MetaTrader 5 herunterladen

Fragen und Antworten zum Service "Signale"

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
MetaQuotes Software Corp.
Moderator
192549
MetaQuotes Software Corp.  

Innerhalb von 15 Minuten erfahren: Schauen Sie sich die Videos über Handelssignale in MetaTrader 4 und MetaTrader 5 an

Hier werden die am häufigsten gestellten Fragen über das Funktionieren des Service Signale gesammelt und beantwortet sein. Die Liste von Fragen wird gegebenenfalls aktualisiert werden, und wir werden uns bemühen, so bald wie möglich alle entstehende Fragen zu beantworten. Sollten Sie keine Antwort auf Ihre Frage bekommen, bitte schreiben Sie darüber in Kommentaren.


Fragenkatalog

  1. Wozu braucht man den Service "Signale"?

  2. Wer kann sein Handelssignal an der MQL5.com erstellen? Muss man das bezahlen?

  3. Wie bald wird ein kostenloses Signal für Abonnieren verfügbar?

  4. Wie erstellt man ein kostenloses Signal?

  5. Wie kann man ein Signal abonnieren?

  6. Ich habe ein Signal erstellt, es ist aber für die Abonnenten auf der Website immer noch nicht verfügbar. Wieso?

  7. Wie kann man ein Signal aus dem MetaTrader 4 / MetaTrader 5 Terminal abonnieren?

  8. Kann ich meine Händel vom MetaTrader 4 in den MetaTrader 5 oder umgekehrt kopieren?

  9. Wie werden die Zahlungsmittel für bezahlbare Abonnements abgebucht? Was ist, wenn ein kostenloses Abonnement plötzlich bezahlbar wird?

  10. Kann ich mein bezahlbares Abonnement kündigen?

  11. Ich will, dass alle zu kopierenden Händel mit einem festgesetzten Volumen von 1.0 Los erfüllt werden. Ist es möglich?

  12. Auf dem Konto des Dienstleisters werden alle Händel mit einem Volumen von 0.1 Los erfüllt. Ich will, dass bei mir diese Händel mit einem größeren Volumen, wie zum Beispiel 0.3 Los, kopiert werden konnten. Kann ich das Volumen selbst erhöhen?

  13. Auf dem Konto des Dienstleisters wird das Handelssymbol GOLD gehandelt, wobei mein Broker dasselbe Finanzinstrument hat, welches doch XAUUSD heißt. Werden in diesem Fall die GOLD-Händel auf das XAUUSD-Symbol kopiert werden?

  14. Kann ich selbst die Regeln zum Kopieren der Händel eines Dienstleister-Symbols auf das Abonnenten-Symbol erstellen?

  15. Wie wird der Prozentsatz von Transaktionsvolumina des Dienstleisters und des Abonnenten gerundet?

  16. Warum dürfen es keine offenen Positionen oder bedingten Aufträge auf meinem Konto sein, um ein Signal zu abonnieren?

  17. Warum bringt der manuelle Handel zu Problemen mit dem Kopieren der Signale (zur Desynchronisierung)? Warum kann man nicht auf einem Konto gleichzeitig ein Signal abonnieren und dabei selbständig handeln?

  18. Wie kann ich mein Signal deaktivieren? Ich will es nicht mehr senden.

  19. Soll ein Abonnent sein MetaTrader 4/5 Terminal permanent im Laufen halten, um seine Händel zu kopieren?

  20. Muss man sich vom Signal dort abmelden, wo man es auch abonniert hat?

  21. Wie kann ich erfahren, welches Signal ich im Terminal abonniere, und wie kann ich mich abmelden?

  22. Wie werden die Signale kopiert sein, wenn ich ein Konto für vierstellige Symbole habe und mein Dienstleister Signale für fünfstellige Symbole hat?

  23. Wie wird der Zuwachs in Signalen gerechnet?

  24. Wie wird die Jahreszunahme (YTD) kalkuliert, wenn die Summe von monatlichen Wachstumsraten sich von diesem Wert unterscheidet?


Antworten auf die Fragen

  1. Wozu braucht man den Service "Signale"?
    Der spezielle Bereich "Signale" auf der MQL5.community-Website ermöglicht es registrierten Benutzern, ihre eigenen Handelsoperationen von ihren auf den Plattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 eröffneten Konten zu senden sowie das Kopieren der Händel auf ihrem Konto auf der Basis von Signalen anderer Händler zu abonnieren. Jedes Handelssignal hat seine Seite im Bereich Signale, wo man die detaillierte Handelshistorie und -statistiken, Wachstums- und Bilanzdiagramme sowie Anzahl der Abonnenten und vieles andere sehen kann.

  2. Wer kann sein Handelssignal an der MQL5.com erstellen? Muss man das bezahlen?
    Um ein Signal zu erstellen, brauchen Sie nur, sich bei der MQL5.com registrieren. Man kann Signale mit sowohl kostenlosem als auch bezahlbaren Abonnement erstellen - in beiden Fällen braucht man nicht, das Erstellen eines Signals zu bezahlen.

  3. Wie bald wird ein kostenloses Signal für Abonnieren verfügbar?
    Kostenlose Signale werden für die Abonnenten sofort verfügbar, sobald der Signal-Server an das Handelskonto anschließen kann, welches die Signale abgeben wird.

  4. Wie erstellt man ein kostenloses Signal?
    In der oberen rechten Ecke in der Sektion Signale ist jedem angemeldeten MQL5.com-Benutzer der Befehl "Eigenes Signal erstellen" zugänglich, mit welchem Sie auf die Seite der Erstellung Ihres eigenen Signals gelangen.
    Geben Sie den Namen Ihres künftigen Signals an, dann wählen Sie eine Plattform - MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 und geben Sie Login und Investoren-Passwort Ihres Kontos in dieser Plattform ein. Im "Broker"-Feld geben Sie den Namen des Handelsservers oder des Brokers ein (Sie werden vermutlich den benötigten Server in der erscheinenden Dropdown-Liste finden).




    Nachdem Sie diese vier Felder ausgefüllt haben, Drücken Sie auf "Hinzufügen", und dann gelangen Sie auf die Seite Ihres neu erstellten Signals. Fügen Sie die Beschreibung Ihres Signals hinzu und speichern Sie es.





  5. Wie kann man ein Signal abonnieren?
    Sie können ein Signal auf zwei Weisen abonnieren. Die erste ist, direkt auf der Website vom Ihren notwendigen Signal zu abonnieren:



    Die zweite Weise ist, das Signal aus dem Terminal zu abonnieren. Dafür sollen Sie zunächst Ihre Login und Passwort für MQL5.com in der Sektion Community in den Terminal-Einstellungen eingeben. Um ein kostenpflichtiges Abonnement abzuschließen, brauchen Sie es auch, dass es auf Ihrem Konto im MQL5.community-Zahlungssystem die erforderliche Geldsumme gibt.





  6. Ich habe ein Signal erstellt, es ist aber für die Abonnenten auf der Website immer noch nicht verfügbar. Wieso?
    Wählen Sie die Sektion "Meine Signale" und prüfen Sie dort den Status Ihres Signals. Es können vermutlich Probleme mit dessen Anschluss sein.


    Sobald Sie auf die Seite des Signals gelangen, sehen Sie eine Fehlermeldung. Sie können Ihre Kontonummer, Passwort und den Namen des Handelsservers mit dem "Bearbeiten"-Befehl korrigieren.




  7. Wie kann man ein Signal aus dem MetaTrader 4 / MetaTrader 5-Terminal abonnieren?
    Wählen Sie ein benötigtes Signal im Schaufenster im Terminal und öffnen Sie es. Dann drücken Sie auf die "Abonnieren"-Taste und füllen Sie alle Felder wie das Akzeptieren der Regeln aus, bestätigen das Passwort für Ihr MQL5.com-Konto und drücken "OK".



    Dann erscheint in ein Paar Sekunden das nächste Dialogfenster, in welchem Sie die Parameter vom Kopieren einstellen und "OK" drücken müssen.




  8. Kann ich meine Händel vom MetaTrader 4 in den MetaTrader 5 oder umgekehrt kopieren?
    Nein, Handelsplattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 unterscheiden sich in ihren Orderabrechnungs- und -ausführungssystemen. Deshalb muss man zum Kopieren von Handelstransaktionen das Signal aus derselben Plattform wählen, in welcher auch Ihr Konto registriert ist. Oder Sie können ein Konto auf derselben Plattform (und auch wünschenswert mit demselben Broker) eröffnen, wie bei dem Signal, welches Sie abonnieren möchten.
    Sind Sie neu im MetaTrader 5, dann empfehlen wir Ihnen, die folgenden Artikel zu lesen: Handelssystem MetaTrader 5 und Ordern, Positionen und Handelstransaktionen im MetaTrader 5.

  9. Wie werden die Zahlungsmittel für bezahlbare Abonnements abgebucht? Was ist, wenn ein kostenloses Abonnement plötzlich bezahlbar wird?
    Beim Abonnieren eines kostenpflichtigen Signals wird auf dem Konto des Abonnenten eine Geldsumme fest angelegt, welche zur Bezahlung der ganzen Abonnementsperiode (eine Woche oder einen Monat) erforderlich ist. Dieses Geld kommt aber nicht gerade auf das Konto des Signalproviders - der Provider wird das Geld auf sein Konto zum Zeitpunkt des Abonnementschlusses automatisch bekommen. Sollte der Provider sein Signal zurückziehen, dann werden die fest angelegten Gelder den Abonnenten zurückgezahlt.

    Sollte der Provider sein kostenloses Signal bezahlbar machen, dann bleiben alle schon existierenden Abonnements gültig und kostenlos bis zum Ablauf deren Abonnementsperioden. Nach solchem Ablauf wird die Weiterführung des Abonnements auf der kostenpflichtigen Basis angeboten, welche der Abonnent akzeptieren oder ablehnen kann. Dadurch wird das Ersetzen des kostenlosen Abonnements mit einem kostenpflichtigen Abonnement nicht zum Abbuchen der Zahlungsmittel bei dem schon erledigten kostenlosen Abonnement führen.

  10. Kann ich mein bezahlbares Abonnement kündigen?
    Beenden des Abonnements seitens Abonnenten wird zum Abbuchen der fest angelegten Geldsumme zugunsten des Providers führen. Dabei wird der Abonnent eine eine ausdrückliche Warnung bekommen



  11. Ich will, dass alle zu kopierenden Händel mit einem festgesetzten Volumen von 1.0 Los erfüllt werden. Ist es möglich?
    Nein, die Volumen der kopierten Händel werden vom Terminal aufgrund der eingestellten Parameter und des Verhältnisses zwischen den Bilanzen auf Kontos vom Abonnenten und dem Dienstleister automatisch kalkuliert. Man kann keine festgesetzten Volumen für Ihre Händel angeben.

  12. Auf dem Konto des Dienstleisters werden alle Händel mit einem Volumen von 0.1 Los erfüllt. Ich will, dass bei mir diese Händel mit einem größeren Volumen, wie zum Beispiel 0.3 Los, kopiert werden konnten. Kann ich das Volumen selbst erhöhen?
    Alle Volumen werden automatisch kalkuliert. Auf dem Konto des Abonnenten können die Transaktionen mit dem Volumen, das hoher als dieses beim Provider ist, nur dann erfüllt werden, wenn die unter dem Abonnement für den Handel verfügbaren Geldmittel größer als diese auf dem Konto des Dienstleisters sind (Bilanz_Abonnent * Belastung > Bilanz_Provider).

  13. Auf dem Konto des Dienstleisters wird das Handelssymbol GOLD gehandelt, wobei mein Broker dasselbe Finanzinstrument hat, welches doch XAUUSD heißt. Werden in diesem Fall die GOLD-Händel auf das XAUUSD-Symbol kopiert werden?

    Wenn auf dem Konto des Abonnenten ein Symbol mit dem gleichen Namen wie auf dem Konto des Anbieters gefunden wird, und der Handel auf diesem Symbol komplett erlaubt ist, werden Trades genau auf diesem Symbol kopiert. Wenn der Handel auf dem gefundenen Symbol nur teilweise erlaubt oder verboten ist, gilt das Symbol als ungeeignet für Kopieren, und es wird nach einem passenden Symbol gesucht.

    Ein zum Kopieren passendes Symbol wird wie folgt gesucht:

    1. Auf dem Konto des Abonnenten werden alle Instrumente gesucht, die Namen von welchen nach den ersten 6 Zeichen mit diesem vom Abonnenten identisch sind. Zum Beispiel: EURUSD == EURUSDxxx == EURUSDyyy.
    2. Jedes gefundene Instrument wird nach der vollen Zulassung zum Handel geprüft. Sollte der Handel nur teilweise zugelassen oder völlig verboten sein, dann wird so ein Instrument abgelegt.
    3. Für jedes gebliebene Instrument wird dann die Margenkalkulationsart geprüft, und wenn diese Forex ist, dann bleibt das Instrument in der Liste. Instrumente mit den Kalkulationsarten CFD, Futures und so weiter werden abgelegt.
    4. Sollten nach diesen Prüfungen keine oder mehr als nur ein Instrument gefunden werden, dann gilt dieser Versuch als misslungen und keine Transaktionen des Abonnenten können für dieses Instrument kopiert werden.
    5. Wenn nur ein passendes Instrument geblieben ist, dann werden die Transaktionen des Providers gerade auf diesem Instrument kopiert werden.

    Von dieser Filterregel gibt es nur zwei Ausnahmen für die Metalle bezeichnenden Instrumente:

    1. XAUUSD == GOLD
    2. XAGUSD==SILVER

    In diesen zwei Fällen werden die Instrumente nur auf volle Zulassung zum Handel geprüft und, wenn so eine Zulassung vorhanden ist, dann gilt das Instrument als gefunden.

    Beispiel 1: Wenn der Provider Positionen für das Symbol EURUSD und der Abonnent für das Symbol EURUSD! (oder umgekehrt) mit der vollen Zulassung zum Handel hat, erkennt das Terminal automatisch die Übereinstimmung und wird die Händel kopieren.

    Beispiel 2: Wenn der Provider Positionen für das Symbol EURUSD und der Abonnent gleichzeitig für die Symbole EURUSD! und EURUSD hat, dann werden die Händel auf das EURUSD kopiert werden.

    Beispiel 3: Wenn der Provider Positionen für das Symbol GOLD und der Abonnent gleichzeitig für das Symbol XAUUSD mit einer vollen Zulassung zum Handel hat, erkennt das Terminal automatisch die Übereinstimmung und wird die Händel kopieren.

    Beispiel 4: Wenn der Provider Positionen für das Symbol GOLD und der Abonnent gleichzeitig für das Symbol XAUUSD mit der Zulassung nur zum Schließen der Position (unvollständige Zulassung zum Handel) hat, gilt die Übereinstimmung als nicht gefunden, und keine Händel werden kopiert sein.


  14. Kann ich selbst die Regeln zum Kopieren der Händel eines Dienstleister-Symbols auf das Abonnenten-Symbol erstellen?
    Die Symbole vom Provider und vom Abonnenten werden automatisch verglichen, Sie können diese Regeln nicht selbst erstellen.

  15. Wie wird der Prozentsatz von Transaktionsvolumina des Dienstleisters und des Abonnenten gerundet?
    Der Algorithmus zur Abrundung der Prozente ist stufenweise:

    1. Sollte der Wert unter 0.01% sein, dann wird er zu 0.001% gerundet, d.h. er wird als gleich dem Wert 0.001% gelten. Beispiele: 0.007% => 0.001%, 0.000099 => 0.001%.
    2. Sollte der Wert höher als 0.01% und niedriger als 0.1% sein, dann wird er auf Hundertstel gerundet. Beispiele: 0.063% =>0.06%, 0.045 => 0.05%.
    3. Sollte der Wert höher als 0.1% und niedriger als 1% sein, dann wird er auf Zehntel gerundet. Beispiele: 0.11 => 0.1%, 0.25% => 0.3%.
    4. Sollte der Wert höher als 1% und niedriger als 10% sein, dann wird er nach unten auf die ganze Zahl gerundet. Beispiele: 6.25% => 6%, 7.79% =>7%.
    5. Sollte der Wert höher als 10% und niedriger als 100% sein, dann wird er nach unten auf die ganze Zahl mit dem 5%-Schritt gerundet. Beispiel: 29.7% => 25%.
    6. Sollte der Wert höher als 100% sein, dann wird er nach unten auf die ganze Zahl mit dem 10%-Schritt gerundet. Beispiel: 129.6% => 120%.

    Ein Rechenbeispiel können Sie im Artikel Arbeitsprinzipien und Vorteile der Handelssignale von MetaTrader 4 und MetaTrader 5 finden.

  16. Warum dürfen es keine offenen Positionen oder bedingten Aufträge auf meinem Konto sein, um ein Signal zu abonnieren?
    Das Vorhandensein von offenen Positionen oder bedingten Aufträgen auf einem Konto verhindert es beim Abonnieren, das korrekte Kopieren von Signalen des Dienstleisters anzufangen.

    • Abonnieren eines Signals bedeutet, dass Sie sich völlig auf die Handelsstrategie des Dienstleisters verlassen. Die von Ihnen oder von einem anderen Signal erstellten Positionen und bedingten Aufträge gehören nicht zur Strategie dieses Providers.
    • Das Volumen der zu kopierenden Operationen wird aufgrund der Bilanz auf Ihrem Konto gewählt. Das Vorhandensein der manuell oder mit einem anderen Signal geöffneten Positionen auf dem Abonnentenkonto erhöht die Belastung der Einlage und kann zur aus der unzureichenden freien Marge entstehenden Unmöglichkeit, das Signal zu kopieren, oder zum Erhalten von Margin Call führen.
    • Das Netting-System der Verrechnung von Positionen erlaubt es, zu einem Zeitpunkt nur eine Position pro Symbol zu haben. Wenn es auf einem Konto mehrere offene Positionen für dieselben Symbole wie beim Provider gibt, kann sich die Endposition beim Kopieren wenden oder sich wesentlich im Volumen verändern.

  17. Warum bringt der manuelle Handel zu Problemen mit dem Kopieren der Signale (zur Desynchronisierung)? Warum kann man nicht auf einem Konto gleichzeitig ein Signal abonnieren und dabei selbständig handeln?
    Manueller Handel auf einem ein Signal abonnierenden Konto verhindert das korrekte Kopieren von Signalen des Dienstleisters und die Analyse der Kopierergebnisse.

    • Abonnieren eines Signals bedeutet, dass Sie sich völlig auf die Handelsstrategie des Dienstleisters verlassen. Die von Ihnen oder von einem anderen Signal erstellten Positionen und bedingten Aufträge gehören nicht zur Strategie dieses Providers.
    • Das Volumen der zu kopierenden Operationen wird aufgrund der Bilanz auf Ihrem Konto gewählt. Das Vorhandensein der manuell oder mit einem anderen Signal geöffneten Positionen auf dem Abonnentenkonto erhöht die Belastung der Einlage und kann zur aus der unzureichenden freien Marge entstehenden Unmöglichkeit, das Signal zu kopieren, oder zum Erhalten von Margin Call führen.
    • Das Netting-System der Verrechnung von Positionen erlaubt es, zu einem Zeitpunkt nur eine Position pro Symbol zu haben. Wenn es auf einem Konto mehrere offene Positionen für dieselben Symbole wie beim Provider gibt, kann sich die Endposition beim Kopieren wenden oder sich wesentlich im Volumen verändern.

    Sollte sich bei der Synchronisation herausstellen, dass die Positionen oder bedingte Aufträge von denen vom Provider divergieren, dann erscheint ein Standarddialog, welcher es anbietet, zu synchronisieren.


    Das Konto vom Abonnenten ist für Synchronisation nicht bereit


  18. Wie kann ich mein Signal deaktivieren? Ich will es nicht mehr senden.
    Wählen Sie das benötigte Signal in der Sektion "Meine Signale"


    und klicken Sie auf "Bearbeiten"


    Dann deaktivieren Sie das Feld "Aktiviert" und klicken Sie auf "Speichern"



  19. Soll ein Abonnent sein MetaTrader 4/5 Terminal permanent im Laufen halten, um seine Händel zu kopieren?
    Die Händel werden im Abonnenten-Terminal kopiert, dabei muss das Abonnenten-Terminal laufen und zum entsprechenden Konto angeschlossen sein.

  20. Muss man sich vom Signal dort abmelden, wo man es auch abonniert hat?
    Sie können Ihr Signal sowohl auf der Website https://www.mql5.com/de/signals in der Sektion "Meine Abonnements" als auch direkt aus dem Terminal in der Sektion MetaTrader 5-Hilfe → Benutzeroberfläche → Toolbox → Signale: Ein Signal abbestellen abbestellen. Wenn das Abonnement bezahlbar war, dann wird die für das Abonnement angelegte Geldsumme von Ihrem Konto zum Zeitpunkt der Abmeldung als Bezahlung abgezogen werden.

  21. Wie kann ich erfahren, welches Signal ich im Terminal abonniere, und wie kann ich mich abmelden?
    Erstens, beim Anschließen zum Konto verbindet sich das Terminal mit dem Signalserver und prüft, ob Abonnements vorhanden sind. Wenn es auf dem gegebenen Konto ein Signal-Abonnement gibt, dann erscheint die entsprechende Meldung in Ihrem Protokoll. Dazu wird der Name des von dem gegebenen Konto abonnierenden Signals auch in der ersten Zeile in blau in der Sektion Signale in den Einstellungen des Terminals gezeigt.
    Zweitens, es gibt eine einfache Methode, mit welcher Sie gleich alle Ihren aktuellen und abgelaufenen bzw. abgemeldeten Abonnements auf der Seite Signale in der Sektion Meine Abonnements sehen können. Dazu müssen Sie sich zunächst an der MQL5.com anmelden.

  22. Wie werden die Signale kopiert sein, wenn ich ein Konto für vierstellige Symbole habe und mein Dienstleister Signale für fünfstellige Symbole hat?
    All Handelsoperationen auf dem Konto des Abonnenten werden beim Kopieren zu den aktuellen Preisen auf dem Abonnenten-Konto unter Betrachtung von der in den Terminaleinstellungen angegebenen zulässigen Abweichung sowie von der Vertragsspezifikation für das gegebene Symbol ausgeführt . Deshalb ist die Anzahl von Stellen in Symbolen von keiner Bedeutung.

  23. Wie wird der Zuwachs in Signalen gerechnet?
    Der Zuwachs zeigt das Wachstum der Kontobilanz. Er wird so kalkuliert, dass der Einfluss der Einzahlungen und Abhebungen vermieden ist.

    Die ganze Handelshistorie des Kontos wird in die Perioden zwischen den Bilanz-Operationen (Einzahlungen und Abhebungen) eingeteilt. Zuerst ist der gesamte Zuwachs-Koeffizient (K) durch das Multiplizieren von den für jeden Zeitraum zwischen den Bilanz-Operationen (BO) gerechneten Koeffizienten kalkuliert, und dann wird der Gesamtzuwachs in Prozenten kalkuliert.
    Zuwachs-Koeffizient K = (Bilanz vor der BO1/Ersteinzahlung) * (Bilanz vor der BO2/Bilanz nach der BO1) * ... * (Bilanz vor der BOn/Bilanz nach der BOn-1)

    Zuwachs in Prozenten = (K - 1) * 100%

    In der nachstehenden Grafik sind mit großen roten Punkten die Bilanz-Operationen und mit den gestrichelten Linien - die Zeiträume der Zuwachsberechnung bezeichnet:


    Zuwachsberechnung

    In diesem Fall wird der Gesamtzuwachs für ein Konto wie folgt berechnet:
    Zuwachs-Koeffizient K = K1 * K2 * K3 = (6 615/10 000) * (17 847/11 115) * (15 547/14 847) = 1.1

    Zuwachs in Prozenten = (K-1) * 100% = (1.1 - 1) * 100 = 10%

    Obwohl die aktuelle Bilanz 50% höher als die Ersteinzahlung ist, beträgt der aktuelle Zuwachs wegen Handelsoperationen nur 10%.

  24. Wie wird die Jahreszunahme (YTD) kalkuliert, wenn die Summe von monatlichen Wachstumsraten sich von diesem Wert unterscheidet?

    Bei der Zuwachsberechnung wird der Zinseszins benutzt. Das bedeutet, dass das Zuwachsprozent nicht durch die einfache Addition der Zuwächse für einige Zeiträume, sondern durch deren Multiplizieren kalkuliert wird. Der Zuwachs eines jeden Zeitraums wird sich auf den akkumulierten Gesamtzuwachs der vorgehenden Zeiträume überlagern. Wir zeigen das an einem Beispiel.


    Das Signal hatte die folgenden Zuwachswerte in jedem Monat des Jahres 2014:

      Januar
    Februar
     März April
     Mai
    Juni
    Juli
    August
    September
    Oktober
    November
    Dezember
     Jahres-
     Zunahme in % 14.71
    20.51
    20.43
    12.77
    0.18
    -
    195.28
    -
    -
    130.00 30.55 12.48 1 776
     Zuwachskoeffizient für den Zeitraum
     1.1471  1.2051 1.2043
     1.1277 1.0018
     1  2.9528  1 1
     2.3000  1.3055  1.1248 18.76
     Allgemeiner Zuwachskoeffizient für alle Zeiträume  1.1471  1.3823  1.6648  1.8774  1.8808  1.8808  5.5535  5.5535  5.5535  12.7731  16.6753  18.7563  
    1. Der Zuwachs betrug 14.71% im Januar, und dies bedeutet, dass im Januar die Geldsumme auf dem Handelskonto um das 1.1471fache gestiegen war - das ist der Zuwachskoeffizient in diesem Zeitraum.
    2. Zuwachs im Februar ist 20.51%, der Zuwachskoeffizient im Februar ist also 1.2051.

    Der Zuwachskoeffizient für den Zeitraum wird also als (Zuwachs in Prozenten) / 100%  + 1.0 kalkuliert. Im Januar ist der Zuwachskoeffizient (14.71%/100%)+1.0 = 1.1471.

    Um den Zuwachs im Zeitraum Januar-Februar 2014 zu kalkulieren, muss man zunächst den gesamten Zuwachskoeffizient finden, dafür muss man deren Zuwachskoeffizienten miteinander multiplizieren.

    Der gesamte Zuwachskoeffizient ist 1.1471 * 1.2051 = 1.3823

    Aus dem gesamten Zuwachskoeffizient erhalten wir dann den Zuwachs in Prozenten als (Gesamter Zuwachskoeffizient - 1) * 100% = Zuwachs im Zeitraum in Prozenten

    Zuwachs in % im Januar-Februar 2013  = (1.3823 - 1.0) * 100% = 38.23%

    Wie Sie sehen, beträgt der Zuwachs im Zweimonatszeitraum 38.23%, und dies ist nicht gleichbedeutend mit einfacher Addition von Prozenten für jeden Monat ( 38.23% != 14.71% + 20.15%)

    Um das jährliche Zuwachsprozent zu erhalten, muss man die Zuwachskoeffizienten jedes Monats miteinander multiplizieren, von deren Produkt 1.0 abziehen und dann das Resultat 100% multiplizieren. Dies wird der Zinseszins des Zuwachses für das Jahr (YTD) sein.

    Um den Zuwachs für alle Jahre Ihres Handels zu erhalten, sollen Sie diese Operation mit den jährlichen Zuwachswerten ausführen.

  25. Nächste Frage
Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben