Aktualisierung eines Indikators

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
Kostbar
478
Kostbar  

Liebe Kollegen,


ich verwende den Metatrader 4 und nutze dort ausschließlich bei MQL5 gekaufte Indikatoren.

In der letzten Woche mietete ich einen Indikator, der sich allerdings nach einer Korrektur von z.B. long auf short und wieder zu long nicht selbst aktualisiert. 

Ich habe mich mit den Programmierern (Indien) in Verbindung gesetzt, die das dort vor Ort geprüft haben, aber keine Bugs feststellen konnten. Sie gaben mir einige Tips zur Änderung der Einstellungen. Das habe ich gemacht.

Und zusätzlich den Metatrader komplett gelöscht, neu aufgelegt, keine alten Templates oder .sets verwendet, sondern ganz neue erstellt.

Mehrfach den PC heruntergefahren und wieder hochgefahren.

Trotzdem muß ich den Indikator stets manuell aktualisieren, wenn eine Richtungsänderung kommt.

Das geht natürlich auf Dauer nicht und ist für mehrere ZE auch mühsam.

Hat jemand evtl. eine ähnliche Erfahrung und kann mir einen Hinweis geben, woran das liegen könnte?

Lieben Dank für eine Antwort.

Viele Grüße Dagi

Carl Schreiber
Moderator
10116
Carl Schreiber  

Das ist wohl ein Problem des Indikators - wenn Indien nicht reagiert,

würde ich zuerst in der Diskussion das Problem beschreiben (auch als Warnung für andere)

und dann uU. auch an den Service Desk wenden (links in Deinem Profil).

Aber Du solltest schon mit mehr Details zB. Snapshots, von dem, was Du erwartest und was (nicht) passiert!

Kostbar
478
Kostbar  
Carl Schreiber:

Das ist wohl ein Problem des Indikators - wenn Indien nicht reagiert,

würde ich zuerst in der Diskussion das Problem beschreiben (auch als Warnung für andere)

und dann uU. auch an den Service Desk wenden (links in Deinem Profil).

Aber Du solltest schon mit mehr Details zB. Snapshots, von dem, was Du erwartest und was (nicht) passiert!

Hallo, Carl,

ja, Snapshots habe ich jede Menge gemacht. Ich teste den Indikator bereits 2 Wochen.

Und auch in der Diskussion das Problem angesprochen. Dort hat man mir von der Firma dann o.g. geantwortet (keine Fehler festzustellen). 

Ich hatte, nachdem der Indikator dann vermeintlich lief, eine gute Bewertung geschrieben, die hab ich aber jetzt wieder gelöscht.

Heute habe ich nochmal zu den Programmierern geschrieben und auch wieder Fotos geschickt.

Z.B. hatte der Indikator mir ein Sellsignal gesandt, die TPs waren dann aber über der Sellmarke angegeben. Da kann ja was nicht stimmen. 

Und der SL in M1 sollte über 300 Punkte betragen ... :-)).

Ich warte mal ab, ob sich die Firma nochmal meldet, sonst wende ich mich an den Service Desk. Vielen Dank, Carl.

Carl Schreiber
Moderator
10116
Carl Schreiber  
  1. Naja, ein "TP über dem Sell-Entry" ist natürlich komisch, könnte aber einen Sinn machen, wenn nach einiger Zeit(!), in der sich die Preise entgegen der Position entwickelten, der EA oder das Signal einen halbwegs guten Ausstieg sucht.
  2. Ein SL von 300 macht uU. auch einen Sinn, wenn zB. das Signal auf H1 oder H4 errechnet wurde. Der ATR kann dann durchaus 300 und mehr bei EURUSD erreichen, die BollingerBänder sind da manchmal noch weiter auseinander.
  3. Außerdem gibt es EAs, die ihre TP nah, die SL weit weg legen. Damit kriegt man einen hohe Anzahl positiver Positionen (mit denen man werben kann!), aber ein SL macht 10,20, ... profitable zunichte.
Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben