Gibt es den Goldesel ? - Seite 11

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
Reiner Rusch
244
Reiner Rusch  
Thomas Werra:
Servus,

wollte auch mal Hallo sagen, nachdem ich hier schon länger mitlese. Hab grade gesehen, dass du auf Youtube Version 1.1 getestet hast? Scheint wesentlich stabiler zu laufen als 1.08 (Ich glaub das war der letzte öffentliche Release?). Ist es in Planung, diese auch zum testen freizugeben?

Freundliche Grüße,
Thomas
Nein, das ist nicht geplant sondern umgesetzt. ;-)

v1.10
http://www.rusch-hour.com/MicroMoney-110.ex4

ich empfehle allerdings
v1.11
http://www.rusch-hour.com/MicroMoney-111.ex4
Thomas Werra
591
Thomas Werra  

Ach super, das ging ja fix :) Werd es mal auf Demo laufen lassen, zu finden hier:

https://www.mql5.com/en/signals/230201

Sollte es sich bewähren, werd ich auch mal real testen, allerdings wahrscheinlich dann erst Ende des Monats, da ich aktuell Probleme habe auf mein Konto zuzugreifen - fehlendem e-Banking sei Dank.

Trading Signals for MetaTrader 4: Drawdown Spirit v1
Trading Signals for MetaTrader 4: Drawdown Spirit v1
  • Author: Thomas Werra
  • www.mql5.com
Drawdown Spirit v1 Trading Signal for MetaTrader 4: social trading, mirror trading, copy trading and account monitoring
Reiner Rusch
244
Reiner Rusch  
Thomas Werra:

Ach super, das ging ja fix :) Werd es mal auf Demo laufen lassen, zu finden hier:

https://www.mql5.com/en/signals/230201

Sollte es sich bewähren, werd ich auch mal real testen, allerdings wahrscheinlich dann erst Ende des Monats, da ich aktuell Probleme habe auf mein Konto zuzugreifen - fehlendem e-Banking sei Dank.

sehr gut! danke für das Interesse und Testerei!

Noch einen Hinweis:
Es muss dringend V1.12 her, wie ich auch an Deinem Signal sehe!
Ich berechne die Kommission noch gar nicht ein, weil mein Broker Spread nimmt.
Ich werde das zeitnah ändern! Lass das dennoch mal weiter laufen, das sieht ja dennoch genial aus! ;-)
Thomas Werra
591
Thomas Werra  
Die Kommision ist nicht das riesen Problem, da gibt es andere Baustellen die mir bisher stark ins Auge gefallen sind;

1. Zu viele, sehr ähnliche Order. Teilweise nur wenige Points auseinander liegend, jedoch mit zeitlicher Verschiebung eröffnet.

2. Der Bot sollte, wenn er schon mehrere Order einstellt, diese als Paket sehen. Ich hatte schon mehrfach den Fall, dass in einem Chart 3-5 Order offen waren, der Preis soweit in meine Richtung lief, dass zwar alle im Plus waren, abet es wurden nur die am besten laufenden Posten geschlossen. Sieht im ersten Moment danach aus, dass der Bot versucht eine teilweise Schließung vorzunehmen, was im MT4 ja nur mit mehreren Ordern möglich ist, aber ich denke im Falle eines Scalper sollte man versucht sein möglichst alles zu schließen und nicht das Risiko eingehen, dass gute Trades zu drawdown werden.

Das bringt mich zu 3: Meiner Meinung nach, sollte der Bot wesentlich aggresiver versuchen auf break even zu kommen. Hatte jetzt schon mehrmals gesehen, dass gute trades eröffnet wurden, letztenendlich aber lange offen bleiben, obwohl die Chance bestanden hätte zumindest ohne Verlust raus zu gehen. Hierfür wäre es natürluch wichtig die Kommission einzubeziehen.

4. Ich verstehe die Logik der Lots noch nicht so ganz? Mal macht er 0.04 auf, ein anderes Mal die bei mir maximal möglichen 0.3 Lots, das gerne auch mehrmals innerhalb weniger Minuten.

5. Aus Neugier würde ich gerne die Tradingzeiten einstellen können. Da ich nur unregelmäßig am PC bin, habe ich nicht die Möglichkeit das manuell zu machen. Würde gerne den direkten Vergleich zwischen Tag und Nachthandel sehen.
 Sprich, ein Konto in der Zeit von 08-20Uhr, ein anderes dann von 20-08Uhr. Aber das ist denke ich eher etwas für die Zukunft und das Feintuning.

//edit: 6. Jetzt wo ich grad nochmal auf den Chart gucke. Wäre es nicht vielleicht besser, wenn der Bot alle Longs schließen würde, bevor er Shorts aufbaut, bzw auch umgekehrt?

Hoffe die Punkte sind verständlich soweit und, dass sie als Anregung dienen können. Bisher bin ich wirklich von der "Ausbeute" fasziniert und bin mal auf den Drawdown der nächsten Tage gespannt.

Einen schönen Abend noch in die Runde.
Reiner Rusch
244
Reiner Rusch  
Thomas Werra:
Die Kommision ist nicht das riesen Problem, da gibt es andere Baustellen die mir bisher stark ins Auge gefallen sind;

[...]
Einen schönen Abend noch in die Runde.
Danke erstmal - antworte noch darauf!
Thomas Werra
591
Thomas Werra  

Guten Morgen,

ich habe grade etwas gemacht, was ich normalerweise versuche zu umgehen bei meinen anderen bots: Ich habe manuell eingegriffen. Grund hierfür ist, dass ich die Vermutung habe, dass der EA noch keine richtige exit Strategie hat, falls es mal nicht so gut läuft. Folgender Ansatz dazu, nach welchem ich auch die Trades grade geschlossen habe: Im EUR/USD liefen glaube ich insgesamt 5 oder 6 Positionen hart gegen mich, während der USD/JPY einige sehr starke Positionen hatte. Die anderen beiden Charts die ich noch aktiv hatte waren eher zu vernachlässigen. Als alle trades zusammen im Plus waren, habe ich sämtliche Orders geschlossen. Vielleicht wäre das auch ne Überlegung für den Bot? Soweit ich den Ansatz bisher richtig verstanden habe, ist der Bot eigentlich ein Scalper, welcher aber versucht seine Trades laufen zu lassen um Gewinne zu maximieren. Ist ja auch super so, nur wenn es gegen ihn läuft, ist er etwas ratlos. Daher evtl eine Logik einbauen im Sinne von: Wenn ein Trade nach 2h nicht profitabel ist, alle offenen Positionen schließen, falls so ein Gewinn erzielt werden kann. Da der EA doch recht gute Einstiege findet, wäre es mir lieber immer mal wieder die Charts auf diese Weise zu resetten, als Verlierer ewig offen zu halten und Margin für sinnvollere Trades zu blockieren.

In der Historie des Signals sind es die Trades, die am 2016.10.05 um 12:34Uhr geschlossen wurden.


Was sagt ihr zu dieser Idee?

Reiner Rusch
244
Reiner Rusch  
Thomas Werra:

Guten Morgen,

ich habe grade etwas gemacht, was ich normalerweise versuche zu umgehen bei meinen anderen bots: Ich habe manuell eingegriffen. Grund hierfür ist, dass ich die Vermutung habe, dass der EA noch keine richtige exit Strategie hat, falls es mal nicht so gut läuft. Folgender Ansatz dazu, nach welchem ich auch die Trades grade geschlossen habe: Im EUR/USD liefen glaube ich insgesamt 5 oder 6 Positionen hart gegen mich, während der USD/JPY einige sehr starke Positionen hatte. Die anderen beiden Charts die ich noch aktiv hatte waren eher zu vernachlässigen. Als alle trades zusammen im Plus waren, habe ich sämtliche Orders geschlossen. Vielleicht wäre das auch ne Überlegung für den Bot? Soweit ich den Ansatz bisher richtig verstanden habe, ist der Bot eigentlich ein Scalper, welcher aber versucht seine Trades laufen zu lassen um Gewinne zu maximieren. Ist ja auch super so, nur wenn es gegen ihn läuft, ist er etwas ratlos. Daher evtl eine Logik einbauen im Sinne von: Wenn ein Trade nach 2h nicht profitabel ist, alle offenen Positionen schließen, falls so ein Gewinn erzielt werden kann. Da der EA doch recht gute Einstiege findet, wäre es mir lieber immer mal wieder die Charts auf diese Weise zu resetten, als Verlierer ewig offen zu halten und Margin für sinnvollere Trades zu blockieren.

