MetaTrader 5 herunterladen

Gibt es den Goldesel ? - Seite 3

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
Otto Pauser
1258
Otto Pauser  

Hallo Christian, Hallo Carl !

Hat sich ja längere Zeit nichts mehr getan in diesem Thread.

Also wie ist das nun mit dem Goldesel ?!Der Brexit hat mir ja schöne Gewinne gebracht, aber 100%+ von €400 ist auch nicht die Welt.

Meine bisherigen Erfahrung ist jetzt folgende: Der Markt ist nicht vorhersehbar, und alle Indikatoren zeigen sowieso nur die Vergangenheit.

Meine Strategie: Natürlich ist es sinnvoll sich nach Markttechnik zu positionieren, aber so klein als möglich (ich beginne mit 0,01 Lot, das kostet mich bei EURUSD 0.06).

Läuft es für mich, nehme ich den Gewinn mit (meist bei irgendwelchen Unterstützungen oder Wiederständen).

Läuft es gegen mich setzte ich nach (zb 5 x Spread), also ein Martingale System.

Beginne ich wirklich bei 0,01 Lot funktioniert das auch bei einem kleinen Konto.

Ist halt schrecklich fad und ich bin schon 2 x eingeschlafen dabei.

SL und TP verwende ich nicht. Nein, stimmt nicht, SL und TS verwende ich schon, aber sehr weit, seit dem des Kabel jetzt bei mir 3 x ausgefallen ist.

Ich habe aber, heute war es wieder notwendig,. eine alternative Zugangsmöglichkeit zum Netz.

Die von KabelPlus sind wirklich Volldeppen. Tauschen einen Verteiler ohne VORHER zu Informieren.

Also was haltet ihr von dieser Strategie. Der Screenshot zeigt die vollkommen beschissenen Einstiege, letztendlich ist jedoch ein Gewinn von €4,75 herausgekommen.

Zahlt es sich aus diese Strategie zu automatisieren?

Dateien:
EURUSD.JPG 247 kb
Otto Pauser
1258
Otto Pauser  

Das Netz war schon wieder ausgefallen!

Aber da habe ich ja mittlerweile meine Alternative.

Es ist ein nicht zu unterschätzender Faktor beim Trading, daß die Internetverbindung stabil ist.

Sicherheitshaber immer SL setzen, schadet keinesfalls!

Die Stops sind halt ein Problem bei extremen Spikes, deshalb verwende ich sie nicht gerne.

Aber prinzipiell funktioniert meine MoneyPrintingMachine recht gut.

Rainbow, Stochastik und MyTradingrobot und schon läufts.

Bringt halt mit kleinem Konto nicht viel, aber der Faktor Zeit ist nicht zu unterschätzen!

Christian
2059
Christian  

Nur kurz zum Thema Netz.

 

Ich nutze hier einen Daytrek Router 2860Ln+ mit eingebautem LTE Modem .

Ist ein gehobener Router mit Failover Funktionen.

Wenn die Breitband Verbindung DSL ausfällt wählt sich das LTE Modum ein und weiter gehts.

Als Tarif habe ich ne LIDL Karte die sobald das Modem Daten sendet eine 24h Flat für 2 Euro aktiviert.

Falls das noch nicht reicht bietet er die Möglichkeit für ingsgesamt 4 externe Schnittstellen. Z.B.  2 Modems mehr oder andere Breitband Verbindungen.

Gruß Christian 

Reiner Rusch
221
Reiner Rusch  
Christian:

Nur kurz zum Thema Netz.

 

Ich nutze hier einen Daytrek Router 2860Ln+ mit eingebautem LTE Modem .

Ist ein gehobener Router mit Failover Funktionen.

Wenn die Breitband Verbindung DSL ausfällt wählt sich das LTE Modum ein und weiter gehts.

Als Tarif habe ich ne LIDL Karte die sobald das Modem Daten sendet eine 24h Flat für 2 Euro aktiviert.

Falls das noch nicht reicht bietet er die Möglichkeit für ingsgesamt 4 externe Schnittstellen. Z.B.  2 Modems mehr oder andere Breitband Verbindungen.

Gruß Christian 

Bei den meisten Brokern kostet ein virtueller Server mit minimaler Pingzeit 10€/Mo.
Die sind mir die absolute Betriebssicherheit wert!
Christian
2059
Christian  

Ist korrekt Reiner , 

aber einige Punkte gibt es trotzdem als Nachteil die in meinem Fall nur die private Lösung zu lassen.

Diese günstigen Server sind sehr Leistungsbeschränkt.  Für Otto spielt es wahrscheinlich keine Rolle.

Aber bei mir laufen 2 Server mit knapp 30 bis 50 Instanzen vom MT4/5 . Die zum Teil unangenehm reagieren wenn Rechenleistung fehlt. Das bekommt man nicht für die 10€

 

2. Wichtiger Punkt ist die 100 % Kontrolle über die Rechner. Ich habe schon viele Virtuelle ausprobiert. Leider mit mäßigem Erfolg. 

 

 

Aber trotzdem Otto solltest du sowas mal in Betracht ziehen .

Reiner Rusch
221
Reiner Rusch  
Christian:

Ist korrekt Reiner , 

aber einige Punkte gibt es trotzdem als Nachteil die in meinem Fall nur die private Lösung zu lassen.

Diese günstigen Server sind sehr Leistungsbeschränkt.  Für Otto spielt es wahrscheinlich keine Rolle.

Aber bei mir laufen 2 Server mit knapp 30 bis 50 Instanzen vom MT4/5 . Die zum Teil unangenehm reagieren wenn Rechenleistung fehlt. Das bekommt man nicht für die 10€

 

2. Wichtiger Punkt ist die 100 % Kontrolle über die Rechner. Ich habe schon viele Virtuelle ausprobiert. Leider mit mäßigem Erfolg. 

 

 

Aber trotzdem Otto solltest du sowas mal in Betracht ziehen .

Was meinst Du mit Instanzen?
Gleichzeitig offene Orders oder verschiedene Wertepaarungen?
Ich habe bis zu 200 Orders zeitgleich auf bei 11 Wertepaarungen. Läuft absolut perfekt - für 10€ (hier auf mqlX)!
Christian
2059
Christian  

Wenn du den MT5 startest hast du eine Instanz vom MT5 .

 

Wenn du MT5 mehrmals startest hast du mehrer Instanzen.

Reiner Rusch
221
Reiner Rusch  
Christian:

Wenn du den MT5 startest hast du eine Instanz vom MT5 .

 

Wenn du MT5 mehrmals startest hast du mehrer Instanzen.

Ich nutze MT4, was aber in dem Zusammenhang wohl keinen Unterschied macht.
Wieso startest Du den Trader denn mehrmals? Verstehe den Sinn nicht.
Christian
2059
Christian  

Gibt mehrere Gründe.

1. Wenn du viele Signale abonnierst kannst du ja nur ein Signal pro MT4/5 haben. Soweit ich es weiß.

2. Trenne ich unstabile von stabilen Experten nach diversen Erfahrungen.

3. Nutze ich hauptsächlich Korrelationen von Währungspaaren und Brokern aus.

 

   

Reiner Rusch
221
Reiner Rusch  
Christian:

Gibt mehrere Gründe.

1. Wenn du viele Signale abonnierst kannst du ja nur ein Signal pro MT4/5 haben. Soweit ich es weiß.

2. Trenne ich unstabile von stabilen Experten nach diversen Erfahrungen.

3. Nutze ich hauptsächlich Korrelationen von Währungspaaren und Brokern aus.

 

   

Ok, das ist aber schon ne etwas exotische Vorgehensweise.
Ich nutze kein Signal, also brauche ich keine mehreren Instanzen.
Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben