Blogs: WordPress und Blogger.

In den vergangenen Jahren ist das Bloggen weltweit immer beliebter geworden. Heute bloggen Liebhaber, Unternehmen, Profis, Politiker, selbst Präsidenten, und, raten Sie wer noch, genau auch Börsenhändler. Es gibt eine Vielzahl von Argumenten für und wider das Bloggen, aber darum geht es hier nicht.

Es ist gut, dass wir jetzt den automatischen Versand von Handelssignalen aus MetaTrader 5 direkt auf unsere Webseiten einschalten können. Weiterhin sehen wir uns an, wie das auch für zwei bestehende Blog-Plattformen, Blogger von Google und Wordpress, umgesetzt werden kann, und wie diese zur Veröffentlichung von Prognosen in MetaTrader 5 eingebunden werden.

3,1. Blogger von Google

Die erste Plattform, die wir uns ansehen, heißt Blogger und ist von Google. Sie ist bereits in unser Gmail-Konto eingebunden, weswegen wir eben dieses Konto verwenden. Um zu dem Blog zu gelangen, müssen in die Adresszeile des Webbrowsers der URL http://blogger.com und anschließend in das Dialogfeld die E-Mail-Adresse und das Passwort des Gmail-Kontos eingegeben werden.

Abb. 13 Blogger-Startseite

Nach der Anmeldung zur Einrichtung eines Blogs ist die Schaltfläche ‚Blog jetzt erstellen!‘ zu betätigen:

Abb. 14 Blogger-Schaltfläche zum Erstellen eines Blogs

Die Adresse des Blogs muss verfügbar sein, weshalb geprüft werden muss, ob sie nicht bereits vergeben ist:

Abb. 15 Prüfung der Verfügbarkeit der Blog-Adresse auf Blogger

Wenn alles richtig eingerichtet ist, sollte der neue Blog in Sekundenschnelle angelegt sein:

Abb. 16 Bestätigung der erfolgreichen Einrichtung eines Kontos auf Blogger

Um unseren Blog in MetaTrader 5 einzubinden, müssen wir die automatische Veröffentlichung von Nachrichten per E-Mail einrichten.

Dadurch kann MetaTrader 5 automatisch zu versendende Handelsprognosen umgehend als neuer Beitrag im Blog veröffentlichen. Die E-Mail-Adresse ist geheim zu halten, damit nicht Dritte unerwünschte Beiträge einstellen.

Die Veröffentlichung per E-Mail wird unter der Registerkarte „Einstellungen“ in dem Bereich E-Mail und Mobilfunk eingerichtet:


Abb. 17 Einstellungen für Mail2Blogger

Nach Eingabe der Adresse können mithilfe der oben bereits besprochenen Funktion SendMail Prognosen verschickt werden.

Ein Muster-Blog wird unter http://mql5signals.blogspot.com angezeigt:

Abb. 18 Blog auf mql5signals.blogspot.com

3,2. WordPress

Eine Alternative zu Blogger ist die Plattform WordPress. Sie bietet ebenfalls eine Möglichkeit zum automatischen Hinzufügen von Blog-Beiträgen per E-Mails. Neben dem Hosten auf WordPress.com kann diese Plattform auch auf den eigenen Webserver heruntergeladen und dort eingerichtet werden.

Die Erstellung eines Blogs auf http://WordPress.com ist genauso einfach wie auf Blogger und nimmt nur ein paar Minuten in Anspruch.

Um einen Blog zu erstellen, besuchen Sie http://wordpress.com/signup/ und melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.


Abb. 19 Eröffnen eines Kontos auf WordPress.com

Ähnlich wie bei Blogger muss die Adresse des Blogs verfügbar sein, weshalb die Domain des Blogs nicht belegt sein darf.

Abb. 20 Prüfung der Verfügbarkeit der Blog-Adresse auf WordPress.com

Nach der Einrichtung des Kontos wird eine Anmeldungsbenachrichtigung mit der Bitte um Bestätigung verschickt.

Abb. 21 Hinweis auf die per E-Mail zugestellte Mitteilung zur Bestätigung

Nach der Bestätigung des Kontos per E-Mail wird dieses freigeschaltet, und wir können mit der Einrichtung beginnen.

Abb. 22 Meldung der Freischaltung des Kontos

Tipp. Als Zugangsadresse sollte eine Adresse in der Form http://www.yourdomain.com/wp-login.php oder einfach http://www.yourdomain.com/login verwendet werden. Da der Blog auf der Domain WordPress.com gehostet wird, kann entweder eine dieser Adressen verwendet oder einfach die folgende Adresse im Browser geöffnet werden: http://yourdomain.wordpress.com/login

In diesem Beitrag wird http://mql5signals.wordpress.com/login als Beispiel verwendet.

Abb. 23 Anmeldung für den Blog in WordPress

Bei dem Bedienfeld auf der linken Seite handelt es sich um das Erste, mit dem wir uns nach der Anmeldung zu beschäftigen haben. Da es uns um die Integration in MetaTrader 5 geht, öffnen wir den Unterpunkt „Schreiben“ (Writing) im Menü Einstellungen.

Abb. 24 WordPress-Einstellungsmenü

Wie unten abgebildet verfügt WordPress wie Blogger über die integrierte Funktion „Veröffentlichung per E-Mail“ (Post by Email). Um sie einzurichten, muss man die Verknüpfung „Meine Blogs“ (My Blogs) anklicken.

Abb. 25 Veröffentlichung per E-Mail

In dem Menü Meine Blogs wird nach Betätigen der Schaltfläche „Einschalten“ (Enable) und Aktivieren der Funktion „Veröffentlichung per E-Mail“ (Post by Email) eine unsichtbare E-Mail-Adresse angelegt. An diese erfolgt der E-Mail-Versand von MetaTrader 5.

Die Einstellungen sind dieselben wie bei Blogger.



Abb. 26 Vor dem Einschalten der Funktion „Veröffentlichung per E-Mail“


  

Abb. 27 Veröffentlichung per E-Mail eingeschaltet

Damit haben wir den WordPress-Blog vollständig in MetaTrader 5 eingebunden.

Unser Anwendungsbeispiel http://mql5signals.wordpress.com läuft:

Abb. 28 Der Blog mql5signals.wordpress.com

Das Ziel ist erreicht, wir haben unsere Blogs eingerichtet, jetzt sind sie in MetaTrader 5 eingebunden. 

Das Schöne ist, dass wir jetzt von anderen Anbietern wie etwa http://mt4i.com bereitgestellte Erweiterungen oder Widgets unmittelbar in unserem Blog verwenden und das Leistungsvermögen unserer Webseite erheblich steigern können!

Die zur Einbettung von Widgets benötigten HTML-Codes können von den Webseiten der jeweiligen Anbieter abgerufen werden. Es bleibt Ihnen selbst überlassen, sie für Ihr Publikum hinzuzufügen.

4. Einbindung des Mikroblogging-Dienstes Twitter


Abb. 29 Das Twitter-Emblem

Die kürzeste Beschreibung für Twitter lautet: Kurznachrichtendienst. Jedermann kann sowohl Quelle als auch Empfänger von Informationen sein. Wer Nachrichten anderer regelmäßig bezieht, ist ein Abonnent oder „Follower“. Unzählige Menschen nutzen diesen Dienst regelmäßig für die Kommunikation mit einer bestimmten Gruppe anderer. Einige Zeit wurde Twitter ausschließlich von Privatpersonen genutzt, aber mittlerweile ist der Dienst auch eine Informationsquelle für Unternehmen.

Ausführlichere Informationen zur gewerblichen Nutzung von Twitter finden Sie unter: http://business.twitter.com/twitter101/.

Um ein Konto bei Twitter zu eröffnen, ist der URL http://twitter.com/signup in die Adresszeile des verwendeten Webbrowsers einzugeben. Der Anmeldevorgang ist ganz einfach und ähnelt dem bei WordPress. Für diesen Beitrag habe ich das Konto http://twitter.com/mql5signals eingerichtet. 

Angenommen Sie möchten die Gruppe Ihrer Abonnenten von dem Auftreten eines Handelssignals in Kenntnis setzen, indem das Handelssignal an eine Webseite auf WordPress gesendet wird. Die Lösung besteht in der Einbindung von WordPress in Twitter, was dankenswerterweise in wenigen Schritten erledigt werden kann. Zunächst muss man sich auf der eigenen Webseite bei WordPress (http://yourdomain.wordpress.com/login) anmelden, in meinem Fall ist das http://mql5signals.wordpress.com/login.

Auf derselben Seite der Einstellungen, die wir auch zur Einbindung des Nachrichtenversands per E-Mail verwendet haben, befindet sich die Auswahl „Veröffentlichen“ (Publicize), mit „Twitter“ als einer der wählbaren Möglichkeiten. Wir aktivieren diese Möglichkeit und betätigen die Schaltfläche „Veröffentlichen“ (Publicize).


Abb. 30 Die Auswahl „Veröffentlichen“ in WordPress

WordPress verlangt die Freigabe des Zugriffs auf das Konto bei Twitter, bestätigen Sie das durch Betätigen der Schaltfläche „Verbindung zu Twitter freigeben“ (Authorize connection with Twitter).

Abb. 31 Freigabe des Twitter-Kontos in WordPress

Es erscheint ein Dialogfenster, in das der Name des Twitter-Kontos bzw. die E-Mail-Adresse und das dazugehörige Passwort eingegeben werden müssen:


Abb. 32 WordPress mit Twitter verbinden

Wenn alles glatt gegangen ist, sind WordPress und Twitter synchronisiert. Jedes Mal, wenn eine neue Mitteilung hinzukommt (z. B. wenn MetaTrader 5 eine Handelsprognose verschickt hat), wird Twitter innerhalb weniger Sekunden aktualisiert und gibt eine direkte Verknüpfung zu der neuen Mitteilung aus.


Abb. 33 Auf Twitter veröffentlichte Nachricht

Geschafft, Twitter ist vollständig eingebunden!

Auf http://twitter.com/mql5signals können Sie sich das für diesen Beitrag verwendete Beispielkonto auf Twitter ansehen.

Fazit

Nach der Lektüre dieses Artikels wissen Sie, wie die automatische Veröffentlichung von Handelsprognosen mithilfe von MetaTrader 5 umgesetzt wird, und wie Sie Ihren Lesern Ihre Prognosen präsentieren können.

Sie können ein Gmail-Konto einrichten, es in MetaTrader 5 einbinden, Sie wissen, wie Umsatzdaten aus MetaTrader 5 veröffentlicht werden, wie die Blog-Plattformen Blogger von Google oder WordPress eingerichtet und eingebunden werden, und wie man Twitter in WordPress integriert.

Alle Türen stehen Ihnen offen, Sie müssen nur noch entscheiden, welche Dienste Sie benötigen, und was Sie veröffentlichen wollen.

Viel Vergnügen!

Übersetzt aus dem Englischen von MetaQuotes Software Corp.
Originalartikel: https://www.mql5.com/en/articles/80

OOP in MQL5 anhand von Beispielen: Fehlercodes und Warnmeldungen bearbeiten OOP in MQL5 anhand von Beispielen: Fehlercodes und Warnmeldungen bearbeiten

In diesem Beitrag wird ein Beispiel für die Erstellung einer Klasse zur Verarbeitung von Meldungen des Handelsservers sowie aller während der Laufzeit des betreffenden MQL-Programms eintretenden Fehler. Wenn Sie diesen Artikel lesen, erfahren Sie, wie in MQL5 mit Klassen und Objekten gearbeitet wird. Zugleich ist dies ein handliches Werkzeug für den Umgang mit Fehlern, das Sie außerdem passgenau auf Ihre jeweiligen Bedürfnisse zuschneiden können.

Praktische Anwendung von Datenbanken für die Marktanalyse Praktische Anwendung von Datenbanken für die Marktanalyse

Die Arbeit mit Daten ist zur Hauptaufgabe moderner Software geworden, sowohl autonomer als auch vernetzter Programme. Dazu wurde eine besondere Form von Software entwickelt. Diese Programme zur Verwaltung von Datenbanken (DBMS) ermöglichen die Strukturierung, Systematisierung und Organisation von Daten für ihre Speicherung und Verarbeitung auf Computern. Was den Börsenhandel betrifft, nutzen nur die wenigsten Analysten Datenbanken für ihre Arbeit. Es gibt jedoch Aufgaben, für die eine solche Lösung geeignet sein müsste. In diesem Beitrag wird ein Beispiel für Indikatoren vorgestellt, die sowohl unter einer Client-Server- als auch einer Datei-Server-Architektur Daten in Datenbanken speichern sowie aus diesen laden können.

Übersetzung von MQL4 in MQL5 Übersetzung von MQL4 in MQL5

Dieser Beitrag bietet eine Kurzanleitung zu den Funktionen der Programmiersprache MQL4 und hilft bei der Umstellung Ihrer Programme von MQL4 auf MQL5. Für jede MQL4-Funktion (mit Ausnahme der Handelsfunktionen) werden die entsprechende Beschreibung und die Bereitstellung in MQL5 vorgestellt, was den Zeitaufwand für den Wechsel erheblich verkürzt. Der Einfachheit halber wurden die MQL4-Funktionen ähnlich wie in der MQL4-Hilfe in Gruppen aufgeteilt.

Anlegen eines mehrwährungsfähigen Indikators unter Verwendung zahlreicher Indikatorzwischenspeicher Anlegen eines mehrwährungsfähigen Indikators unter Verwendung zahlreicher Indikatorzwischenspeicher

Seit Kurzem erfreut sich die Clusteranalyse am Devisenmarkt zunehmenden Interesses. MQL5 eröffnet neue Möglichkeiten zur Untersuchung der Bewegungstendenzen von Währungspaaren (Kürzeln). Eine wesentliche Eigenschaft von MQL5, die diese Programmiersprache von ihrer Vorgängerin MQL4 abhebt, ist die Möglichkeit der Verwendung einer unbegrenzten Zahl von Zwischenspeichern (Puffern) für Indikatoren. In diesem Beitrag wird ein Beispiel für die Erstellung eines mehrwährungsfähigen Indikators vorgestellt.