In der Historie des Signals sind es die Trades, die am 2016.10.05 um 12:34Uhr geschlossen wurden.


Was sagt ihr zu dieser Idee?

Habe ich gesehen, dass Du CHF dicht gemacht hattest.
In dem Fall: ja, Deine Entscheidung war besser!
Allg.: das hätte dennoch irgendwann gepunktet - u.U. in 3 Tagen, da bin ich sicher.
Ich denke über das Problem aber weiter nach - ist nicht so ganz einfach, das in ne allgemeingültige Strategie und Software zu gießen.
Insgesamt finde ich aber den Verlauf großartig.
Thomas Werra
591
Thomas Werra  

Reiner, angenommen die Trades wäre jetzt noch 3 Tage etwas gegen mich gelaufen, um dann in einem satten Profit zu schließen, muss man sich wirklich fragen, ob es das wert gewesen wäre? Man hätte zusätzliches Risiko ohne einen wirklichen Mehrwert. Man blockiert sich während dieser Zeit Margin, die man für bessere Trades hätte gebrauchen können und verpasst evtl weit sinnvollere Einstiege. Und grade an Einstiegen mangelt es deinem Bot ja nun wirklich nicht :) Statt zu warten, dass der EUR/USD irgendwann mal umdreht, schließt man die Verlierer und baut oben neue Shorts auf - genauso macht es der Bot auch grade, nachdem ich alles geschlossen habe, sehr löblich! Im USD/JPY gab es seit dem schließen sogar Shorts die schon wieder neues Geld ins Konto gespühlt haben.

Ich verstehe natürlich auch deinen Gedankengang, aber ich bin durch meine Misserfolge am Anfang meines Tradings wohl etwas vorsichtig geworden was das laufen lassen von Positionen anbelangt :)

Sonst finde ich, dass der EA wirklich enormes Potenzial hat, lediglich die fehlende Exitstrategie bereitet mir noch etwas Magenschmerzen - aber vielleicht hat der Bot ja auch eine und ich habe sie bisher einfach noch nicht erkannt?

Reiner Rusch
244
Reiner Rusch  
Thomas Werra:

Reiner, angenommen die Trades wäre jetzt noch 3 Tage etwas gegen mich gelaufen, um dann in einem satten Profit zu schließen, muss man sich wirklich fragen, ob es das wert gewesen wäre? Man hätte zusätzliches Risiko ohne einen wirklichen Mehrwert. Man blockiert sich während dieser Zeit Margin, die man für bessere Trades hätte gebrauchen können und verpasst evtl weit sinnvollere Einstiege. Und grade an Einstiegen mangelt es deinem Bot ja nun wirklich nicht :) Statt zu warten, dass der EUR/USD irgendwann mal umdreht, schließt man die Verlierer und baut oben neue Shorts auf - genauso macht es der Bot auch grade, nachdem ich alles geschlossen habe, sehr löblich! Im USD/JPY gab es seit dem schließen sogar Shorts die schon wieder neues Geld ins Konto gespühlt haben.

Ich verstehe natürlich auch deinen Gedankengang, aber ich bin durch meine Misserfolge am Anfang meines Tradings wohl etwas vorsichtig geworden was das laufen lassen von Positionen anbelangt :)

Sonst finde ich, dass der EA wirklich enormes Potenzial hat, lediglich die fehlende Exitstrategie bereitet mir noch etwas Magenschmerzen - aber vielleicht hat der Bot ja auch eine und ich habe sie bisher einfach noch nicht erkannt?

Du hast komplett Recht!!!
Ich werde den Punkt auch noch verbessern. Versprochen! ;-)
Reiner Rusch
244
Reiner Rusch  
V1.12

Änderung:
Auch für Broker geeignet, die Kommission statt Spread berechnen.

http://www.rusch-hour.com/MicroMoney-112.ex4
Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben