Erweiterte Einstellungen des Testers

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
Christian
3160
Christian  

Kann jemand die Funktionen erklären?


Alain Verleyen
40300
Alain Verleyen  
Christian :

Kann jemand die Funktionen erklären?


Hier können Sie benutzerdefinierte Einstellungen für einen Backtest / eine Optimierung festlegen: Auftragsfilter, Marge und Provision. Noch nicht dokumentiert, so dass Sie sogar erkunden können.
amando
2878
amando  
Alain Verleyen:
Hier können Sie benutzerdefinierte Einstellungen für einen Backtest / eine Optimierung festlegen: Auftragsfilter, Marge und Provision. Noch nicht dokumentiert, so dass Sie sogar erkunden können.

Das ist aber i. Der regulären built, warum ist da keine Beschreibungen?

Christian
3160
Christian  

Egal was dort steht die Trades werden nicht begrenzt. Was man ja vermuten würde.

amando
2878
amando  
Christian:

Egal was dort steht die Trades werden nicht begrenzt. Was man ja vermuten würde.

Möglich das dies nur beim optimieren gilt?

Christian
3160
Christian  
amando:

Möglich das dies nur beim optimieren gilt?

Nein, dort auch nicht.
Alain Verleyen
40300
Alain Verleyen  
Christian :

Egal was dort steht die Trades werden nicht begrenzt. Was man ja vermuten würde.

Ja, scheint nicht zu funktionieren. Keine Ahnung, ob es sich um einen Fehler oder eine Funktion handelt :-D

Ich hatte die Provision Sachen aber arbeiten.

Christian
3160
Christian  
Alain Verleyen:

Ja, scheint nicht zu funktionieren. Keine Ahnung, ob es sich um einen Fehler oder eine Funktion handelt :-D

Ich hatte die Provision Sachen aber arbeiten.

Nun werde ich mal MQ  entlasten. In den Release Notes steht was dazu:


Tester

  1. Zusätzliche Funktionen zum Festlegen von nutzerdefinierten Handelskontoeinstellungen während des Strategietests, wie z.B. Handelsbeschränkungen, Margin-Einstellungen und Provisionen. Die neuen Funktionen bieten erweiterte Möglichkeiten zur Modellierung verschiedener Handelsbedingungen.



    Allgemeine Einstellungen
    In diesem Abschnitt können Sie die maximale Anzahl offener Orders und Positionen festlegen, die gleichzeitig auf dem Konto existieren dürfen. Zusätzlich können Sie Zeiten konfigurieren, in denen das Programm nicht handeln darf.

    Marge
    Der Teil ermöglicht die Konfiguration von Regeln der Reservierung für die Marge und von Positionsabrechnungssystemen, die beim Testen verwendet werden können:

    • Risikomanagement — Risikomanagementmodell: OTC- und Börsenmodell, Netting und Hedging-Systeme. Für Einzelheiten lesen Sie bitte die Hilfe.
    • Margin-Call-Level — wenn dieses Level erreicht ist, wechselt das Konto in den Status Margin-Call.
    • Stop-Out-Level — wenn dieses Level erreicht ist, werden alle Aufträge storniert und alle Handelspositionen geschlossen. Diese Levels können in Prozent und in Geld angegeben werden. Im ersteren Fall werden sie durch den Vermögenswert auf dem Konto bestimmt. Wenn "In Prozent" gewählt wird, werden die Level als der Wert des Kontos "Margin-Level" (Geldmittel/Margin*100) definiert.
    • Unrealisierter Gewinn — berücksichtigt den aktuellen schwankenden Gewinn/Verlust in der freien Marge:
      • Keine Verwendung der nicht realisierten Gewinne/Verluste — Gewinn/Verlust der offenen Positionen werden nicht in die Berechnung einbezogen.
      • Nicht realisierte Gewinne/Verluste verwenden — Gewinne/Verluste der offenen Positionen werden in die Berechnung einbezogen.
      • Nicht realisierte Gewinne verwenden — nur die Gewinne einbeziehen.
      • Nicht realisierte Verluste verwenden — nur die Verluste berücksichtigen.
    • Täglich fixierter Gewinn — berücksichtigt den täglich fixierten Gewinn/Verlust des Kunden in der freien Marge:
      • Täglich fixer Gewinn/Verlust verwenden — Gewinne und Verluste, die während eines Handelstages erhalten wurden, werden in die freie Marge einbezogen.
      • Täglich fixierter Verlust — berücksichtigt nur den während des Handelstages erhaltenen Verlust. Während des Tages wird der erhaltene Gewinn im Feld Sonderkonto ("Gesperrt") gesammelt. Am Ende des Handelstages wird der kumulierte Gewinn freigegeben (auf Null gesetzt) und dem Kontostand hinzugefügt (in der freien Marge enthalten).
    • Festen Gewinn am Ende des Tages freigeben — diese Option wird nur dann verfügbar, wenn die Option "Festen Tagesverlust verwenden" gewählt wird. Wenn sie aktiviert ist, wird der kumulierte Gewinn am Ende des Tages aufgelöst (und somit in die freie Marge einbezogen). Andernfalls bleibt dieser Gewinnbetrag gesperrt.

    Provisionen
    Dieser Abschnitt bietet die Kontrolle über die Kommissionen, die für alle Handelsoperationen erhoben werden.

    • Die Provision kann einstufig und mehrstufig sein, d.h. unabhängig vom Dealvolumen/Umsatz sein oder von deren Größe abhängen. Entsprechende Daten werden im Terminal angezeigt.
    • Die Provision kann sofort nach Geschäftsabschluss oder am Ende eines Handelstages/Monats berechnet werden.
    • Getrennte Provisionen können je nach Deal-Richtung erhoben werden: Eingang, Ausgang oder beide Typen.
    • Die Provision kann pro Los oder pro Deal berechnet werden.
    • Die Provision kann in Geld, Prozentsatz oder Punkten berechnet werden.


  2. Optimierte und beschleunigte Arbeit im Market-Scanner-Modus, bei dem mehrere Testdurchgänge für alle in der Market Watch verfügbaren Symbole durchgeführt werden.
  3. Deal- oder das Positionsvolumina werden jetzt bei der Berechnung des Gewinns in Pips berücksichtigt. Zuvor wurde die Berechnung nur für ein Los durchgeführt.
  4. Verbesserte Kontrolle über das Diagramm der Optimierungsergebnisse. Die Bildlaufoption wurde für ein gezoomtes Optimierungsdiagramm hinzugefügt. Durch Doppelklicken auf einen Diagrammpunkt wird das entsprechende Ergebnis in der Durchgangstabelle ausgewählt
Für fortgeschrittene Nutzer - Handelsoperationen - MetaTrader 5 Hilfe
Für fortgeschrittene Nutzer - Handelsoperationen - MetaTrader 5 Hilfe
  • www.metatrader5.com
Margin-Berechnung: Retail Forex, Futures — Margin-Berechnung für alle Typen von Instrumenten, Konvertierungsregeln und Margin-Discounts für Spread-Instrumente. Collateral Instruments — Die Handelsplattform bietet einen speziellen Typ an nicht-handelbaren Instrumenten, welche genutzt werden können, die benötigte Margin für das Öffnen anderer...
werner111053
116
werner111053  
Christian:

Nun werde ich mal MQ  entlasten. In den Release Notes steht was dazu:


Tester

  1. Zusätzliche Funktionen zum Festlegen von nutzerdefinierten Handelskontoeinstellungen während des Strategietests, wie z.B. Handelsbeschränkungen, Margin-Einstellungen und Provisionen. Die neuen Funktionen bieten erweiterte Möglichkeiten zur Modellierung verschiedener Handelsbedingungen.



    Allgemeine Einstellungen
    In diesem Abschnitt können Sie die maximale Anzahl offener Orders und Positionen festlegen, die gleichzeitig auf dem Konto existieren dürfen. Zusätzlich können Sie Zeiten konfigurieren, in denen das Programm nicht handeln darf.

    Marge
    Der Teil ermöglicht die Konfiguration von Regeln der Reservierung für die Marge und von Positionsabrechnungssystemen, die beim Testen verwendet werden können:

    • Risikomanagement — Risikomanagementmodell: OTC- und Börsenmodell, Netting und Hedging-Systeme. Für Einzelheiten lesen Sie bitte die Hilfe.
    • Margin-Call-Level — wenn dieses Level erreicht ist, wechselt das Konto in den Status Margin-Call.
    • Stop-Out-Level — wenn dieses Level erreicht ist, werden alle Aufträge storniert und alle Handelspositionen geschlossen. Diese Levels können in Prozent und in Geld angegeben werden. Im ersteren Fall werden sie durch den Vermögenswert auf dem Konto bestimmt. Wenn "In Prozent" gewählt wird, werden die Level als der Wert des Kontos "Margin-Level" (Geldmittel/Margin*100) definiert.
    • Unrealisierter Gewinn — berücksichtigt den aktuellen schwankenden Gewinn/Verlust in der freien Marge:
      • Keine Verwendung der nicht realisierten Gewinne/Verluste — Gewinn/Verlust der offenen Positionen werden nicht in die Berechnung einbezogen.
      • Nicht realisierte Gewinne/Verluste verwenden — Gewinne/Verluste der offenen Positionen werden in die Berechnung einbezogen.
      • Nicht realisierte Gewinne verwenden — nur die Gewinne einbeziehen.
      • Nicht realisierte Verluste verwenden — nur die Verluste berücksichtigen.
    • Täglich fixierter Gewinn — berücksichtigt den täglich fixierten Gewinn/Verlust des Kunden in der freien Marge:
      • Täglich fixer Gewinn/Verlust verwenden — Gewinne und Verluste, die während eines Handelstages erhalten wurden, werden in die freie Marge einbezogen.
      • Täglich fixierter Verlust — berücksichtigt nur den während des Handelstages erhaltenen Verlust. Während des Tages wird der erhaltene Gewinn im Feld Sonderkonto ("Gesperrt") gesammelt. Am Ende des Handelstages wird der kumulierte Gewinn freigegeben (auf Null gesetzt) und dem Kontostand hinzugefügt (in der freien Marge enthalten).
    • Festen Gewinn am Ende des Tages freigeben — diese Option wird nur dann verfügbar, wenn die Option "Festen Tagesverlust verwenden" gewählt wird. Wenn sie aktiviert ist, wird der kumulierte Gewinn am Ende des Tages aufgelöst (und somit in die freie Marge einbezogen). Andernfalls bleibt dieser Gewinnbetrag gesperrt.

    Provisionen
    Dieser Abschnitt bietet die Kontrolle über die Kommissionen, die für alle Handelsoperationen erhoben werden.

    • Die Provision kann einstufig und mehrstufig sein, d.h. unabhängig vom Dealvolumen/Umsatz sein oder von deren Größe abhängen. Entsprechende Daten werden im Terminal angezeigt.
    • Die Provision kann sofort nach Geschäftsabschluss oder am Ende eines Handelstages/Monats berechnet werden.
    • Getrennte Provisionen können je nach Deal-Richtung erhoben werden: Eingang, Ausgang oder beide Typen.
    • Die Provision kann pro Los oder pro Deal berechnet werden.
    • Die Provision kann in Geld, Prozentsatz oder Punkten berechnet werden.


  2. Optimierte und beschleunigte Arbeit im Market-Scanner-Modus, bei dem mehrere Testdurchgänge für alle in der Market Watch verfügbaren Symbole durchgeführt werden.
  3. Deal- oder das Positionsvolumina werden jetzt bei der Berechnung des Gewinns in Pips berücksichtigt. Zuvor wurde die Berechnung nur für ein Los durchgeführt.
  4. Verbesserte Kontrolle über das Diagramm der Optimierungsergebnisse. Die Bildlaufoption wurde für ein gezoomtes Optimierungsdiagramm hinzugefügt. Durch Doppelklicken auf einen Diagrammpunkt wird das entsprechende Ergebnis in der Durchgangstabelle ausgewählt

Das liest sich gut!
Einiges davon habe ich wie wohl die meisten von uns schon "zu Fuß" programmiert, anderes wird mich wohl nie interessieren, aber Anregungen sind es auf jeden Fall.
Vor allem, wenns auch funktioniert!
Danke Christian für die Zusammenstellung

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben