Diskussion zum Artikel "Integration von MQL-basierten Expert Advisors und Datenbanken (SQL Server, .NET und C#)"

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
MetaQuotes Software Corp.
Moderator
201587
MetaQuotes Software Corp.  

Neuer Artikel Integration von MQL-basierten Expert Advisors und Datenbanken (SQL Server, .NET und C#) :

Der Artikel beschreibt die Möglichkeit, wie ein MQL5-basierter Expert Advisors mit dem Datenbankserver Microsoft SQL Server arbeiten kann. Es wird der Import von Funktionen aus einer DLL-Datei verwendet. Die DLL wird mit der Microsoft.NET-Plattform in der Sprache C# erstellt. Die im Artikel verwendeten Methoden eignen sich, mit kleinen Anpassungen, auch für Experten, die in MQL4 geschrieben sind.

In den Foren erscheinen oft Fragen zur Integration einer Datenbank in einen Expert Advisor in MQL5. Das Interesse an diesem Thema ist nicht überraschend. Datenbanken sind sehr gut geeignet, Daten zu speichern. Im Gegensatz zu den Logdateien des Terminals verschwinden die Daten einer Datenbank nicht. Sie sind einfach zu sortieren, zu filtern und gewünschten lassen sich leicht auswählen. Eine Datenbank kann verwendet werden, um die notwendigen Informationen an einen Experten weiterzugeben - zum Beispiel bestimmte Befehle. Und vor allem - die gewonnenen Daten können aus verschiedenen Perspektiven analysiert und statistisch verarbeitet werden. Das Schreiben einer einzeiligen Abfrage reicht beispielsweise aus, um den durchschnittlichen und den Gesamtgewinn für eine bestimmte Zeit für jedes Währungspaar zu ermitteln. Und stellen Sie sich nun vor, wie lange es dauern würde, wenn Sie dies für die Handelshistorie eines Kontos im Terminal manuell einrichten müssten.

Leider bietet MetaTrader keine integrierten Werkzeuge für die Verwendung von Datenbankservern. Das Problem kann nur durch den Import von Funktionen aus DLL-Dateien gelöst werden. Die Aufgabe ist nicht einfach, aber machbar.

Starten Sie den Experten und ändern Sie die Werte der Verbindungszeichenfolge in die Zugriffsparameter Ihres Datenbankservers. Wenn alles richtig gemacht wird, gibt der Experte folgendes im Protokoll aus:

2018.07.10 20:36:21.428    MqlSqlDemo (EURUSD,H1)    Connected to database.
2018.07.10 20:36:22.187    MqlSqlDemo (EURUSD,H1)    Created table in database.
2018.07.10 20:36:22.427    MqlSqlDemo (EURUSD,H1)    Data written to table.
2018.07.10 20:36:22.569    MqlSqlDemo (EURUSD,H1)    Number read from database: 1
2018.07.10 20:36:22.586    MqlSqlDemo (EURUSD,H1)    String read from database: Test

Die Verbindung zur Datenbank, das Ausführen der SQL-Kommandos, das Lesen und Schreiben der Daten — alles wurde erfolgreich ausgeführt.

Autor: Сергей Ткаченко

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben