Indikator wegen Funktionsmängel zurückgegeben, Geld zurückerhalten ... bekomme es aber nicht auf mein privates Konto

Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben
Kostbar
420
Kostbar  

Hallo,

 

ich hatte einen Indikator gekauft ... 300 USD.

 

 

Dieser hatte erhebliche Funktionsmängel. Er war unbrauchbar. Ich mußte ihn löschen.

 

Ich bat um Rückerstattung meines Zahlungsbetrages. 

 

Daraufhin wurde mir von MQL5 der Betrag von 300 USD auf mein MQL5-Konto gutgeschrieben.

 

Aber .... ich bekomme es von diesem Konto nicht auf mein privates Konto.

 

MQL5 schreibt dazu: Ich könne selbst nur Geld abheben, was ich auch verdient habe.

 

Das kann doch nicht sein. Das ist mein privates Geld. Ich kann doch nichts dafür, dass der Indikator nicht funktionierte.

 

Jetzt habe ich beides nicht. Ich habe den Indikator nicht und ich habe meine 300 USD nicht, weil sie bei MQL5 festgehalten werden. Das ist doch unmöglich.

 

Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann einen Lösungsweg nennen? 

Carl Schreiber
Moderator
7394
Carl Schreiber  
Wenn Du auf 'Dein' Payments gehst siehst Du dann nicht Withdraw from Account und dann PayPal und dann das Feld für den Geldbetrag max: ...?
Christian
2316
Christian  

Dann ist es wohl eine Gutschrift. Die 300 Mäuse kannst du nur intern wieder ausgeben. Also im Umfeld von MQl5

 

Daran ändert auch nicht der Vorschlag von Carl.

 

Mit selbstverdient meint MQL5 alles was mit der Cloud oder dem Freelance  Service eingenommen wurde.

Darunter fällt natürlich auch verkaufte Produkte.

 

Kurzum ...kein Geld zu rück sondern Gutschrift.

Eigentlich ok , da hier ja keine Gesetze wie wir deutschen sie gewohnt sind greifen. Wobei da im Fernabsatzgesetz Software von der Rückgabe ausgeschlossen ist.

 

Trotz der Gutschrift immer noch eine Gute Reaktion.

Kopf hoch ...und besser auswählen was du kaufst.  

Kostbar
420
Kostbar  
Carl Schreiber:
Wenn Du auf 'Dein' Payments gehst siehst Du dann nicht Withdraw from Account und dann PayPal und dann das Feld für den Geldbetrag max: ...?

Hallo, Carl,

 

doch ich sehe die Felder, aber ich kann sie nicht anclicken. Deshalb hatte ich bei MQL5 nachgefragt. Dort wurde dann gesagt, ich könne mir das Geld nicht auf mein privates Konto überweisen, weil es nicht selbst verdient ist.

 

Irgendwie finde ich das nicht in Ordnung. Ich habe einen Indikator gekauft, der defekt war. In solchen Fällen sollte man das Geld auch zurückerhalten und nicht eine Gutschrift erhalten. 

Kostbar
420
Kostbar  
Christian:

Dann ist es wohl eine Gutschrift. Die 300 Mäuse kannst du nur intern wieder ausgeben. Also im Umfeld von MQl5

 

Daran ändert auch nicht der Vorschlag von Carl.

 

Mit selbstverdient meint MQL5 alles was mit der Cloud oder dem Freelance  Service eingenommen wurde.

Darunter fällt natürlich auch verkaufte Produkte.

 

Kurzum ...kein Geld zu rück sondern Gutschrift.

Eigentlich ok , da hier ja keine Gesetze wie wir deutschen sie gewohnt sind greifen. Wobei da im Fernabsatzgesetz Software von der Rückgabe ausgeschlossen ist.

 

Trotz der Gutschrift immer noch eine Gute Reaktion.

Kopf hoch ...und besser auswählen was du kaufst.  

Danke, Christian, für deine Rückmeldung.

 

Ich kann es schon verstehen, nur kann ich solche Regelungen nicht nachvollziehen. Denn es wurde von MQL5 ganz klar ein defekter Indiktator verkauft, der erhebeliche Funktionsmängel hatte. Er meldete ununterbrochen Fehlsignale. Wenn man sowas zurückgibt, und es steht ja in den AGBs, dass man Indikatoren, die Funktionsmängel aufweisen, zurückgeben kann, dann sollte man sein Geld auch zurückerhalten und nicht eine Gutschrift erfolgen.

Ich werde mal meinen Rechtsanwalt fragen, ob das tatsächlich untermauert ist. Falls nicht, werde ich dagegen angehen.

 Aber das kann nur ein Rechtsanwalt prüfen. Ich bin da logischerweise ein Laie. 

Kostbar
420
Kostbar  
Kostbar:

Danke, Christian, für deine Rückmeldung.

 

Ich kann es schon verstehen, nur kann ich solche Regelungen nicht nachvollziehen. Denn es wurde von MQL5 ganz klar ein defekter Indiktator verkauft, der erhebeliche Funktionsmängel hatte. Er meldete ununterbrochen Fehlsignale. Wenn man sowas zurückgibt, und es steht ja in den AGBs, dass man Indikatoren, die Funktionsmängel aufweisen, zurückgeben kann, dann sollte man sein Geld auch zurückerhalten und nicht eine Gutschrift erfolgen.

Ich werde mal meinen Rechtsanwalt fragen, ob das tatsächlich untermauert ist. Falls nicht, werde ich dagegen angehen.

 Aber das kann nur ein Rechtsanwalt prüfen. Ich bin da logischerweise ein Laie. 

Ich fühle mich jetzt auch regelrecht gezwungen, einen Kauf zu tätigen, den ich gar nicht tätigen will. Und das ohne meine Schuld. 

Dazu kommt, ich bin eigentlich indikatorenmäßig schon gut ausgestattet. Ich wüßte im Moment gar nicht, was ich hier als Alternative kaufen sollte.

Ich empfinde das so, dass mein privates Geld eingefroren wird und mir die Handhabe über mein eigenes Geld verwehrt wird. 

Christian
2316
Christian  

Da wird jeder Anwalt abwinken. Streitwert 300 € und MQL5 ist im Ausland(Russland ?).

Viel Glück 

Kostbar
420
Kostbar  

Außerdem ist es doch so, dass MQL5 auch verpflichtet ist, eine mängelfreie Ware zu liefern. Und wenn das nicht erfolgt, können sie doch nicht sagen, ok, wir erkennen den Mangel an ... aber für das Geld mußt du jetzt hier etwas anderes kaufen. 

Ich denke nicht, dass das rechtens ist. 

Kostbar
420
Kostbar  
Christian:

Da wird jeder Anwalt abwinken. Streitwert 300 € und MQL5 ist im Ausland(Russland ?).

Viel Glück 

Danke, ich werde mich trotzdem mal erkundigen.
Christian
2316
Christian  
Kostbar:

Außerdem ist es doch so, dass MQL5 auch verpflichtet ist, eine mängelfreie Ware zu liefern. Und wenn das nicht erfolgt, können sie doch nicht sagen, ok, wir erkennen den Mangel an ... aber für das Geld mußt du jetzt hier etwas anderes kaufen. 

Ich denke nicht, dass das rechtens ist. 

Vergiss was du als rechtens oder gerecht empfindest. Es ist eben ein Dienst im Ausland den wir in Anspruch nehmen. Mit allen Risiken.

 Deutsche Gesetze enden an der Grenze. 

Kostbar
420
Kostbar  

Ok .... ich hab da nochmal hingeschrieben und um Überweisung gebeten.

 

Trotzdem, danke, Christian, dass du dich meines Problems angenommen hast. Deine für deine Antworten.

 

Sollte ich eine Nachricht erhalten, poste ich sie hier. 

12
Einloggen oder registrieren, um einen Kommentar zu schreiben