Diskussion zum Artikel "Random Decision Forest und Reinforcement-Learning"

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
MetaQuotes Software Corp.
Moderator
199853
MetaQuotes Software Corp.  

Neuer Artikel Random Decision Forest und Reinforcement-Learning :

Random Forest (RF) mit dem Einsatz von Bagging ist eine der leistungsfähigsten maschinellen Lernmethoden, die dem Gradienten-Boosting etwas unterlegen ist. Dieser Artikel versucht, ein selbstlernendes Handelssystem zu entwickeln, das Entscheidungen basierend auf den Erfahrungen aus der Interaktion mit dem Markt trifft.

Man kann sagen, dass ein Zufallswald ein Sonderfall des Baggings ist, bei dem Entscheidungsbäume als Basisfamilie verwendet werden. Gleichzeitig wird, anders als bei der konventionellen Entscheidungsbaum-Konstruktion, auf das Pruning (Beschneiden) verzichtet. Die Methode ist dafür gedacht, aus großen Datenmengen so schnell wie möglich eine Stichprobe zu konstruieren. Jeder Baum ist auf eine bestimmte Art und Weise aufgebaut. Ein Merkmal (Attribut) zum Aufbau eines Baumknotens wird nicht aus der Gesamtzahl der Merkmale ausgewählt, sondern aus deren zufälliger Untermenge. Beim Aufbau eines Regressionsmodells ist die Anzahl der Merkmale n/3. Im Falle einer Klassifizierung ist es n. All dies sind empirische Empfehlungen und werden Dekorrelation genannt: Unterschiedliche Merkmale fallen in verschiedene Bäume, und die Bäume werden an verschiedenen Proben trainiert.


Abb. 1. Schema des Random Forest

Autor: Maxim Dmitrievsky

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben