Windows Build 1809 und MT5

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
Christian
3185
Christian  

Bekam eben das große Update auf die Entwickler Maschine.

Bis auf die Passwort Resets nichts auffälliges.

Christian
3185
Christian  

Nun muss ich doch eine Warnung geben .


Als erstes viel mir vor ein paar Tagen auf das der START Button von Windows nicht mehr das Menu zeigte. Soweit ok , wird sicherlich mit einem neuen Update bereiningt.

Dann fingen die Browser an zu spinnen. Firefox und Chrome ließen sich nicht mehr starten oder zufällig mal starten. Beendeten sich aber auch willkürlich.

Ab hier wirds ekelig. Arbeiten unmöglich geworden.


Ich musste die neuesten Beta Versionen installieren. Dann war ein arbeiten wieder möglich.


Da auch die eigene Systemlandschaft vom Weihnachtsmann nicht vergessen wurde spendierte ich der Entwicklermaschiene etwas RAM.

Normalerweise kein Akt. Mainboard Hersteller durchsuchen welche Riegel "proofed" sind , bestellen und dann einbauen.(20 Jahre Erfahrung mit selbstgebauten PCs)

Dann zeigte sich ein merkwürdiges Verhalten. Windows zeigt an 48GB installiert aber nur 24 nutzbar. Vorher waren es 16. Also hat Windows ja irgenwie etwas vom neuen "bereitgestellt"

Defekt scheint eigentlich nicht möglich. Das web brachte auch keine Erkenntnisse . Alle die solche Probleme hatten meldeten irgendwann gelöst aber keiner sagt waran es genau lag. *kopfkratz*

Als letzen Versuch besuchte ich das Bios und stellte die Taktrate des Speichers auf die kleinste Stufe 1833 ( Riegel sind 2400er) .


Äääähmm ...nö .....

Windows 1809 liefert einen STOP code nach dem anderen .Reparieren ging nicht . Nach 2 Tagen entnervten Versuchen reifte der Gedanke ,sind die Riegel defekt oder nicht kompatibel?

Kurz die Backups geprüft....gut ..also ran .

Windows Media Creator einen neuen Stick erstellen lassen mit 1809 !!!

Installation gestartet ....alles reibungslos. PC lebt wieder mit 2400Mhz . RAM nicht defekt oder inkompatibel.


Höchste Vorsicht ist geboten werd das Update sich holt.

Carl Schreiber
Moderator
9869
Carl Schreiber  

Ich habe noch kurz vor dem Oktober-Update Win 10 von meiner Maschine geschmissen und Win 7 installiert.

Ich bin sehr glücklich damit!

Obwohl M$ sagt Win 7 läuft nicht mit den neuesten CPUs, Boards, ... KEINE Probleme (ich habe eine Intel i7-8700), bis auf eines:

Anscheinend hat Microsoft im März 2017 mit dem Update KB4012218 begonnen, diese Prüfung des CPU-Typs zu machen und verweigert alle neuen Installationen, wenn diesbezüglich ein Schalter umgelegt wurde.

Ich habe erst einmal:

  1. Das automatische Update abgedreht.
  2. Alles bis März 2017 upgedatet.
  3. Später, wenn ich Zeit habe, werde ich versuchen Weiteres zu installieren. Immerhin bei Win 7 (anders als bei Win 10!!) funktioniert die Versionsrücksetzung ja noch!

Übrigens Win 7 ultimate ist teurer als Win 10 professional! Auch ein Beliebtheits- oder Qualitätszeichen!!

Ceterum censeo fenestras X non esse ad rem accommodatas!

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben