Market Order oder Pending Order, Unterschied bei der Ausführungsqualität

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
fintrad0
28
fintrad0  

Hallo,

hat vielleicht jemand verlässliche Informationen darüber, ob es einen Unterschied bei der Ausführungsqualität zwischen dem Triggern einer Pending-Order bzw. dem Platzieren einer Market-Order (selber Marktpreis) gibt?

Damit meine ich vor allem, Spread, Slippage, Ausführungszeit etc, wenn schnelle Kursbewegungen entstehen (z. B. News).

Ich bastle gerade an einem Scalp-EA, der die Straddle-Strategie als Vorbild hat und würde gerne den "besseren" Ordertyp nehmen, falls es diesen gibt.

Die Idee wäre also, entweder eine Pending-Order bei einem bestimmten Marktpreis zu platzieren oder bei diesem Marktpreis mit einer Market-Order in den Markt zu gehen.

Mit dem Strategietester im Metatrader kann man keine Unterschied ausmachen weil hier Optimalbedingungen herangezogen werden. Und, subjektive Meinungen helfen hier nicht wirklich weiter wenn es um Pips geht.

Danke, für Eure Antworten!

Gruß

Werner

amando
1068
amando  

 Spread, Slippage, Ausführungszeit hängt eben stark vom Markt ab. Der Spread ist bei Pending order und bei Market order zum gleichen Zeitpunkt gleich. Der slip hängt von der Ausführungszeit ab. Die Ausführungszeit ist Abhängig von der Serverauslastung und der Marktsituation ab. Generell liegt die Pending Order schon am Server vom Broker, somit sollte diese in der Ausführung schneller sein.

fintrad0
28
fintrad0  
amando:

 Spread, Slippage, Ausführungszeit hängt eben stark vom Markt ab. Der Spread ist bei Pending order und bei Market order zum gleichen Zeitpunkt gleich. Der slip hängt von der Ausführungszeit ab. Die Ausführungszeit ist Abhängig von der Serverauslastung und der Marktsituation ab. Generell liegt die Pending Order schon am Server vom Broker, somit sollte diese in der Ausführung schneller sein.

Danke, amando. 

Ich dacht mir schon, dass es beim Spread keinen Unterschied geben dürfte. Mir sind zwar noch keine Unterschiede zwischen den Ordertypen aufgefallen, das liegt aber daran, dass ich keine direkte Vergleichsmöglichkeit habe. 

Slippage entsteht ja dann, wenn die Transaktion, aus verschiedenen Gründen, nicht zum gewünschten Preis durchgeführt werden kann. Eventuell gibt es eine Art "Vorrangregelung", wenn mehrere Order zum selben Wunschpreis beim Broker eintreffen und nicht genügend Abnehmer für diesen Preis vorhanden sind. Müssten dann nicht Pendingorder zuerst abgearbeitet werden (da zeitlich früher erstellt) bevor Marketorder zu diesem Preis ausgeführt werden?

Vielleicht kennt ja jemand die genauere Reihenfolge bei der Abarbeitung der Orders.

Gruß

Werner

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben