MetaTrader 5 herunterladen

„CANDLE_STICK“ Darstellung nach Ausführen des Programms

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
Joosy
78
Joosy  

Hallo Gemeinde,
wie kann ich nach einem Programmstart am einfachsten „CANDLE_STICK“ Darstellung realisieren.

Mit freundlichen Grüßen
Joosy

Carl Schreiber
7673
Carl Schreiber  
Auf dem Chart, rechter Mausklick, Eigenschaften, Reiter Allgemein (nicht Farben) rechts oben => Kerzen - jetzt die Farben anpassen.
Joosy
78
Joosy  
Carl Schreiber:
Auf dem Chart, rechter Mausklick, Eigenschaften, Reiter Allgemein (nicht Farben) rechts oben => Kerzen - jetzt die Farben anpassen.

Nein, das meinte ich nicht. Ich habe einen Indikator programmiert den ich im Editor zum Testen mit F5 und z.B. der Symbolik USDEUR (Debug-Einstellung) starte. Dann wird ein Chart in einem neuen Fenster immer mit dem Bar-Chart geöffnet. Ich möchte, dass dies automatisch mit einem kerzen-Chart geöffnet wird.

Trotzdem Danke!

Carl Schreiber
7673
Carl Schreiber  
Mach Dir den Chart wie Du ihn willst und (Kerzen, Größe, Indis, ..) und sichere das als default.tpl - dann sollte ein neuer Chart so wie Du ihn willst sich öffnen.
Christian
1998
Christian  

Falls es noch nicht funktioniert , hier etwas genauer beschrieben:

 

IndicatorRelease()-Funktion im Tester
Nach dem Abschluss des einzelnen Testens wird ein Chart des Instrumentes automatisch geöffnet, auf dem die abgeschlossenen Deals und die Indikatoren angezeigt werden, die in Expert Advisor verwendet wurden. Das hilft die Momente des Eingangs und des Ausgangs optisch zu überprüfen und sie mit den Werten der Indikatoren zu vergleichen.

Hinweis: Die Indikatoren, die auf dem automatisch geöffneten Chart nach der Durchführung des Testens angezeigt werden, werden nach Beendigung des Testens neu berechnet. Auch wenn diese Indikatoren wurden in dem getesteten Expert-Advisor verwendet.
Aber in einigen Fällen benötigt der Programmierer die Informationen über die im Handelsalgorithmus mitwirkenden Indikatoren auszublenden. Zum Beispiel, wird der Code des Experten vermietet oder wird als Ausführungsdatei ohne Quellcode verkauft. Für diese Ziele ist die Funktion IndicatorRelease() geeignet.

Wenn im Terminal die Schablone mit dem Namen tester.tpl im Verzeichnis /profiles/templates des Client-Terminals angegeben wird, dann wird sie zum geöffneten Chart verwendet werden. In ihrer Abwesenheit wird die Standard-Schablone angewendet (default.tpl).

Die Funktion IndicatorRelease () wird für die Befreiung von Berechnungen des Indikators verwendet, wenn es nicht mehr nötig ist. So können Sie sowohl Speicherplatz als auch Prozessor-Ressourcen sparen, denn jeder Tick verursacht die Berechnung des Indikators. Ihr zweiter Zweck ist das Verbot der Anzeige des Indikators auf dem Chart des Testens nach dem einzelnen Lauf.

Um die Anzeige des Indikators auf dem Chart am Ende des Testens zu verbieten, rufen Sie IndicatorRelease () mit dem Handle des Indikators im Handler OnDeinit (). Die Funktion OnDeinit() wird immer nach dem Abschluss oder vor der Anzeige des Charts des Testens aufgerufen.

//+------------------------------------------------------------------+
//| Expert deinitialization function                                 |
//+------------------------------------------------------------------+
void OnDeinit(const int reason)
  {
//---
   bool hidden=IndicatorRelease(handle_ind);
   if(hidden) Print("IndicatorRelease() erfolgreich abgeschlossen");
   else Print("IndicatorRelease() gab false zurück. Fehlercode ",GetLastError());
 }
Um die Anzeige des Indikators auf dem Chart nach dem Abschluss des einzelnen Testens zu verbieten, verwenden Sie die Funktion IndicatorRelease() im Handler OnDeinit().

 ist ein Auszug aus der Seite: https://www.mql5.com/de/docs/runtime/testing

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben