hilfe zur auftragserteilung für ein TSL beim scalping

 

Hallo mit einander. Ich suche nach einer Möglichkeit ein Trailing-Stop-Loss für alle Trades.

Dieser soll, voreingestllt werden können und beim Eröffnen jeden Trades automatisch den TSL setzen. Der TSL sollte nach vorher definiertem Breakeven sofort 0.00001 Pip hinter dem aktuellen Marktpreis springen und gegebenenfalls ausgelöst werden.

Die ganzen Tools die ich bisher gefunden habe, haben immer nur die Möglichkeit eine bestimmte Anzahl an zugewonnen Pips zum Breakeven voreingestellt zu werden.  Zum Beispiel Breakeven + 3 Pips.

Aber da nach dem Breakeven der Kurs mal schnell 4 und manchmal 20 pips macht, würde ich gerne nur den Breakeven und alles an Pips die sich danach ergeben einstellen lassen. So kam ich auf die Idee es könnte vllt mit der Voreinstellung 0.00001 Pips hinter dem aktuellen Marktpreis, funktionieren.

Kann mir da vllt jemand helfen?


Vielen Dank

 
Alan Buffett:

Hallo mit einander. Ich suche nach einer Möglichkeit ein Trailing-Stop-Loss für alle Trades.

Dieser soll, voreingestllt werden können und beim Eröffnen jeden Trades automatisch den TSL setzen. Der TSL sollte nach vorher definiertem Breakeven sofort 0.00001 Pip hinter dem aktuellen Marktpreis springen und gegebenenfalls ausgelöst werden.

Die ganzen Tools die ich bisher gefunden habe, haben immer nur die Möglichkeit eine bestimmte Anzahl an zugewonnen Pips zum Breakeven voreingestellt zu werden.  Zum Beispiel Breakeven + 3 Pips.

Aber da nach dem Breakeven der Kurs mal schnell 4 und manchmal 20 pips macht, würde ich gerne nur den Breakeven und alles an Pips die sich danach ergeben einstellen lassen. So kam ich auf die Idee es könnte vllt mit der Voreinstellung 0.00001 Pips hinter dem aktuellen Marktpreis, funktionieren.

Kann mir da vllt jemand helfen?


Vielen Dank

Ich kann dir sagen, das mit 0,00001 pips funktioniert nicht, da bist schon aufgrund des spread draussen

 
ok, aber dann halt über dem spread. dann sagen wir mal, wenn spread 0,01 ist dann halt 0,02 pips hinter dem current price... das würde aber schon gehen?!?
 

ich glaube du gehst ein wenig blauäugig an die Sache ran.

hast du denn überhaupt Erfahrung?

 

ja schon paar jährchen. was hat das mit meinem vorhaben zutun?

 
Was verstehst Du unter einem pip? und was ist dann 0,00001 davon?
 
pip ist für mich die kleinste einheit eines preises. das hängt ja dann vom broker ab, ob er die preise 4, 5 oder 6 stellen hinter dem komma bereitstellt. ziel ist halt, so nah wie am markt preis zu sein. wenn es programmier-technisch z.b. nur bis zur dritten stelle hinter dem komma geht, dann auch ok.
 
Alan Buffett:
pip ist für mich die kleinste einheit eines preises. das hängt ja dann vom broker ab, ob er die preise 4, 5 oder 6 stellen hinter dem komma bereitstellt. ziel ist halt, so nah wie am markt preis zu sein. wenn es programmier-technisch z.b. nur bis zur dritten stelle hinter dem komma geht, dann auch ok.

Schau mal was dein broker als stop level hat, das ist das geringste was programmierbar ist

 

habe folgendes auf seiner seite gefunden. 

"...  Das bedeutet, dass Orders, einschließlich der Stop-Loss-Orders, so nah am Marktpreis platziert werden können, wie Sie möchten...." 

ist das damit gemeint?!?


gibt es ein tool mit dem man so ein tsl erstellen kann?


würde zur not auch gerne einen in auftrag geben. kenne mich damit nur leider nicht aus. weiß nicht in welcher rubrik ich einen auftrag aufgeben müsste.  ...also ob ein script oder expert adviser usw...

 
Alan Buffett:
pip ist für mich die kleinste einheit eines preises. das hängt ja dann vom broker ab, ob er die preise 4, 5 oder 6 stellen hinter dem komma bereitstellt. ziel ist halt, so nah wie am markt preis zu sein. wenn es programmier-technisch z.b. nur bis zur dritten stelle hinter dem komma geht, dann auch ok.

Da gibt es schon ein Problem. Der Broker kennt keine Pip, er liefert nur _Point (SYMBOL_POINT) und SYMBOL_TRADE_TICK_SIZE, die minimale Preisveränderung. Das und SYMBOL_TRADE_TICK_VALUE sind die entscheidenden Werte zur Berechnung des Risikos über SL, TP und Losgröße.

Aber, um spätere Beschwerden vorzubeugen, SL und TP sind Stopp-Preise, d.h. wird eine dieser Schwellen gerissen, wird die Order zur Marktorder und damit ist nicht garantiert das eine Position zu SL oder TP auch geschlossen wird.

Wenn SL und TP zu nahe am aktuellen Marktpreis sind wird der Gewinn durch den Spread aufgefressen: Man kauft zum Ask (dem höheren der beiden) und verkauft zum Bid.

 
Carl Schreiber:

Da gibt es schon ein Problem. Der Broker kennt keine Pip, er liefert nur _Point (SYMBOL_POINT) und SYMBOL_TRADE_TICK_SIZE, die minimale Preisveränderung. Das und SYMBOL_TRADE_TICK_VALUE sind die entscheidenden Werte zur Berechnung des Risikos über SL, TP und Losgröße.

Aber, um spätere Beschwerden vorzubeugen, SL und TP sind Stopp-Preise, d.h. wird eine dieser Schwellen gerissen, wird die Order zur Marktorder und damit ist nicht garantiert das eine Position zu SL oder TP auch geschlossen wird.

Wenn SL und TP zu nahe am aktuellen Marktpreis sind wird der Gewinn durch den Spread aufgefressen: Man kauft zum Ask (dem höheren der beiden) und verkauft zum Bid.

ja, dieses vorhaben ist auch für sehr volatilen märkte + hohem volumen (also market- und pendingorders insgesamt wo ein starker trend entsteht). 

ich meine aktuell mache ich ja auch nichts anderes. halt nur händisch. das kommt dem was du beschreibst ja gleich, oder?!?  ich würde das halt gerne nur automatisieren. weil ich mich immer wieder dabei erwische, dass ich nach einer serie an gewinnen, so langsam anfange zu zögern und meine ganzen gewinne verbrenne, weil der trend sich wendet.

Grund der Beschwerde: