"Wildgewordene" Mql5-Cloud Agenten (Speicherproblem)

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
Christian
2312
Christian  

In letzter Zeit muss ich immer häufiger feststellen das die Agenten über die Strenge schlagen.

Der Speicherverbrauch schnellt auf einmal so weit in die Höhe das der ganze Server ins trudeln kommt.

Danach bleibt mir immer nur ein Neustart. RDP, Teamviewer funktionieren dann nicht mehr. Sämtliche remote Befehle kommen nicht mehr an.


Gibt es Wege den Speicherverbrauch zu Begrenzen ? Optionen irgendwo ?

Für mich sieht das eher nach einem Bug aus.Ein Agent mit 6 GB Speicher verbrauch ist sicher nicht normal.


Ein paar Beweis Bilder meiner Überwachungssoftware.

Die Spikes für das RAM gegen bis auf 2% runter.

Auslagerungsdatei wird zu 50% genutzt und der freie Speicher der SSD C: klappt um 8 % ein ( 256GB SSD !!)

Bilder:

Auslagerungsdatei


Ram

Log eines Agenten: Immer wieder Fehler "Mem Execp"


Installiert sind auf einem 6700-T 16Gb ram  8 Agenten.

Die eigentlich sehr gut und stabil laufen. Eine Reduzierung auf 4 ändert nichts . 


Möchte diese Agenten eigentlich nicht deiinstallieren da sie doch eine kleines Sümmchen dazu beitragen.


Ideen ?

Dateien:
Carl Schreiber
Moderator
7395
Carl Schreiber  

Ich habe mir vorgestern Bitdefender 2019 neu installiert und gestern hat der meinen PCchen (6 Kerne und seit Sonntag 64GB RAM) komplett 'nieder gerungen'.
RAM zu 99.9% ausgenutzt, CPU-Last bei unter 1% , es wurde wohl ständig 'geswapt', wodurch die LED der Festplatte ständig am Leuchten war - kein Flackern, keine kurzen 'Auszeiten'.
Mein PC war wie tot. Zwar bewegte sich die Maus, aber die Reaktion auf einen Klick dauerte 20, 30 Minuten oder mehr.

Das Deinstallieren es Bitdefenders (Systemsteuerung => Programme deinstallieren) bis alles weg war hat wohl insgesamt 2 Stunden gedauert - aber seitdem schnurrt mein PCchen wieder wie vorher, selbst wenn durch den MetaTester alle 12 Threads die CPU zu 100% auslasten.

Ich habe das (inkl. den Links zum Terminal und dem MetaTester) denen vom Bitdefender geschrieben, dass wahrscheinlich die geladenen Kurse (~30GB seit 11.10. bei mir als ich Win 7 neu installiert habe) ständig auf Malware untersucht werden.

Das der Bitdefender auch ein Problem mit den Zertifikaten des FF macht, bleibt er erstmal weg, bis ich von denen höre, sie hätten das Problem gelöst.

Lars Rompe
1580
Lars Rompe  

Eine auf MS Bordmitteln basierende Lösung ist mir nicht bekannt.

Es gibt aber einige pfiffige Tools, welche CPU und RAM Usage für Prozesse/Services beschränken oder automatisch optimieren können:

https://bitsum.com/howfree/


Für meine live-Server habe ich allerdings gar keine Testing Services aktiviert (und auch andere Apps und Services massiv eingeschränkt) - das spart mir viel Ärger.

How Free Is Free? What is Freemium?
How Free Is Free? What is Freemium?
  • bitsum.com
Freemium is a term coined in the software industry for a licensing model by which application is free, but has some restrictions or offers additional functionality in a Premium/Pro edition of the software. How Free is Process Lasso? Did you know Process Lasso was the FIRST utility of its kind? Bitsum literally created the real-time PC...
Christian
2312
Christian  
Lars Rompe:

Eine auf MS Bordmitteln basierende Lösung ist mir nicht bekannt.

Es gibt aber einige pfiffige Tools, welche CPU und RAM Usage für Prozesse/Services beschränken oder automatisch optimieren können:

https://bitsum.com/howfree/


Für meine live-Server habe ich allerdings gar keine Testing Services aktiviert (und auch andere Apps und Services massiv eingeschränkt) - das spart mir viel Ärger.

Schau ich mir mal an , danke Lars
Christian
2312
Christian  
Carl Schreiber:

Ich habe mir vorgestern Bitdefender 2019 neu installiert und gestern hat der meinen PCchen (6 Kerne und seit Sonntag 64GB RAM) komplett 'nieder gerungen'.
RAM zu 99.9% ausgenutzt, CPU-Last bei unter 1% , es wurde wohl ständig 'geswapt', wodurch die LED der Festplatte ständig am Leuchten war - kein Flackern, keine kurzen 'Auszeiten'.
Mein PC war wie tot. Zwar bewegte sich die Maus, aber die Reaktion auf einen Klick dauerte 20, 30 Minuten oder mehr.

Das Deinstallieren es Bitdefenders (Systemsteuerung => Programme deinstallieren) bis alles weg war hat wohl insgesamt 2 Stunden gedauert - aber seitdem schnurrt mein PCchen wieder wie vorher, selbst wenn durch den MetaTester alle 12 Threads die CPU zu 100% auslasten.

Ich habe das (inkl. den Links zum Terminal und dem MetaTester) denen vom Bitdefender geschrieben, dass wahrscheinlich die geladenen Kurse (~30GB seit 11.10. bei mir als ich Win 7 neu installiert habe) ständig auf Malware untersucht werden.

Das der Bitdefender auch ein Problem mit den Zertifikaten des FF macht, bleibt er erstmal weg, bis ich von denen höre, sie hätten das Problem gelöst.

Das könnte es sein aber Carl ich sehe ja für jeden Agenten-Process genau den Speicherverbrauch und der Virenscanner ist so wie immer.

Würde den erstmal ausschließen. Nutze Kaspersky

Ich schau mal ob ich mit Lars seinem Tool die Jungs in Zaum halten kann .

Gruß

Carl Schreiber
Moderator
7395
Carl Schreiber  

Hier die Nachricht vom Boss selbst:

Wir haben ein Speicherleck gefunden und werden in ein paar Stunden ein Update für MetaQuotes-Demo veröffentlichen.

Das Cloud-Netzwerk wurde vorübergehend gestoppt und zuerst aktualisiert.

Entschuldigen Sie bitte den Fehler.
Christian
2312
Christian  
Genausowas muss es sein.
Echt bloed das solche wichtigen Infos nur im russischen forum zu finden sind.

Aber sie werden gefunden, danke Carl
Christian
2312
Christian  

Soeben ist 1958 live bei nir. Werde berichten ob das Problem weg ist.

Lustig: hab eben den Fred im RU etwas gelesene. Da reißt es anscheinend einem Firmen Chef die ganze IT runter. Alle in Panic.... Herjej sowas hat doch in Firmen nichts zu suchen.



Carl Schreiber
Moderator
7395
Carl Schreiber  
Christian:

Soeben ist 1958 live bei nir. Werde berichten ob das Problem weg ist.

Lustig: hab eben den Fred im RU etwas gelesene. Da reißt es anscheinend einem Firmen Chef die ganze IT runter. Alle in Panic.... Herjej sowas hat doch in Firmen nichts zu suchen.

Der korrigierte MetaTester ist bei mir schon um ~14:30 angekommen! Das Terminal kam erst am Abend!

Ich finde es beeindruckend, dass der CEO sich selbst 1) an dem Problem-Thread teilnimmt und sich dann auch noch b) entschuldigt und c) den Fehler innerhalb 1 Tages korrigiert.

Für das Win10-update vom Okt. von M$ gab es erst jetzt eine Fehlerkorrektur oder so ähnlich und da ist anscheinen auch noch nicht alles umgesetzt!

Otto Pauser
1078
Otto Pauser  
Danke Carl!
Christian
2312
Christian  

Nach einem Tag kann man auf jeden fall eine Beruhigung fesstellen. Rote Kasten

Denke das Update hat was gebracht


Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben