MetaTrader 5 herunterladen

Gibt es den Goldesel ? - Seite 4

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
Carl Schreiber
Moderator
7959
Carl Schreiber  
IMHO vermute ich, dass der Hauptgrund vielfach der Umstand ist, dass manche EAs und Signale (?) nicht mit Positionen anderer EAs korrekt umgehen können, daher wahrscheinlich je Signal ein Konto und das zwingt zu je Konto eine Instanz.
Reiner Rusch
221
Reiner Rusch  
Carl Schreiber:
IMHO vermute ich, dass der Hauptgrund vielfach der Umstand ist, dass manche EAs und Signale (?) nicht mit Positionen anderer EAs korrekt umgehen können, daher wahrscheinlich je Signal ein Konto und das zwingt zu je Konto eine Instanz.
Ich sehe den Grund woanders: Du hast ein begrenztes Budget und jeder EA errechnet daraus die Höhe der Einsätze/Lots....
Wenn ein zweiter EA da mit"fummelt", ist das wohl kontraproduktiv.

Man sollte sich auf eine funktionierende Strategie festlegen statt 10 halbwegs funktionierende zu nutzen.... aber vll. nur meine Sichtweise.
Reiner Rusch
221
Reiner Rusch  
Reiner Rusch:
Ich sehe den Grund woanders: Du hast ein begrenztes Budget und jeder EA errechnet daraus die Höhe der Einsätze/Lots....
Wenn ein zweiter EA da mit"fummelt", ist das wohl kontraproduktiv.

Man sollte sich auf eine funktionierende Strategie festlegen statt 10 halbwegs funktionierende zu nutzen.... aber vll. nur meine Sichtweise.
bzw. anders formuliert:
Wenn man sich etwas mit der Programmierung von EAs beschäftigt, bezieht man irgendwann auch den "Strategy Tester" insbesondere den Optimizer mit ein.
Dabei ergeben sich irgendwann bei Simulationen (und manchmal recht langer Rechenzeit) sehr scharfte Linien oder Bereiche, in denen bestimmte Parameter optimal sind.
Bspw könnte man Budget, zu erreichende Gewinne (Höhe der Stops) "extern" parametrisieren.
Dies nennt man lineare Optimierung über allerdings sehr viele Parameter.
Versuch eines Analogons: Wenn Du eine Heizungssteuerung hast, die "Optimal" eine bestimmte Temperatur(-kurve) steuert, so ist es kontraproduktiv, wenn eine völlig anders arbeitendes Steuergerät gegensteuert.
Das wäre so, als würde ich die Heizung aufdrehen, meine Frau aus, ich wieder auf, sie aus.... macht keinen Sinn - nur Ärger! ;-)
Desw. Budget voneinander komplett trennen und damit arbeiten. Bei meinem Broker kostet ein zusätzliches Konto gar nichts und ist in 1 Minute angelegt.

Ach, @carlschreiber, ich denke, Du kennst Dich generell besser aus als ich, wenn ich gerade Deinen Artikel über das Thema Testing überfliege! ;-)
Desw. verstehe ich aber umso weniger die Idee, auf einem Budget mit x Strategien verfahren zu wollen. Oder gibt es ein grundsätzliches Missverständnis?
Carl Schreiber
Moderator
7959
Carl Schreiber  

Man muss das selbst abwägen!

Ein Broker nimmt wahrscheinlich alle Konten desselben Klienten in 'sippenhaft' - vermute ich. Also ist ein Konto unter Wasser, wird das mit mit dem Geld anderen Konten ausgeglichen und plötzlich wären dann alle Null :(

Das Terminal kann sich nur in ein Konto einloggen, also für jedes Konto läuft ein Terminal, das zB. jew. seinen Speicher beansprucht. Da muss man sein eigenes Optimum (Ram, Kernel,..) finden.

Wenn viele Terminals laufen, was machst Du bei einem System-Neustart? Je mehr es gibt, desto eher kommt es zum Fehler, vermute ich! Was, um alle EAs und Indikatoren aktuell zu halten?

LG, Calli

Reiner Rusch
221
Reiner Rusch  
Carl Schreiber:

Man muss das selbst abwägen!

Ein Broker nimmt wahrscheinlich alle Konten desselben Klienten in 'sippenhaft' - vermute ich. Also ist ein Konto unter Wasser, wird das mit mit dem Geld anderen Konten ausgeglichen und plötzlich wären dann alle Null :(

Das Terminal kann sich nur in ein Konto einloggen, also für jedes Konto läuft ein Terminal, das zB. jew. seinen Speicher beansprucht. Da muss man sein eigenes Optimum (Ram, Kernel,..) finden.

Wenn viele Terminals laufen, was machst Du bei einem System-Neustart? Je mehr es gibt, desto eher kommt es zum Fehler, vermute ich! Was, um alle EAs und Indikatoren aktuell zu halten?

LG, Calli

Ich glaube, wir reden völlig aneinander vorbei, bin aber nicht sicher.
Ich nutze _eine_ Strategie und die läuft (ohne Probleme!) auf einem virtuellen Server - 24/5!
Wenn ich eine andere Strategie testen/nutzen will, mache ich das lokal mit nem normalen PC/Laptop bzw. lagere dies auch auf einen Server aus, der dann aber ein gesondertes Konto bedient.
Christian
2059
Christian  
Carl Schreiber:

Man muss das selbst abwägen!

Ein Broker nimmt wahrscheinlich alle Konten desselben Klienten in 'sippenhaft' - vermute ich. Also ist ein Konto unter Wasser, wird das mit mit dem Geld anderen Konten ausgeglichen und plötzlich wären dann alle Null :(

Das Terminal kann sich nur in ein Konto einloggen, also für jedes Konto läuft ein Terminal, das zB. jew. seinen Speicher beansprucht. Da muss man sein eigenes Optimum (Ram, Kernel,..) finden.

Wenn viele Terminals laufen, was machst Du bei einem System-Neustart? Je mehr es gibt, desto eher kommt es zum Fehler, vermute ich! Was, um alle EAs und Indikatoren aktuell zu halten?

LG, Calli

 Der MT4/5 ist meiner Meinung sehr stabil. Es hängt oft an den Programmen die man selber zusammen klöppelt. 

 Ein VM wird auch heruntergefahren wenn der Host gewartet wird. Ein guter Hoster meldet das rechtzeitig an . Foren sind aber auch gut gefüllt mit "unerwartete Neustarts"

Ist kein Problem mit den Neustarts da ich die auslöse. Windows Update wurde umkonfiguriert das es niemals einen Neustart auslöst. Ich nutze für den 24h Betrieb kleine Mini Pcs dabei schwöre ich auf die NUCs von Intel. Absolut leise, stromsparend und sehr stabil.

Des weiteren werden alle instanzen und jeder Pc von PTRG überwacht.

Das lässt sich soweit treiben das wenn die Instanz zu viel Speicher braucht (Speicherleck) automatisch geschlossen wird. 

Somit bekommst du vorausgesetzt es ist gut konfiguriert alles mit was "merkwürdig" bis "Handlungsbedarf" . Entweder per Email oder Push aufs Handy. Den Rest mache ich dann nach dem Neustart per RDP. Und das geht ja 2016 von jedem Ort aus .

 

Weiterer Vorteil  von getrennten Konten UND Brokern ist das das Risiko verteilt wird. Man legt sein Kapital auch nicht in eine Aktie an , sollte man zu mindestens :-)

Der plötzliche Broker-Tot ist leider eine immer noch auftretenden Erscheinung . Bin seid 8 Jahren an den Börsen der Welt und habe auch selber schon viel gesehen und erleben müssen. 

Christian
2059
Christian  

Hab noch was vergessen .

 

Ein getrenntes Konto ist auf jeden Fall geschützt vor Fehlern eines anderen EAs (Programmier Fehler) und lässt sich besser auswerten ohne mit Magics zu hantieren.

Reiner Rusch
221
Reiner Rusch  
Christian:

Hab noch was vergessen .

 

Ein getrenntes Konto ist auf jeden Fall geschützt vor Fehlern eines anderen EAs (Programmier Fehler) und lässt sich besser auswerten ohne mit Magics zu hantieren.

Die Strategie ist der Schlüssel und Moneymanagement ist extrem(!) wichtig, was die Sachen mit den getrennten Konten im Prinzip auch begründet.
Ich bastel an einem POC (proof of concept = Test). Ich will beweisen, dass man (bei einer guten Strategie) auch mit 10€ größere Gewinne erzielen kann.
Sollte dies über lange Zeit gut gehen, also somit nicht auf Zufall basieren, sollte der Test gelungen sein?!
Will das nicht als falsche Werbung verstanden sehen, nur als Beweis, dass das alles zwar "auch" mit Glück, aber ansonsten eher mit Mathematik zu tun hat.
Ist unter meinem Profil als Signal zu finden - verlinke das bewusst nicht. (Irgendjemand mault dann doch wieder! ;-) )
Christian
2059
Christian  

Bäähhh ..Schleichwerbung ..Daumen runter ........

:-) ...

 

Hier meckert keiner, sind doch froh das überhaupt mal etwas geschrieben wird.

Glaube es sind mal gerade 5 oder 6 aktive im Forum. Keine Glanzleistung.

Aber es wird.

Reiner Rusch
221
Reiner Rusch  
Christian:

Bäähhh ..Schleichwerbung ..Daumen runter ........

:-) ...

 

Hier meckert keiner, sind doch froh das überhaupt mal etwas geschrieben wird.

Glaube es sind mal gerade 5 oder 6 aktive im Forum. Keine Glanzleistung.

Aber es wird.

haha, ja gut.
Ist manchmal schwer einzuschätzen, wie die Leute drauf sind. ;-)
Also, dann traue ich mich mal. Das ist nur ein "Showcase" (bringt vll. nichtmal 20$ im ersten Monat).
Insofern: _nicht_ abonnieren!
https://www.mql5.com/de/signals/212429
Ich würde aber gerne eher über das WIE reden. D.h. was beweisst, wenn man 10€ anheben kann. Das mehrfach, wiederholbar....?
Wie macht man das? D.h. welche Tips sind wirklich wichtig, die man auch dann im Programm unbedingt beachten muss?!
Ich bin, um das vorweg zu nehmen, der Meinung, dass man mit Geduld einiges erreichen kann. Also Orders nicht immer mit Verlust wegwerfen sondern warten!) und etwas Bescheidenheit.
1 Cent ist ein Cent und wenn man davon 100 aufsammelt, ist das auch 1€. ;-)
Wie seht ihr das? Jagt Ihr "Chancen" hinterher und trauert über eine verpasste? Ich denke, das ist falsch.
Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben