Forex V E R B O T in Belgien ? ... wann Forexverbot in Deutschland ?

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
Pennymonkey
96
Pennymonkey  

Guten Abend.... oder besser gute Nacht ?


was geschieht hier in freien demokratischen Ländern ?

Privatleuten, Bürger, Europäer wird in Belgien  der Forexhandel untersagt...sozusagen entmündigt !


ich kann es nicht glauben...

http://finanzmarktwelt.de/verbot-von-cfds-und-forex-in-belgien-ueber-staatliche-heuchelei-39657/     und die Seite ist normal sehr gut.


mir steht der Mund weit offen...

Grüße Pennymonkey




Verbot von CFDs und Forex in Belgien? Staatliche Heuchelei?
Verbot von CFDs und Forex in Belgien? Staatliche Heuchelei?
  • finanzmarktwelt.de
Wer hätte gedacht, dass es so schnell gehen kann! Male ein Gespenst (den bösen Börsenzocker) an die Wand, dazu einen schlimmen Finanzausbeuter (den raffgierigen Broker/Banken die OTC-Geschäfte anbieten) – und schon ist die Angst der Bevölkerung so groß, dass man diese Geschäfte für den Privatkunden durch den Staat einschränken kann. So...
Christian
3162
Christian  

.....och das sehe ich entspant.

 

Gibt dann noch mindestens 150 andere Länder die Börsenhandel anbieten.

EU Verbot ...dann wird es langsam spannend :-)  

Carl Schreiber
Moderator
9807
Carl Schreiber  

Also mal langsam, offenbar hat der Autor wenig bis keine Ahnung vom Forexhandel!

"Ab dem 18 August darf keinem belgischen Bürger mehr Forex oder CFDs im OTC-Markt (over the counter) angeboten werden. Der angebliche Sinn dahinter: Schutz des Kunden."

Wer kriegt von seinem Broker seine Lots denn OTC? Das ist doch eher das, was die Banken ihren Großkunden anbieten (nicht nur CFDs oder sonstige Pakete wie zB. auch Aktien) damit diese großen Pakete nicht den eigenen Preis verderben, weil sie die Preise bewegen und damit niemand davon Wind bekommt, weil ...!!

Wer von uns kann solche Pakete handeln?


Außerdem scheint der Autor ganz begeistert von seiner Wette auf München zu sein:

"Wie z.B. FC Bayern München gegen einen Viertligisten. Ein klares Ergebnis, welches sehr risikoarm war. Damals habe ich für einen Sieg auf die Bayern bei einer Quote von 1,02 für 1000 EUR = 1020 Euro bekommen. 2% Rendite in 90 Minuten ohne großes Risiko und dazu noch steuerfrei!"

So eine Wette ist ein Risiko OHNE Stopp-Loss, verliert er ist alles weg! Das Verhältnis Gewinn zu Risiko ist 20/1000 = 2%. Wir hatten doch gerade über das setzen von SL diskutiert!!

Es wäre interessant einmal alle Gewinnquoten der Pokalspiele zusammenzurechnen und dann die erzielbaren Gewinne gegen den Verlust durch das Bremenspiel zu setzen. Ich glaube, ich hätte nicht gewonnen hätte ich jew. 1000 auf den Sieg aller Bundesligisten gesetzt.

Also ich sehe den Artikel mehr als Alarmismus, denn als Info!

Calli

Christian
3162
Christian  
Carl Schreiber:

Also mal langsam, offenbar hat der Autor wenig bis keine Ahnung vom Forexhandel!

"Ab dem 18 August darf keinem belgischen Bürger mehr Forex oder CFDs im OTC-Markt (over the counter) angeboten werden. Der angebliche Sinn dahinter: Schutz des Kunden."

Wer kriegt von seinem Broker seine Lots denn OTC? Das ist doch eher das, was die Banken ihren Großkunden anbieten (nicht nur CFDs oder sonstige Pakete wie zB. auch Aktien) damit diese großen Pakete nicht den eigenen Preis verderben, weil sie die Preise bewegen und damit niemand davon Wind bekommt, weil ...!!

Wer von uns kann solche Pakete handeln?


Außerdem scheint der Autor ganz begeistert von seiner Wette auf München zu sein:

"Wie z.B. FC Bayern München gegen einen Viertligisten. Ein klares Ergebnis, welches sehr risikoarm war. Damals habe ich für einen Sieg auf die Bayern bei einer Quote von 1,02 für 1000 EUR = 1020 Euro bekommen. 2% Rendite in 90 Minuten ohne großes Risiko und dazu noch steuerfrei!"

So eine Wette ist ein Risiko OHNE Stopp-Loss, verliert er ist alles weg! Das Verhältnis Gewinn zu Risiko ist 20/1000 = 2%. Wir hatten doch gerade über das setzen von SL diskutiert!!

Es wäre interessant einmal alle Gewinnquoten der Pokalspiele zusammenzurechnen und dann die erzielbaren Gewinne gegen den Verlust durch das Bremenspiel zu setzen. Ich glaube, ich hätte nicht gewonnen hätte ich jew. 1000 auf den Sieg aller Bundesligisten gesetzt.

Also ich sehe den Artikel mehr als Alarmismus, denn als Info!

Calli

 

 Richtig , uns betrifft es nicht ( noch nicht :-) OTC

Aber wenn sie erstmal anfangen was zu verbieten in einem Sektor .....  

 Und wir wissen ja wie das ist mit Verboten ..sie locken neue Anbieter an mit Preisaufschlag aber verbieten wird nie funktionieren eher einschränken.

Aber das mit der Quote ist ja direkt mit an die Wahrscheinlichkeit gekoppelt. Un an den Börsen bewegen wir uns um die 50% drum herum. Gute und sehr gute Trader kommen auf 60 % vielleicht Ausnahmetalente auf 65 % Vorhersage Wahrscheinlichkeit.

Eine Quote von 1,02 bedeutet ja nichts anderes das wenn dieses Spiel 100 mal durchgeführt würde dann gewinnt Bayern 98 mal . Und da betrachtet man die als sehr sicher. 

Christian
3162
Christian  
Wenn ich in Bulgarien an den Cash Shops vorm Goldstrand harte € in Bulgarische Levas tausche wäre es auch ein OTC Geschäft ?
Pennymonkey
96
Pennymonkey  

bitte erklärt mir mal "OTC"

danke und Grüsse Pennymonkey

Christian
3162
Christian  

ochnööööö ......-> Wikipedia 

 

da kommst du mir Dr. Google hin  

Carl Schreiber
Moderator
9807
Carl Schreiber  

Normalerweise müssen zB. Aktien an der Börse gehandelt werden, jeder mit entsprechendem Zugang, weiß damit, dass x Aktien zum Preis angeboten oder gesucht werden und das beeinflusst den Preis gegen den Verkäufer, wenn die Anzahl groß ist!

Jetzt kann aber ein Fond zB. zur Deutschen Bank gehen und sagen: "Kauft uns n Aktien von VW ab zum Preis y" und wenn die das machen ist das OTC - an der Börse vorbei.

Für Forex gibt es (noch) keine offizielle Börse somit wäre sowie so alles OTC!

Pennymonkey
96
Pennymonkey  

Danke Calli,

dann versteh ich aber nicht warum Du schreibst dass uns das nichts angeht ?


Denn genau das machen ja alle Forexbroker, OTC-Handel (over the counter),

und wir somit auf indirektem Weg auch.

Und bei verschiedenen Brokern hast du dazu auch noch Kursschwankungen denn die Marketmaker

stellen Ihre eigenen Kurse.

Bei einem etoro oder alpari hast du andere Kurse als bei einem ActivTrade oder GFKx usw.

Also das ist doch OTC pur.

...oder versteh ich da mal wieder was nicht ?

Grüße Pennymonkey

Carl Schreiber
Moderator
9807
Carl Schreiber  

Der Forexmarkt ist eigentlich nicht reguliert. Die Banken und die Staaten wollen das nicht, weil sonst öffentlich würde, welche Währungen wann angeboten (Crash-Gefahr) oder nachgefragt (Boom-Gefahr) werden. So können Banken, Zentralbanken, Fonds, ... das 'im Dunkeln' abwickeln, kann man auch als Maßnahme gegen Paniken verstehen.

Wenn etwas OTC gehandelt wird, sollte es auch einen Gegensatz dazu geben, eben eine Börse mit nicht OTC-Handel. Sonst klingt das wie: "Schwimmen in jeder Art von Wasser ist verboten" - Schwimmen ohne Wasser? In Honig? In Öl?

Andererseits sind die Börsen privatwirtschaftliche Firmen, keine staatlichen Büros. Es gibt auch im Forexmarkt (damit für die CFD) privatwirtschaftliche Firmen, die - wie eine Börse - die Liquidität aggregieren zB. Currenex. Die stehen hinter den Brokern. Ist das jetzt schon OTC, kann man das überhaupt anwenden?

CFD ist ja nur eine zertifiziert Form eines Währungstausches, wodurch das ganze viel leichter handelbar wird.

So wie der Gewinn je Einzelhandel im Forexmarkt bereits von deutschen Brokern abgerechnet wird, könnten die auch eine Art Börsenumsatzsteuer abrechnen, da braucht es keine extra Börse dazu.

Wenn die CFDs verbieten wollen, was ist dann mit (dem englischen) Spread betting? Zählt dort als Wette und ist als Wettgewinn steuerfrei und funktioniert ähnlich wie CFDs.

Wenn CFDs verboten werden würden, wird es sicher solche Lösungen geben: "Wetten Sie, dass der EURO gegen den USD 1 Pip gewinnt" ist das dann schon eine Wette oder noch ein CFD?

Mir kommt eh vor, als ob Metaquotes mit seiner Androidversion und dem ganzen Graphiktools für MT5 bereits sich in diese Richtung entwickelt.

Currenex / Home
Currenex / Home
  • www.currenex.com
Currenex is a market-leading technology provider offering the FX community high-performance technology and deep pools of liquidity for anonymous and disclosed trade execution. We provide our clients with a unique service— tailored access to disclosed and undisclosed liquidity together on a single screen. And with many significant market...
Carl Schreiber
Moderator
9807
Carl Schreiber  

Im Handelsblatt lese ich jetzt, dass die deutsche Bafin nur die "oftmals eingesetzten Finanzkontrakte („CFD“) mit Nachschusspflicht .. verboten werden [sollen] – zum Schutz der Anleger."

Und das klingt doch jetzt doch jetzt wirklich vernünftig!

Finanzwetten: Bafin will die meisten CFD verbieten
Finanzwetten: Bafin will die meisten CFD verbieten
  • Frank Matthias DrostJürgen Röder
  • www.handelsblatt.com
Die Finanzaufsicht Bafin plant den Handel mit Finanzprodukten einzuschränken, mit denen Anleger auf minimale Preisveränderungen von Aktien, Währungen oder Rohstoffen setzen. Kontrakte mit einer Nachschusspflicht dürfen Privatkunden dann nicht mehr angeboten werden. „Das Verlustrisiko ist bei finanziellen Differenzgeschäften (Contracts for...
Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben